Ein Dezemberwochenende in Brighton

15 Eindrücke, Tipps und Weihnachts-impressionen

Ja, ich weiß. Es ist erst Oktober und noch über 2 Monate hin bis Weihnachten. Aber die ersten Spekulatius und Lebkuchen liegen schon wieder seit ein paar Wochen in den Supermarktregalen, die Jungs erzählen mir schon was sie sich zu Weihnachten wünschen und sowieso…. die Zeit rennt. Vor schlappen 10 Monaten waren wir für ein verlängertes Wochenende im weihnachtlichen Brighton. Manch aufmerksame Leserin hatte das tatsächlich noch auf dem Schirm und hat mich irgendwann gefragt, wann denn endlich der Post dazu kommen würde ;)? Nun… hier ist er. Aber Anfang des Jahres wollte ich dann auch nicht mehr über Weihnachtsmänner berichten.

Brighton32Brighton44Brighton1Brighton13

Brighton kann sehr viel mehr als Sprachreisen und Schüleraustausch

Als wir letztes Jahr sagten, das wir nach Brighton fahren würden, kam meist erstmal die verwunderte Frage: „Was wollt ihr denn da? Macht ihr ne Sprachreise oder nen Schüleraustausch?“ Scheinbar ist Brighton abseits davon eher unbekannt und hat ungerechterweise immer noch ein sehr verstaubtes Image. Aus meiner Sicht ist Brighton aber eher Londons coole, kleine Schwester. Ich habe euch also mal ein paar Tipps für ein Dezemberwochenende mit Kind in der Stadt am Ärmelkanal zusammengestellt.

In 1 1/2 Stunden von Düsseldorf nach Brighton

#1 Von Deutschland nach Brighton zu kommen, ist ziemlich leicht. Man setzt sich einfach in einen Flieger nach London Gatwick, der gerade mal ne Stunde braucht und steigt noch am Flughafen direkt in den Zug nach Brighton ein. Und der braucht ab Gatwick gerade mal 25 Minuten bis an die Küste. Mir war vorher auch nicht bewusst, wie easy das ist. Da brauch ich ja länger um bis nach Dortmund zu kommen. Wer mit einer Abendmaschine in Gatwick landet, dem empfehle ich zudem im Hilton London Gatwick Airport zu übernachten. Da wir erst gegen 22:30 Uhr ankamen, war uns die Weiterreise mit unserem damals 4jährigen zu stressig. Also haben wir einfach am Flughafen geschlafen und sind am nächsten Morgen gut ausgeruht in einer halben Stunde nach Brighton gefahren.

Railway1

Entspanntes Shopping in der Vorweihnachtszeit

#2 Brighton ist ziemlich überschaubar und man kann alles sehr gut zu Fuß machen. Selbst mit dem kleinen Sohnemann im Schlepptau haben wir (dank Buggy) alles zu Fuß gemacht. Nur auf der Rückfahrt vom Hotel zum Bahnhof haben wir einmal das Taxi genutzt, das dann gerade mal 7 Minuten gebraucht hat.

#3 Brighton ist in der Weihnachtszeit sehr gemütlich. Alles ist geschmückt, leuchtet und blinkt. Und natürlich kann man dort auch hervorragend shoppen. Mich findet man meist in einem der tollen Bookstores, wo ich stundenlang versacken könnte. Brighton hat viele Gässchen mit unzähligen Shops, aber auch einen großen neuen Einkaufskomplex, das West Pier Arches Retail Quarter. Ich war mal vor Jahren in der Vorweihnachtszeit in London und die Straßen und Geschäfte waren mehr als überfüllt. Was für ein Stress. In Brighton ging es dagegen erstaunlich entspannt zu.

Brighton8Brighton11Brighton26Brighton24Brighton35Brighton14Brighton27Brighton25Brighton45Brighton46

Übernachten mit Blick auf den alten Brighton Pier

#4 Wenn schon Seebad, dann bitte auch ne Übernachtung mit Blick auf den Ärmelkanal. Wir haben das im Holiday Inn Brighton Seaview gemacht, das (zugegeben) von außen erstmal nicht so hübsch ist. Dank einer umfassenden Sanierung im Herbst 2015 ist das Holiday Inn von innen aber umso cooler und stylisher geworden. Außenfassade wird überbewertet und wer weiß, wie das Hotel nun 10 Monate später auch von außen aussieht. Wir hatten jedenfalls ein gemütliches Familienzimmer mit Blick auf den alten West Pier, von dem nach einem Feuer nur noch das Stahlskelett stehen geblieben ist. Morgens gibt es ein 1A Frühstück in der hauseigenen Burger Location und die schicke Lobby samt Photobooth und Starbucks lädt zum Verweilen ein.

