28 Fakten über Frau Hibbel

Blogger fragen, ich antworte

In den letzten Monaten haben sich hier einige Blog-Awards und Nominierungen angehäuft für die ich mich noch gar nicht bedankt,  geschweige denn sie überhaupt beantwortet habe. Asche über mein Haupt. Meine einzige Ausrede ist der ständige Kampf mit der Zeit. :/ Lieben Dank jedenfalls an Christin von tinytraveler, Sabine von Geckofootsteps, Ivana von Weltenbummlerin und Anna-Sophie von Aliciouswonderland. Und ich hoffe ich habe jetzt nicht noch jemanden vergessen.

Da ich Euch nicht mit der 77.000 Antwort auf mein bestes Reise-Highlight nötigen will und vieles bereits in den letzten 3 Jahren schon beantwortet habe, habe ich mir einfach mal ein paar Fragen rausgepickt.

FrauHibbel

Christin von tinytraveler hat mich gefragt:

1) Was war dein erstes Urlaubserlebnis, an das du dich bewusst erinnerst?
Ich glaube meine ersten Urlaubserinnerungen verbinde ich mit Griechenland. Da muss ich aber schon so 6-7 Jahre alt gewesen sein. Da meine Mutter die ersten Jahre meines Lebens mit mir alleinerziehend war, bin ich vorher wahrscheinlich aber auch gar nicht so großartig gereist. Wenn man vom ständigen Hin- und Hergetingel zwischen Mama (Düsseldorf) und Papa (Berlin) absieht.

2) Welches war dein bestes Reiseerlebnis? Doch wieder diese Frage ;).
Das kann ich unmöglich beantworten. Ob ein Jahr Weltreise, ein Jahr Australienumrundung per Campervan, zwei Monate mit meinen Jungs in Thailand oder all die zahlreichen Reisen die ich in die verschiedensten Länder gemacht habe. Es war irgendwie alles toll.

3) Morgen geht’s los! Wohin würdest du jetzt gerne reisen?
Poah….ich nehme jeden Flieger. Hauptsache weg ;). Aber so ganz spontan hätte ich glaub ich mal wieder Bock auf nen Roadtrip durch die USA.

4) Kann man größere Abenteuer auch mit Kindern erleben?
Was meinst Du mit größeren Abenteuern? Man kann natürlich nicht den Mt. Everest besteigen oder Apnoe tauchen gehen. Ansonsten finde ich, daß das Reisen mit Kindern per se schon mal ein Abenteuer ist.

5) Was vermisst du auf Reisen am meisten?
Mein Bett und mein Badezimmer. Sonst nix.

6) Was steht ganz oben auf deiner Bucket-Liste?
Uff…ebenfalls so ne Frage. Meine Bucket Liste ist sehr lang und ständig schiebe ich irgendwas hin und her. Aber Japan und Island steht schon sehr weit vorne. Und ich möchte unbedingt mal in einem Baumhaus und in einem coolen Glamping-Zelt übernachten.

7) Was ist der größte Unterschied zwischen Reisen mit Kind(ern) und Reisen alleine/als Paar?
Reisen ohne Kinder ist easy peasy und totale Entspannung. Mehr muss ich ja wohl nicht sagen, oder? Und alle Eltern nicken jetzt mit dem Kopf, bitte.

8) Kannst du dir vorstellen, komplett aus Deutschland auszuwandern? Wenn ja, wohin?
Könnte ich….für eine gewisse Zeit. Und da kämen dann viele Orte in Frage. Aber an Australien hängt mein Herz schon ganz besonders. Ansonsten habe ich nach über 20 reiseintensiven Jahren aber auch meinen Frieden mit Deutschland geschlossen und weiß es mittlerweile sehr zu schätzen in diesem Land leben zu dürfen.

Ivana von Weltenbummlerin hat mich gefragt:

9) Warum bloggst Du?
Weil es Spass macht und ich mich beim Bloggen über meine Leidenschaft Reisen austoben kann. So schwalle ich wenigstens nicht nur meiner Familie und Freunden die Ohren voll. Tztz. Und natürlich auch, weil uns das Bloggen Reise-Möglichkeiten eröffnet die man als stinknormale Familie üblicherweise nicht so erlebt.

10) Wie motivierst Du Dich zum Artikel schreiben?
Manchmal schreibt man Beiträge einfach leicht und spritzig runter. Und manchmal sitzt man ratlos davor, findet nicht die richtigen Worte und alles zieht sich wie Kaugummi. Daher versuche ich inspirierte Phasen zu nutzen, schreibe quasi mehrere Posts gleichzeitig und auf Vorrat. Und wenn alle Stricke reissen, muss man halt auch mal ne Pause einlegen.

11) Ist bloggen für Dich ein Hobby oder mehr?
Es hat als reines Hobby angefangen und ist zu einem zweiten Teilzeitjob neben meiner eigentlichen Arbeit (also Büro, Kinder und Haus) mutiert. Manchmal frage ich mich schon ob ich des Wahnsinns bin, weil es eigentlich zu viel Arbeit ist. Aber das Bloggen erfüllt mich so sehr, daß ich es auch nicht aufgeben will.

