Thailand mit Kindern

Loftfeeling im Lanta Loft auf Koh Lanta

In Thailand gibt es Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel. Von der einfachsten Strandhütte für 10 € die Nacht bis hin zur absoluten Luxusvilla ist alles drin. Insbesondere die sehr teuren Unterkünfte vermehren sich jedoch zusehends. Gerade an der Westküste, wo der Tsunami gewütet hat, wurden die einfachen Bungalow-Anlagen zum Teil durch absolute Luxushotels mit entsprechenden Preisen ersetzt. Für Langzeiturlauber oder Normalo-Familien wie uns leider unerschwinglich.

Unsere Suche nach preislich moderaten und familientauglichen Unterkünften über´s Internet hat daher zum Teil manchmal echt lange gedauert. Daher möchte ich hier den ein oder anderen Tipp weitergeben.

Auf Koh Lanta hatten wir im Lanta Loft ein Appartement das fast schon lächerlich groß war. Ein Wohn-/Essbereich der so groß war, daß die Jungs darin Fussball spielen konnten. DREI Badezimmer. 2 Schlafzimmer. Und ein großer Balkon mit Ausblick auf´s Meer und Sonnenuntergang. Preis ca. 70 € die Nacht. Geeignet für Familien oder auch zwei Paare.

Über das weiße Ledersofa und die Fliesen lässt es sich geschmackstechnisch streiten. Aber das Appartement war wirklich riesig und supersauber. Täglicher Service. Nettes Personal. Sehr ruhig. Relativ viele Familien mit kleinen Kindern. Negativpunkt waren allerdings die 500 Meter Fussmarsch den Berg runter (bzw. rauf) bis zur Hauptstrasse/ Meer. Bei 35 Grad nicht unbedingt ein Vergnügen. Aber wer besonders mutig (oder verrückt ;O)) ist, kann sich das hauseigene TukTuk zum Selberfahren ausleihen.

PS. Der Manager Dean vermietet im Übrigen auch hübsche kleine Häuschen mit eigenem Pool. Sie stehen auf dem gleichen Gelände, sind jedoch (aus welchem Grund auch immer) nicht auf der Internetseite zu finden.

PPS. Ach ja….den Ausblick beim Spülen fand ich recht cool. Normalerweise guckt man dabei nicht in den Dschungel. ;O)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.