HolidayInnBrighton3HolidayInnBrighton11HolidayInnBrighton6HolidayInnBrighton10HolidayInnBrighton8HolidayInnBrighton7HolidayInnBrighton9

Seit diesem Sommer hat Brighton btw noch eine neue Attraktion: das i360 von British Airways, das direkt neben dem Holiday Inn gebaut wurde (könnt ihr auf meinem Balkonbild links in der Ecke sehen). Leider war der 173 Meter hohe Tower letztes Jahr noch nicht fertig. Aber er ist derzeit der schlankste Turm der Welt und der höchste Aussichtsturm mit beweglicher Aussichtskanzel in Großbritannien.

Food-Paradise Brighton

#5 Das man in England nicht gut essen kann, ist ein weitverbreitetes Vorurteil. Da dieses Land ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen ist, kann man aus meiner Sicht, besonders gut in England essen. Nur an dem Frühstück mit black pudding und Co. müssen sie vielleicht noch etwas arbeiten ;). Ich empfehle einen Abstecher in die hübsche, vintagemäßige Verano Lounge direkt auf der Einkaufsstraße. Die haben eine Spielecke für die kiddies und oberleckere Avocado-Sandwiches mit poached egg sowie pancakes mit Früchten.

Brighton5Brighton6Kooks1Kooks2

Super essen kann man auch im neuen Boho-Bistro Kooks in North Laine. Der mediterranean Salad mit Falafal und CousCous ist der Hammer.

Der Brighton Pier – Wahrzeichen seit 1891

#6 Der Brighton Pier ist das Wahrzeichen der Stadt und man kann ihn eigentlich gar nicht verpassen. Ok, die Besichtigung des Piergebäudes kann man sich sparen, denn dort ist eine Art gigantische Spielhölle (die Betonung liegt eindeutig auf Hölle) untergebracht, aus der ich mit meinen kleinen Jungs nicht mehr rauskomme. Aber einfach nur über den Pier zu schlendern und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen,  ist auch sehr schön.

Brighton38Brighton15Brighton36Brighton20Brighton41

Ein Riesenrad am Strand – das Brighton Wheel

#7 Überraschenderweise fanden wir auch eine Fahrt mit dem Brighton Wheel sehr cool. Besonders abends wenn die Stadt hell erleuchtet ist, hat man eine super Aussicht. Und erstaunlicherweise dreht sich das Riesenrad auch schneller als gedacht. Schwindelfrei sollte man also auf jeden Fall sein.

Brighton39BrightonWheel1Brighton19Brighton16

#8 Zur Weihnachtszeit findet an der Strandpromenade ein alljährlicher Weihnachtsmann-Lauf, der Santa Dash, statt. Das ist schon ne ziemlich witzige Sache, wenn bis zu 5000 große und kleine, weibliche und männliche Weihnachtsmänner und -frauen oder sogar Hunde auf einmal losrennen. Auf jeden Fall ein Event.

SantasDash1Brighton31

Und wenn man dann eh schon mal an der Promenade entlangbummelt, kann man sich auch direkt die bunten Brighton Beach Huts anschauen. Zur Weihnachtszeit fungieren diese als so ne Art Adventskalender und allabendlich zwischen 17:30  und 18:30 Uhr öffnet ein anderes Häuschen seine Tür und es gibt eine artistische Überraschung.

Brighton33Brighton37Brighton34Brighton30

#9 Ein regelrechtes Weihnachtsmärchen ist der Brighton Pavilion. Im Winter kann man vor dem sehr exotisch anmutenden Gebäude von 1815 auf einer 880 qm großen Eisbahn eislaufen gehen. Auch die Kleinsten können das mit Hilfe von Miniatur-Pinguinen zum Festhalten schon ausprobieren. Sehr süß!

BrightonPavilion1Brighton42BrightonPavilion2BrightonPavilion5

#10 Entzückend für die ganz Kleinen ist auch der Besuch des Weihnachtsmannes im Brighton Pavilion. Hierfür muß man vorher einen festen Termin buchen und Father Christmas begrüßt die Kurzen dann ganz stilecht in einem großen Lehnsessel mit prasselndem Kaminfeuer und seinen Weihnachtselfen. Dummerweise hat unser Kleinster natürlich kein Wort verstanden, aber er ist eh vor Ehrfurcht verstummt, als er plötzlich vor Father Christmas stand und sogar noch ein kleines Geschenk aus dem großen Sack überreicht bekam. Da hätte der Weihnachtsmann auch chinesisch sprechen können.

BrightonPavilion3

Anschließend kann man die Räume des Royal Pavilions noch besichtigen, die äußerst pompös im chinesischen Stil eingerichtet sind. Überhaupt wirkt das indisch inspirierte Maharadscha-Gebäude etwas deplaziert in Brighton. Aber genau diese schräge Exotik wollte sein Erbauer, der Fürst von Wales Georg IV., 1815 wohl in das alte Seebad holen. Man darf es im Übrigen von innen nicht fotografieren, daher gibt es hier auch keine Fotos davon. 