12) Was war zuerst da, die Idee für den Blog oder das Reisen?
Mein Blog ist im Zuge unserer 2monatigen Elternzeit in Thailand entstanden und hat sich anschließend einfach verselbständigt. Wer einen Reiseblog anfängt, in der Hoffnung das sich deshalb tolle Reisekooperationen ergeben, hat aus meiner Sicht das Ziel verfehlt und wird schnell auf die Nase fallen. Denn Bloggen bedeutet sehr viel Einsatz und Arbeit und einem Blogger fällt nix vor die Füsse. Das unterschätzt manch einer vielleicht.

13) Was hast Du immer dabei?
Meine Kamera (Fuji XA-1) und mein Handy (Samsung Galaxy KZoom). Ohne die verlasse ich quasi nicht das Haus.

14) Was machst Du unterwegs, was Du Zuhause nie/kaum machst?
Bücher lesen…traurig aber wahr.

15) Wohin geht die nächste Reise und warum gerade da hin?
Im Sommer geht es in die Region Trondelag nach Norwegen. Dort habe ich mütterlicherseits eine riesige Verwandschaft, die ich schon seit Jahren mal wieder besuchen wollte. Es ist mir  recht wichtig, daß meine Kinder ihre Wurzeln kennenlernen und verstehen woher dieses komische reisefreudige Wikinger-Gen kommt.

Anna-Sophie von Aliciouswonderland hat mich gefragt:

16) Wolltest Du das Bloggen schonmal aufgeben?
Ja….es  gibt immer wieder mal Phasen wo ich mich frage, warum ich das überhaupt mache und meine freie Zeit nicht lieber vermehrt meiner Familie und Freunden widme. Anfange zu stricken oder Bienen zu züchten statt irgendwas in einen luftleeren Raum zu schreiben und sich Menschen mitzuteilen, die ich gar nicht kenne. Aber das Bloggen hat mir schon so viele tolle Möglichkeiten eröffnet und ich habe wundervolle Menschen kennengelernt, die ich im realen Leben nie getroffen hätte. Daher möchte ich es auch nicht missen.

17) Was ist Dein Lieblingsrestaurant?
Falsche Frage für eine Mutter von zwei kleinen Jungs. Essen gehen mit denen gleicht manchmal einem Spießrutenlauf. Bevor ich mir also Geschrei und fliegende Chicken Nuggets in einem schicken In-Restaurant antue, esse ich lieber zuhause. Ich bin also in der Hinsicht so gar nicht mehr up-to-date. Leider.

18)  Welchen Blog ließt Du regelmäßig am liebsten?
Es gibt ganz viele großartige Blogs und täglich werden es mehr. Vor ein paar Jahren habe ich noch täglich eine Blog-Runde gemacht. Mittlerweile schaffe ich das zu meinem Leidwesen so gar nicht mehr und bin froh wenn ich es einmal die Woche kurz schaffe. Daher bitte auch nicht böse sein, wenn ich einfach nicht mehr zum Mitlesen oder gar Kommentieren komme. Es gibt aber eine Handvoll Blogger auf deren Blogs ich regelmäßig schaue.

19) Welche Social Media Kanäle benutzt Du?
Instagram, Facebook und Twitter. Für mehr reicht meine Zeit und Energie einfach nicht mehr aus.

20) Was sammelst Du?
Sand. Ich bringe mir von allen Stränden und Wüsten der Welt Sand mit, den ich übereinandergeschichtet in Flaschen sammel. Tatsächlich gleicht kein Sand dem Anderen. Den rotesten Sand habe ich aus dem australischen Outback mitgebracht und den weißesten von einem Strand namens Lucky Bay an der Westküste Australiens. Da stinkt sogar Malediven-Sand gegen ab.

21) Welchen Blogger würdest Du gerne treffen?
Nic von Luzia Pimpinella. Und Eva vom Hiddengem-Blog, weil ich sie dooferweise gerade erst ganz knapp in Marokko verpasst habe.

Sabine von Geckofootsteps wollte 7 Fakten über mich wissen:

22) Ich befürchte ich bin so gänzlich unspannend, denn ich habe weder ausgesprochene Spleens noch Laster. Reisen, Bücher farblich im Regal sortieren, große Kaffee-Liebe und Ungeduld zählt da sicher nicht.

23) Eigentlich finde ich es vom Gefühl her total cool älter zu werden. Denn man wird tatsächlich weiser. Und in manchen Dingen gelassener. Optisch dürfte man aber bitte bei 30 stehen bleiben.

24) Da ich in den 80er Jahren Teenie war, höre ich Elektro-Musik bis heute am Allerliebsten. Depeche Mode, New Order, Soft Cell oder Ultravox. Alles meins.

25) Ich bin eine totale Schissbux. Tauchen, Bungee Jumping, Sky Diving, Autorennen, Bergsteigen…..ich bin so gar kein Gefahrensucher.

