Ein Tag in Zürich

Just me, myself and I

Manchmal brauchen Mamas einfach ne kleine Auszeit. Und da ich noch nen Freiflug in der Tasche hatte, bin ich die Tage ganz spontan und ohne den hibbelschen Anhang nach Zürich geflogen. Mit der ersten Maschine hin, mit der Letzten zurück.

Lindenhof

Einfach mal ohne Kind und Kegel, Geschrei, Aufpassen und Zeitdruck ganz entspannt durch die Straßen Zürichs schlendern. Und mit nem Käffchen die Aussicht vom Lindenhof über die Stadt genießen.

Zürichs Altstadt ist entzückend. Viele Gässchen, Kopfsteinpflaster, nette Cafes und kleine Läden. Trepphoch, trepprunter. Und immer blickt man irgendwann irgendwo aufs Wasser. Sei es auf den Zürichsee oder die Limmat, die sich quer durch die Stadt schlängelt.

Viadukt

Ebenso spannend ist Zürich West. Ein altes Industriegebiet, das sich mittlerweile zum Trendviertel gemausert hat. Hier habe ich mich mit Anita vom Schweizer Reiseblog Travelita zum Mittagessen im Viadukt getroffen. Leider alles recht hochpreisig, aber das ist halt die Schweiz. Im Übrigen bin ich überhaupt erst wegen Travelitas unglaublichen instagram-Fotos dazu gekommen nach Zürich fahren zu wollen. Auch wenn man an einem grauen September-Tag von Zürich aus die Berge natürlich nur erahnen kann.

Für den Tag habe ich die überaus praktische Zürich-Card genutzt. Am Besten kauft man sie direkt bei Ankunft am Zürcher Airport, denn sie berechtigt neben vielen weiteren Vergünstigungen zur freien Fahrt mit Tram, Bus, Bahn, Schiff und Seilbahn. Heisst, man kann sie direkt für die Fahrt vom Flughafen in die Stadt nutzen. Eigentlich wollte ich unbedingt eine Tour über den Zürich-See machen oder mit der Seilbahn auf den Uetliberg fahren. Leider hat die Zeit von vorne bis hinten nicht gereicht. Dafür bin ich ohne Ende Tram gefahren. Im Übrigen gibt es in Zürich auch kostenlose City-Bikes, die man sich ausleihen kann. Eine coole Idee, die ich beim nächsten Mal auf jeden Fall nutzen werde.

Zürich fand ich auf jeden Fall sehenswert, auch wenn mich die vielgerühmte Shoppingmeile Bahnhofsstraße eher enttäuscht hat. Ich habe wahrlich nix gekauft. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen, denn nun will ich endlich mal die Schweizer Berge sehen. Mein letztes Mal Schweiz ist über 20 Jahre her.

Mein Rückflug back home hat mich mit einem hochromantischen Sonnenuntergang beglückt. So einen galaktischen sundown habe ich das letzte Mal im Kakadu Nationalpark im Northern Territory Australiens gesehen. Soviel Romantik lässt sich aber leider wie immer nur schwer auf Bildern einfangen.
Ach…Mütter sollten einfach viel öfter mal einen Tag frei haben.

Disclaimer: Ein herzliches Dankeschön an Zürich Tourism für die freundliche Kooperation. 

XOXO
Frau Hibbel

PS. Liebe Cajomata….falls Du das lesen solltest. Jetzt weiß ich ja Bescheid….beim nächsten Mal unbedingt Käffchen, ja? Und schaff Dir nen Blog an ;).

28 Kommentare

  1. Das gelbe Haus: Knallerfoto!
    Echt schade, dass ich noch keine Kamera hatte, als ich mal mit dem Zürcher liiert war. 😉 Aber bei den Preisen gruselt es mich heute noch.
    LG 7inka

  2. Zürich ist aber auch die perfekte Stadt für so was. Da kann man Stunden entspannt durch die Stadt schlendern. 🙂
    Wenn doch bloß diese Preise nicht wären.
    LG

  3. cool! Mein Zürichbesuch ist jetzt auch schon einige Jahre her….auch wir sind damals viel rumgelaufen und haben versucht, so viel wie möglich zu sehen. Einfach mal ne Stunde am See zu sitzen mit nem Kaffee macht aber auch schon was her…..ich baue ja auch darauf, bald wieder eine kleine Reise mit meiner Schwester zu machen….mal sehen, wo es hingeht. Tolle Bilder!! Danke dafür!

  4. … da fliegt die dame mal so eben nach zürich. RICHTIG SO! und ja, ich glaube, zürich könnte auch mir gefallen. öhm. ich muss grad echt überlegen, ob ich da schon mal war. vielleicht am flughafen…öhm. egal. das mit dem tagesticket finde ich immer gut, handhabe ich in amsterdam genauso und ist einfach super effizient.
    liebe grüsse!

    • Harhar…ja klar, die Dame von Welt fliegt mal eben so nach Zürich. Mit Pelzmäntelchen, Bulgari-Klunker an der Hand und Chihuahua in der Gucci-Tasche. Was sonst? ;))

  5. Käffchen hoch oben auf dem Lindenhof – siehst du, jetzt hast du bereits mehr von Zürich gesehen als ich 🙂 War supernett dich so spontan zu treffen und ja Frau Hibbel, das nächste Mal treffen wir uns in den Schweizer Bergen (weil von Zürich aus kann man die „richtigen“ Berge auch bei schönem Wetter nur erahnen ;))

    • :)) Sehr gerne, liebe Anita. Dann poche ich aber auch auf ne 1A-Bergführung mit allen „kitschigen“ Bergseen, Bergkulissen und Sonnenuntergängen die die Schweiz zu bieten hat ;)).

