Der ergobag pack zur Einschulung

Trekkingfeeling, Nachhaltigkeit, Komfort und Sichtbarkeit

Im August ist es für uns soweit. Das zweite Hibbel-Kind wird in die Schule kommen und wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, weine ich jetzt schon, wenn ich an unsere zukünftigen Ferienzeiten denke. Die nächsten 12-13 Jahre sind wir gefesselt und geknebelt. Ich plädiere ja mal dringend auf eine Steve Jobs-Schule, die in den Niederlanden schon gang und gäbe ist. Freies, digitales Lernen und keine Schulferien. Unglaublich, aber das scheint echt zu funktionieren. Ich will das bitte auch.

ErgoTile1

Alles Jammern hilft jedoch nichts. Die Einschulung 2017 rückt näher und daher auch das Thema Tornister. Da ich zwei sehr zarte Jungs habe, ist das immer ein großes Thema für uns. Wenn das Kind mit 5 1/2 Jahren gerade mal 13 kg wiegt und dünn wie ein Strohhalm ist, kann es logischerweise keinen monströsen Schulranzen tragen. Das Problem hatten wir auch schon mit meinem 9jährigen Sohn, der nun endlich in seinen Tornister reingewachsen ist. Aber nun steht schon der Wechsel aufs Gymnasium an und ein Toni wird langsam uncool.

Unser neuer ergobag pack Karoala Bär

Der Kleine findet einen Tornister zum Glück noch mega, wir haben uns jedoch trotzdem gegen einen normalen Ranzen entschieden. Unser Neuer ist nun der ergobag pack *,  ein Schulrucksack der wie ein Trekkingrucksack daherkommt. Mir war besonders wichtig, dass er ergonomisch ist und ich ihn durch die Schulterriemen und den Beckengurt ganz genau auf meinen kleinen Sohn einstellen kann. Ich muss zugeben, dass ich beim Auspacken des ergobags erstmal schlucken musste. Das soll nun ein Rucksack für kleine Kinder sein? An meinen Sohn wirkt er erstmal monströs. Aber nun gut, da müssen ja auch ein paar Bücher und Hefte reinpassen. Und mit nem Kindergartenrucksack kann er auch nicht zur Schule gehen.

Wir haben dann erstmal den Schulter- und Brustbereich mit den verstellbaren Gurten angepasst und ihn auf die Größe meines Sohnes von 1,10 Meter eingestellt. Er hat nämlich einen stabilisierenden Alurahmen, wo man durch eine flexible Rückenlängenanpassung, den Rucksack von 1 bis 1,50 Meter einstellen kann. Er wächst also quasi im Laufe der Grundschulzeit mit. Und siehe da, der ergobag pack sah auf einmal nicht mehr ganz so groß aus und saß wie angegossen (Maße 25 b/ 22 t/ 35 h). Die Tasche fasst 20 Liter, wiegt aber gerade mal 1.100 Gramm. Trotzdem bringt es so eine vollbepackte Tasche ja dann schon mal auf ein paar Kilo. Das Gewicht wird dann aber von den Schultern auf die breiten Beckengurte verlagert. Außerdem bringt der Tunnelzug das Gewicht nochmal näher an den Rücken, was das Tragen erleichtert. Zusätzlich hat er ein atmungsaktives Rückenpolster, was gerade im Sommer angenehm ist. All diese Features kennt man auch von einem guten Trekkingrucksack und der ergobag hat uns daher direkt überzeugt.

Ergobag2Ergobag3Ergobag4

Der Rucksack reflektiert rundherum, was besonders in der dunklen Jahreszeit superwichtig ist. Meine Kinder gehen den Weg zur Schule morgens nämlich selbständig und da möchte ich schon ein halbwegs sicheres Gefühl haben. Mit 44 verschiedenen Klettie-Sets oder auch selbst gestalteten Kletties kann man ihn zudem individuell aufpeppen. Derzeit haben wir Autos, aber ich denke demnächst wird er durch ein paar Blinkie Kletties mit Raumschiff-Motiven bestückt.

Großartig finde ich auch das Konzept Nachhaltigkeit bei ergobag, denn die Textilien werden zu 100 % aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Das Thema Plastikmüll beschäftigt mich schon seit einiger Zeit sehr und endlich habe ich mal wieder ein gutes Gefühl bei einem Kauf. Alles in allem wirkt der ergobag sehr hochwertig und ist perfekt durchdacht. Rückwirkend gesehen, hätte ich vor 4 Jahren für meinen älteren Sohn wohl besser schon einen angeschafft.

Ergobag1

Wie ihr oben seht, hat mein kleiner Sohn seinen neuen ergobag pack bereits auf Herz und Nieren getestet und war ganz begeistert. Beim Kauf des ergobag-Sets ist noch ein toller Sportrucksack, ein Schlamper-Mäppchen und ein gut gefülltes Federmäppchen mit Buntstiften, Radierer, Spitzer, Lineal und Co. dabei. Den Turnbeutel kann man mit dem Rucksack verbinden und wenn man die Tasche mit allen nötigen Sachen füllt, steht sie immer noch fest.

Wenn es nach meinem Jüngsten gehen würde, könnte es morgen schon mit seinem neuen ergobag Karoala Bär losgehen mit der Schule. Ich für meinen Teil bin froh, dass wir noch die Kindergartenzeit bis Ende August ein bisschen genießen können.

Wer hat dieses Jahr denn noch ein I-Dötzchen im Haus? Habt Ihr schon eine Schultasche? Und wenn ja, wofür habt Ihr Euch entschieden? Ich bin neugierig. Erzählt doch mal.

PS. Fotos im Winter daheim zu machen ist im Übrigen ein Graus. Es ist immer zu dunkel und trist. Wenn der Schnee eh schon nicht ins Rheinland kommt, darf dann nun auch bitte direkt der Frühling kommen.

* Der ergobag pack wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

 

 

2 Kommentare

  1. Hallo Nadine,
    wir hatten letztes Einschulung und hatten uns für einen Scout Nano entschieden. Dem Söhnchen gefiel das Motiv besser und die neuen Scouts sind ganz neu entwickelt um den Rücken zu entlasten. Nicht wie die blauen Kästen, die ich noch in der Schule hatte.

  2. Ich glaube, wenn du M geschickt zusammenklappen würdest, würde er glatt in den Ergobag reinpassen ;-D. OMG 13 kg. Was ein Flöhchen. Aber ich weiß, er wird sie alle von hinten aufrollen in der Schule. Incl. der Lehrerin ;-D! Na und jetzt einfach durchhalten…die nächsten 12-13 Jahre. Wir haben noch 6 Jahre vor uns. Ächz. Und dann kommen wahrscheinlich schon die Enkelkinder auf die man aufpassen darf. Jaja. Bussi Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.