Fotografie

Septembermorning

Ja, der Herbst hat tatsächlich auch goldene Seiten. Wunderschönes Licht, Federweißer und Zwiebelkuchen, Feigen und Granatäpfel, Kürbisse, Spaziergänge durch bunte Laubwälder und sich bei Kerzenschein in eine dicke Decke auf dem Sofa einmummeln und ein gutes Buch lesen.

Das wars dann aber auch schon.

Fakt ist, daß ich mir jetzt schon den Hintern abfriere, aber noch nicht die Heizung anmachen will. Die erste fette Erkältung habe. Man das güldene Licht nur sehr selten sieht, weil es umso mehr regnet. Die Sofadecke in spätestens 3 Monaten an mir festgewachsen sein wird. Ich jetzt schon kaum weiß, wie ich indoor immer die kids bespassen soll. Und so könnte ich das endlos fortführen…..

Lieber Herbst und Winter, wir werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr, aber ich versuche mich zu arrangieren und spende daher heute mit Triefnase meinen Beitrag zu Nic´s Septembermorning.

XOXO
Frau Hibbel

24 Kommentare

  1. So wahr meine Liebe!! Unterschreibe ich in allen Punkten inkl. fetter Erkältung!!! Der erbst ist ein Blödmann…Dein Bild aber ein Traum!! Gute Besserung!!!

  2. *temporüberreich*…da wünsche ich dir doch erst einmal gute Besserung. Hoffe du bist schnell damit durch, und kannst dich dann ohne Tiefnase und Co in deine Decke einmummeln^^

    Jedenfalls ist dein Foto wirklich traumhaft schön, aber ich kann dich gut verstehen. So isses wirklich nicht schön wenn es kalt und gleichzeitig auch so nass ist.

    Hoffe mal es kommt doch noch ein goldener Oktober zu euch.

    Liebe Grüssle

    Nova

  3. Auch ich werde schon ein wenig wehmütig, wenn ich an den langen Winter denke!!! Ich bin auch viel lieber draußen! Aber, wenn es immer nur Sommer wäre, wäre auch irgendwie langweilig! Wenn ich Dein Bild so sehe, bin ich auf jeden Fall ein Fan des Herbstes!!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

  4. Hmnaja, nur weil Herbst ist und der Winter kommt, muss man ja nicht drinne bleiben, gell? *dich an der Nase zupf* Wirklcih, ich kanns nur weiter propheten: Geld sparen und mal gute Klamotten kaufen (also welche, die wirklcih warm UND gemütlich sind UND die man mag) und dann rausgehen. Die Kinder findens toll. 😉
    Und das Foto ist übrigens traumhaft, Beifall, Beifall!
    LG /inka

    • Und das von Dir..danke, danke :). Aber nee…Du kriegst mich nicht rum. Ich mag auch keine fetten Klamotten anziehen. Aber vor die Tür geh ich natürlich trotzdem noch ;).

  5. Erstmal gute Besserung, da tust Du gerade was aktiv für die Abwehr-Kräfte!
    Probier‘ einfach das Positive drin zu sehen 😉

    Ein wunderschönes Herbst-Nebel-Bild ist Dir da gelungen einzufangen 🙂

    Wärmende Grüße aus dem eben sonnigen Lautern, Silke

  6. Ne weißte was das Schlimmste ist……das DUNKLE!!! Temperaturen…..ertrag ich…..aber diese Dunkelheit besonders im November macht misch wahnsinnisch!!!! Gut Schnupf Schatzi! 😉 Anne

    • Nix Profi..aufm Weg zur Arbeit mit quietschenden Reifen und laufendem Motor am Straßenrand angehalten und aus der Hüfte ein Foto geschossen. Ganz wahr!

  7. Also das Dunkle mag ich auch nicht, aber bei uns scheint sooo schön die Sonne, ich hoffe das bleibt noch bis in den November hinein so schön (wünschen kann man sich ja viel). Dein Foto ist ein Traum!
    LG von
    Stine

  8. Frau Hibbel…irgendwann müsst ihr Euch doch mal ein wenig anfreunden! 🙂 Wobei ich gestern auch hier saß (ICH!! Du weißt, die Frau mit der inneren Hitze) und fürchterlich gebibbert hab….ich musste mir auch die Decke aufs Sofa holen…aber durch den Wald gehen..strahlend blauer Himmel, oder auch bei Regen….das ist schon schön! Kinder bespaßen bei Regen ist ne Aufgabe….das versteh ich! GLG und auf die nächsten sonnigen September und Oktober und Novembertage! 🙂

  9. Liebe Frau Hibbel!! Wie Du mir aus der Seele sprichst! Bis auf den einen Unterschied: Ich habe heute morgen die Heizung angemacht! Und vielleicht den, dass ich bis lang nichtmal Kinder indoor-bespaßen muss. Und trotzdem weiß ich heute noch nicht, wie ich es bis zum nächsten Sommer überstehen soll! Also hiermit: Ich fordere 365 Tage Sommer 🙂

    Liebe Grüße, Eva

  10. ich muß jetzt mal ein wenig Patrei ergreifen für meine liebste Jahrezeit…ich mag es, den Holzofen zu schüren (so wie gestern) und dem Feuer zuzusehen, während man nicht mal seinen Hund vor die Türe schicken würde…“alles hat seine Zeit“ und so auch der Herbst…
    liebste Grüße schickt dir Uli – die Kramerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.