  6. Wie schön! Mir gefällt auch das Gelbhaus-Bild besonders gut – und natürlich die Tatsache, dass du (auch für mich?) ein bisschen was fahrradmäßiges mitgebracht hast…
    😉
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    • Haha…na Du hast ja echt den Fahrrad-Blick. Ich gebe zu, die sind mir gar nicht so Recht aufgefallen, weil die nicht bewusst „geschossen“ worden sind. 😉 Du kannst es Dir aussuchen…jetzt oder bis Oktober warten.

    • Wenn du zu Zürich fahrradmäßig auch ein paar Sätze erzählen kannst, nehm ich das gern. Ansonsten warte ich. Es eilt nicht… – Wohin geht´s denn im Oktober?
      Liebe Grüße

    • Das verrate ich noch nicht ;). Aber ich verspreche Dir, ich halte bewusst Ausschau für nen anständigen Post. Und wenn da nix rumkommt, nehmen wir die Schweiz, ok? LG, Nadine

    • 🙂
      Übrigens: ich hab heute ganz überraschend von einer anderen Bloggerin einen Riesenbeitrag zu Zürich bekommen. Das würde aber einen weiteren Bericht nicht ausschließen, weil jeder seine eigene Sichtweise hat. Nur so als Info…
      Freue mich auf egal-was-von-dir und bin sowieso gespannt, welches geheimnisvolle Ziel du ansteuerst…
      LG
      Christiane

  7. *schmacht*…..Oh, wie schön!
    Von so einem tollen freien Tag träume ich schon lange….würde sogar die bessere Hälfte mitnehmen ;-)))!
    LG,
    R.
    PS: Was macht das Schulkind? Gefällt es ihm?

  8. Hallo Nadine, cool, daß du so einfach allein abreist. Ich hasse alleine sein wenn ich unterwegs bin, da ich schüchtern bin, Leute nach irgendwas zu fragen, dafür ist immer dar Mann gut 🙂 hauptsächlich wenn es auf Englisch sein sollte und ich bin auf der Reise sehr aufgeregt, ich möchte in jedem Moment meine Eindrücke mit jemandem teilen und würde allein einfach nicht mögen. Na ja, ein Tag würde noch gerade gehen 🙂 Zürich wollen wir auch schon lange anschauen, aber die Unterkunftpreise sind himmlisch und mit dem Auto morgens hin, abends zurück ist doch etwas zu weit. Liebe Grüße

    • Flögi, mach einfach mal. Ist eigentlich super. Würde ich auch ein ganzes Wochenende aushalten. Normalerweise ist aber ein alleiniger Gang ins Kino für mich schon voll der Act. Und alleine würde ich mich auch niiiieeemals in ein Restaurant setzen. Aber mal so ne kleine Kurzreise allein. Das ist eigentlich super, denn man muss null Rücksicht auf jemand Anderen nehmen.

  9. Irgendwo…irgendwo gab es da so tolle Läden…mit Schokotrüffel….
    herrlich…ich war bei einer Durchreise 2 Tage in Zürich. Es gab so viel zu schauen. Danke für die Erinnerung.
    LG Sylvia

  10. Zürich ist super…..die Schweiz überhaupt…..als ich noch eine kleine bis mittelkleine und fast schon große Frau Ü war sind wir mit der Famillisch jedes Jahr ein paar mal durch die große Schweiz gereist auf dem Weg nach good old Italy. Ich erinnre mich mit Begeisterung an Zürcher Geschnetzeltes und konnte mich jahrelang den wohl größten Kenner dieses Gerichts nennen. Ich glaube ich hab selten was anderes in der Schweiz gegessen ;-)…….also als Kind….hihihi. Fresssack halt, die Frau Ü.Wiiiieenkääää Anne

  11. Die Schweiz liebe ich, wie du ja weißt.
    Wir waren in den Ferien auch einen Tag dort. Das Rietberg Museum ist klasse, sind durch die Stadt geschlendert und haben den Freitagshop besucht. Warst du dort auch?

    Toll, dass du einen Tag nur für dich hattest und diesen so klasse genutzt hast.

    Lieben Gruß
    Teresa

  12. Anonymous sagt

    Ich nehm mir auch ab und an Familienfrei.
    Dann fahre ich mit der Bahn (Freifahrten!!!) in eine deutsche Stadt und lass mich treiben.
    Tut immer wieder gut.
    Manuela aus Bayern

  13. Das ist allerdings schon mehr als ein hochromantischer Sonnenuntergang…der ist traumhaft genial♥

    Toll dass du dir mal die Auszeit genommen hast, das braucht die Seele und tut immer gut. Ich müsste eigentlich Asche auf mein Haupt streuen, so war ich zuletzt als Kind dort, obwohl ich Verwandtschaft dort wohnen habe.

    Klasse Impressionen hast du mitgebracht, ein Danke dass wir dich begleiten durften.

    Liebe Grüssle

    Nova

  14. Tolle Bilder. In Zürich war ich noch nicht, aber morgens hin und abends zurück hört sich garnicht mal so schlecht an. Muss gleich mal die Flugverbindungen prüfen :-). Und einen Tag Auszeit muss man sich ab und an auch mal gönnen.
    LG
    Babsi

  15. In Zürich war ich irgendwie während meiner „Schweizer Zeit“ viel zu selten! Tolle Bilder und einen Tag ganz „alleine“ haste Dir verdient! Ist doch auch mal schön, oder? LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.