#11 Zur Weihnachtszeit wird an der Strandpromenade das pop-up-tent Tremendous Tipi aufgebaut, wo man ebenfalls lecker essen kann. Auch hier blinkt und glitzert es überall, es gibt offene Feuerstellen, man sitzt auf Holzbänken und Rentierfellen und lauscht weihnachtlicher Life-Musik.

TremendousTipi1

#12 Für Kinder, die schon ein wenig englisch sprechen, lohnt sich ein Besuch im klitzekleinen Rialto Theatre, die in der Weihnachtszeit z.B. Hänsel und Gretel spielen. Eigentlich eine sehr schöne Sache, mit einem 4jährigen, der sich vor der Hexe zu Tode gruselt und kein Wort englisch spricht, aber noch nicht ganz das Richtige. Wir mussten in der Pause leider das Theater verlassen.

#13 Das Szeneviertel von Brighton ist eindeutig North Laine. Hier gibt es ein cooles Cafe,  Restaurant, Boutiquen, Second-Hand-Shops, Antiquitätengeschäfte neben dem Anderen und wer hier kein Geschenk für seine Lieben findet, ist selber schuld.

NorthLaine1Brighton28NorthLaine2NorthLaine4NorthLaine6NorthLaine7NorthLaine8NorthLaine3NorthLaine9NorthLaine5

#14 Die Briten sind ja lustigerweise völlig verrückt, wenn es um das Thema Weihnachten geht. An jeder Ecke sieht man Marc Darcy´s im Rentierpullover und überhaupt scheint es völlig normal zu sein, sich zu Weihnachten ins neckische Weihnachtsmann, -frau, -elfenkostüm zu werfen. Humor haben sie halt, die Briten!

Brighton3

#15 Last but not least, muß ich sagen, daß der Brexit mich einigermaßen schockiert hat und ich wahrlich not amused war. Aber es hat zumindest einen kleinen Vorteil: Reisen nach England sind nun so günstig wie schon lange nicht mehr. Also ganz schnell die Koffer gepackt und auf nach Brighton!

Offenlegung: Wir wurden von VisitBrighton zu dieser Reise eingeladen. Meine Meinung bleibt davon wie immer unangetastet.

8 Kommentare

  1. flögi sagt

    Ne, ich bin noch nicht so weit, daß jetzt schon irgendwas mit weihnachtlicher Stimmung aufnehmen könnte. 🙂 Liebe Grüße

    • Nadine sagt

      Der Post war natürlich auch nicht als Weihnachtseinstimmung gedacht, Flögi, sondern als Inspiration für einen Trip im Dezember. 😉 Da muss man ja schon mal so langsam planen. Mir ist in der Tat auch noch nicht nach Weihnachten zumute.

  2. Anita sagt

    Huch, da fühle ich mich ja gleich angesprochen :-). Das hört sich wirklich alles toll an. Ich seh schon, muss da jetzt wirklich bald mal hin. War es arg kalt dort zu der Zeit?

    • Nadine sagt

      Haha….ja, Du warst gemeint, liebe Anita! Das fand ich echt putzig, als Du mich im Mai (oder so) darauf angesprochen hast. Und nein….es war nicht besonders kalt. Aber der Dezember war letztes Jahr glaub ich überall sehr mild. LG/ Nadine

  3. Lovely! Ich liebe Brighton, seit ich mit 17 zu einem, natürlich, Sprachschulaufenthalt da war. Habe schon länger das Gefühl, ich sollte mal wieder hin – am besten mit den Töchtern, die Teens und damit im perfekten Brighton-Alter sind -, und Deine Fotos verstärken dieses Gefühl. Superschön eingefangen, die Stadt!
    Liebe Grüße,
    Maria

    • Nadine sagt

      Liebe Maria, dann kennst Du die Stadt ja wie Deine Westentasche, auch wenn sich sicher sehr viel geändert hat. Also nix wie hin und mit Deinen Mädels einen Trip in die Vergangenheit machen. LG/ Nadine

  4. Meine Freundinnen waren damals auch in Brighton auf Sprachreise. 🙂
    Deine Bilder sind aber einfach so toll, dass ich ja auch gerne mal dort wäre. Und gerade zu Weihnachten soll Großbritannien ja eine Reise wert sein.
    Richtig toll, danke für den Bericht.
    Liebsten Gruß,
    Leah

    • Nadine sagt

      Auf jeden Fall, liebe Leah! Dann solltest Du Deinen Freundinnen nacheifern und auf jeden Fall mal hinfahren. LG/ Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.