26) Und ich bin auch so gar keine Party-Maus. Noch nie gewesen. Hab ich zwar alles mitgemacht, aber irgendwie hat mich Disko, Feiern, Besaufen und Co. schon immer schnell gelangweilt. Viel lieber sitze ich mit netten Menschen beim Lagerfeuer und mit der Gitarre am Strand. Oder mit vielen Freunden an einem Tisch. Essen, Weinchen trinken und quatschen.

27)  Ich hätte super gerne eine Tochter gehabt und mit ihr den üblichen Mädchenkram gemacht. Bekommen habe ich zwei wilde Kerle. Die sind natürlich super. Aber ich merke doch immer wieder, daß ich Ihnen, wenn es um Ihre Leidenschaft für Kämpfchen, Star Wars (diesen neuen Kram), Ritter, Autos und Co. einfach nicht so folgen kann. So´n gutes Gespräch über den neuesten Nagellack oder ne neue Farbe an der Wand wär auch mal cool. *ggg*

28) Dabei war ich selber nie so das typische Mädchen. Rosa und pink, Prinzessinnenkleider und Puppen waren nie so mein Ding. Lieber habe ich mit meinem Bruder Detektiv gespielt, Captain Future geguckt oder saß mit ihm in den Bäumen.

Jeder der jetzt Lust und Zeit hat, darf sich gerne die Fragen rauspicken die ihm gefallen und den Blog-Award weiterreichen. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf Eure Antworten.

 

13 Kommentare

  1. 25 und 26 ich auch! Und als Mutter nicke ich superheftig und Restaurant ging gar nicht!
    Nach Norwegen möchte ich auch gerne mal, ist meinem Mann leider zu kalt! Tja!
    Sympatische Antworten liebes Hibbelchen! Schönes Wochenende!
    Gros bisou
    Sandra

    • Reisebloggerin Nadine sagt

      Danke schön, liebe Sandra. In Norwegen kann es aber auch echt warm werden. Der letzte Sommer muss ganz krass gewesen sein. Ich hoffe ich bekomme dann dieses Jahr nicht das Dauer- Regenloch ;). Gruss und Kuss nach Brüssel!

  2. Das nächste Lagerfeuer kommt bestimmt! Und wir dann dazu. Auch meins 🙂
    Lieben Gruß nach Kölle!

  3. Hallo liebe Nadine 🙂

    Vielen herzlichen Dank für’s mitmachen und super Antworten 🙂

    Grüße aus Heidelberg,
    Anna-Sophie

    • Reisebloggerin Nadine sagt

      Sehr gerne, liebe Anna-Sophie! Normalerweise bin ich auch immer ganz fix, aber manchmal dauerts halt doch ein bisschen länger. LG nach Heidelberg, Nadine

  4. flögi sagt

    Hallo Nadine,
    du hast so viel geschrieben, daß ich mittlerweile (bis ich es durchgelesen habe) nicht mehr weiß, wozu ich zu allen Themen was kommentieren wollte 🙂 Hätte ich einfach notieren müssen. 🙂
    Was ich bei bloggen noch schön finde, eben das, daß viele Fremde Menschen dich lesen, interessiert sind, dich verehren, währendessen gerade Freunde, von denen du erwarten würdest, daß dich lesen, es nie einmal tun. Unglaublich, wie fremde Menschen treu und begeistert sein können und es ist so super schön.

    Sand habe ich auch sammel wollen, aber zu spät, wo ich schon bestmmt, 15mal wo anders am Meer war und ich bin perfektionist, ich will alles nur dann, wenn es ganz, also perfekt ist, wenn was fehlt, geht es nicht mehr. Ich hole Sand nach Hause, nur wenn es ganz besonders aussieht, aber ich hätte gerne total gleichmäßige Gläschen mit kleinen Aufschriften von Sand von der ganzen Welt, aber wenn ich es in den ersten 15 Jahren nicht gemacht habe, ich es mir jetzt schon zu spät.

    Ich würde dich gerne mal treffen. 😉

    Liebe Grüße

    • Reisebloggerin Nadine sagt

      Du bist ja süß, Flögi. Du stehst auf jeden Fall ganz dick auf meiner Liste wenn ich mal wieder in München sein sollte. 🙂 GlG, Nadine

  5. wir holen das nach, versprochen! Irgendwo spüre ich dich schon noch mal auf und dann erzähl ich dir brühwarm wie es ist Mädelsmama zu sein und wie froh du über nur prügelnde Jungs sein kannst 😉

    • Reisebloggerin Nadine sagt

      Haha! Da bitte ich drum. Irgendwie irgendwo irgendwann. Die Welt ist ja ein Dorf, nicht wahr? 🙂

  6. Döring sagt

    Liebe Nadine,
    Das Wikinger Gen ist natürlich der Knaller! 😀 da kannst Du wahrlich schlecht gegen an kämpfen! 😉
    Lieben Gruß Gabriele

  7. Pingback: Liebster Award - 11 Fragen und Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.