Cascais in Portugal

Ein Wochenende im Kalifornien Europas

Während meines Portugal-Trips im März fiel des Öfteren der Satz, das Lissabon und Umgebung ja das Kalifornien Europas wäre. Und ich finde dieser Vergleich ist gar nicht mal so abwegig, denn es gibt tatsächlich ein paar Parallelen. Eine unglaubliche Steilküste, wundervolle Strände, das Wetter, die 2,5 km lange Hängebrücke Ponte de Abril sowie die Straßenbahnen in Lissabon, die schwer an San Francisco erinnern.

Während meines Aufenthaltes im Martinhal Family Resort hatte ich auch Zeit ein wenig die Umgebung von Cascais zu erkunden. Zusammen mit meiner reizenden Bloggerkollegin Jenny von den Travelistos bin ich stundenlang die Steilküste entlanggewandert und durch die Gassen von Cascais gebummelt. Falls ich jemals ins europäische Ausland auswandern sollte, käme diese Ecke jedenfalls in meine ganz enge Wahl.

#1 Die Steilküste

Vom Martinhal Resort aus, ist man in wenigen Minuten direkt an der Steilküste, die man wunderbar ca. 5 km bis nach Cascais entlangwandern kann. Unterwegs kommt der grandiose Aussichtspunkt Boca de Inferno. Das Wasser peitscht hier selbst bei schönem Wetter z.T. mehrere Meter hoch. Ich mag mir kaum vorstellen, wie infernal es dort aussieht, wenn es mal so richtig stürmt.

#2 Die Innenstadt

Cascais ist ein sehr mondänes Örtchen, mit netten Cafes, Shops, Restaurants und Bars, einer schönen Promenade und ein paar beeindruckenden Bauten. Im März lag die Stadt noch ein bisschen im winterlichen Dornröschenschlaf, aber im Sommer summt und brummt es hier sicher. Schaut unbedingt mal beim Shop Batik auf der Av. Dom Carlos, 80 rein. Ich hätte den Laden am Liebsten leergeshoppt.

#3 Die Strände

Cascais hat einen hübschen Hausstrand, der einen Abstecher lohnt. Der wunderschöne Praia do Guincho, außerhalb von Cascais, lädt aber natürlich viel mehr zum Baden ein. Vom Martinhal Resort kann man mit dem Fahrrad dort hinradeln. Mit Kindern im Schlepptau benötigt man aber eigentlich ein Auto um ihn zu erreichen.

#4 Traumstadt Lissabon

In Lissabon habe ich mich bereits vor 2 Jahren Hals über Kopf verknallt. Blöderweise hatte ich diesmal kaum Zeit für die Stadt, aber hier findet ihr Impressionen unseres letzten Trips dorthin. Wir haben dafür eine Fahrt mit dem Lisboa Hop On & Hop Off Bus von Cascais nach Lissabon gemacht. Die Fahrt lohnt sich, denn es geht die ganze Zeit entlang der spektakulären Küste über das Seefahrer-Denkmal in Belem bis in die Innenstadt. Von dort aus, kommt man dann auch gut mit dem Zug wieder zurück nach Cascais.

Ach Portugal, Du Kalifornien Europas…. mein Herz hast Du und wir kommen auf jeden Fall wieder. Die Route Lissabon – Porto steht jedenfalls ganz fett auf meiner Bucket Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.