Reise-Nostalgie

Hommage an meinen Backpack

Mein lieber guter alter Freund,

lang lang ist´s her, da hast Du Einzug in mein Leben gehalten und warst vom ersten Moment an nicht mehr wegzudenken. Irgendwie war es wohl Liebe auf den ersten Blick und etwas Anderes kam danach lange Zeit nicht mehr in Frage.

Was haben wir alles zusammen erlebt. Ein Jahr sind wir um die Welt gereist. Thailand, Vietnam, Malaysia, Singapur, Bali und Lombok, Australien, Neuseeland, Fiji, Kalifornien, Mexiko, Belize und Guatemala. Wie oft hast Du in irgendeinem Flugzeugbauch gelegen, lagst unter zig anderen backpacks begraben auf Deck eines Bootes, wurdest auf´s Dach von Bussen geschnallt und in irgendeiner Ecke einer billigen Absteige abgestellt.

Ein Jahr hast Du mit mir Australien umrundet. Von Perth nach Perth. Und wir haben einfach da Halt gemacht wo es uns gefiel. Es gab keine Reise auf der Du mich nicht begleitet hast. Venezuela, Cook Islands, Laos, Kambodscha, Norwegen….. Immer warst Du ein kleines Stück Heimat, das ich mit mir trug.

Gili Trawangan, Indonesien, 1999

Aber Kinder verändern vieles. Und daher fristest Du nun seit ein paar Jahren aus rein praktischen Gründen ein trauriges dunkles Dasein in meinem Keller und musst von vergangenen abenteuerlichen Zeiten zehren. Deinen Platz hat nun eine monströse Reisetasche auf Rädern eingenommen, die es zur Not auch mit Gepäck von vier Personen aufnehmen kann. Zu allem Überfluss hat nicht nur der Zahn der Zeit an Dir genagt….nein, dank des tollen Wetters der letzten Wochen, hast Du nun auch noch Schimmel angesetzt und ich befürchte Deine Tage sind endgültig gezählt.

Ich weiß nicht, wie ich es über´s Herz bringen soll, Dich einfach in den Müll zu werfen. Ein anständiges Grab mit Blümchen und Lonely Planet drauf, wäre wohl angemessener. Sei Dir gewiss, ich werde Dich nie vergessen. Du hast mich durch die coolsten Zeiten meines Lebens begleitet und diese Zeiten werden wohl so nie wiederkommen. Denn selbst wenn ich irgendwann wieder einen Rucksack aufsetzen werde, werde ich nicht mehr die 25jährige Backpackerin sein, sondern wahrscheinlich eher eine 50jährige Flashpackerin.

Rest in peace, my dear backpack! ♥

Frau Hibbel

9 Kommentare

  1. Ja, so ändern sich die Zeiten! Aber schönere Worte hättest Du nicht finden können…fast möchte man sagen, dass er das zu schätzen weiß und eine wunderbare Geschichte ist es obendrein! …danke fürs teilen!
    Liebe Grüße von Swantje

  2. Ein richtiger Mädchenrucksack…..lila und pink ;-D! Ja es ist wirklich witzig wie man an so Sachen hängt mit denen man viel erlebt hat. Da können sie oll aussehen und total durchgeschrubbelt und usselig sein….das Herz blutet einem, wenn man realisiert, dass man sich trennen muss. Hat ein wenig was von Kuscheltierverlust im hohen Alter. Grüße in die andere Zeitzone (oder seid ihr schon wieder umgestellt ;-D?)! Anne

  3. Oh, wie traurig! :/ Ich würd an Deiner Stelle wenigstens eine unschimmlige Ecke ausschneiden, einen Schmetterling draus nähen (lassen, ich hätte da ne gute Adresse!) und der käme dann an den neuen Rucksack/die Reisetasche, whatever. Sowas muss doch wirklich gewürdigt werden! 🙂
    LG /inka
    PS: Willkommen daheim.

  4. Eine wunderschöne Hommage…ob ich es allerdings fertigbringen würde ihn wirklich zu begraben (also wegzuwerfen)…ich glaube nicht. Da müsste sich doch noch irgenwas dekoratives mit anstellen lassen 😉

    Lieben Gruß

    Nova

  5. T__T Mein aufrichtiges Beileid.
    Wenn etwas / jemand dich sooo lange auf sooo schönen (und auch weniger schönen) Reisen begleitet, dann schweißt das einfach zusammen.
    Ihm gehts aber sicher gut im Backpacker-Himmel. 🙂

    Liebe Grüße
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.