North Carolina

Auf den Spuren der Cherokee Indianer

North Carolina ist an der Grenze zu Tennessee nur noch ein einziger Wald und ich konnte mir lebhaft vorstellen, das dies mal die Heimat der berühmten Cherokee-Indianer war. Der Wald des Great Smoky Mountains Nationalpark gehört zu den Ältesten der Erde, ist Weltkulturerbe und das größte Urwaldgebiet an der Ostküste der USA.

 

Leider lässt sich Wald relativ schlecht fotografieren und somit kann man auch nicht die Atmosphäre dieser tiefen Wälder einfangen, in denen früher Bären, Berglöwen und Bisons lebten. Heute kann man sich wohl glücklich schätzen noch ein trauriges eingefangenes Opossum sehen zu dürfen.

Dafür sind die amerikanischen Nationalparks jedoch extrem gut ausgebaut und quasi für jedermann zugänglich. Wahrscheinlich gibt es kaum einen Punkt der nicht mit dem Auto erreichbar ist. Hat zumindest den Vorteil, das auch Menschen mit kleinen Kindern den grandiosen Ausblick vom Chimney Rock, über die Great Smoky Mountains genießen dürfen.

Wenn man zumindest einen kleinen Teil dieses gigantischen Waldes sehen will, fährt man am Besten in den Chimney Rock State Park. Mit dem Auto kommt man ziemlich weit hoch. Die letzten „Meter“ muss man dann entweder über zig Treppen erklettern oder kann den in den Fels gehauenen Aufzug nehmen. Wir hatten praktischerweise die Kraxe unserer Freunde dabei und konnten somit ein paar kleinere Walks machen.

 

Leider hatten wir (wieder mal) das Pech, das ein Teil des Parks gesperrt war und so haben wir die Hickory Nut Falls verpasst. Hier wurde die Wasserfall-Szene im Film „Der letzte Mohikaner“ gedreht.

Dafür haben wir auf dem Rückweg aber dann noch einen kleinen Stop am Lake Lure eingelegt. Und ratet mal welche berühmte Film-Szene hier gedreht wurde?

 

„Es war im Sommer 63, alle nannten mich Baby und irgendwie hat mir das gefallen.“

Na, wer weiß es? 😉

 

9 Kommentare

  1. Na…da werde ich doch mit dem Ende beginnen…

    Dirty dancing :-))))

    Richtig oder richtig????

    Jedenfalls gehört er zu den Filmen den ich mir immer wieder anschauen kann. Keine Ahnung warum^^

    Tolle Eindrücke und ich habe mich sofort wohlgefühlt. Habe auch immer gesagt dass man diese Wälder, die Weite einfach selber erleben muss. Kein Foto der Welt kann dieses Gefühl wiedergeben.

    Danke dir jedenfalls für die schönen Fotos und den Post und hab einen wundervollen Sonntag.

    Liebe Grüsse

    Nova

  2. Was für ein toller Ausblick von dem Riesenfelsen. Ich seh mich da als Squaw stehen und in die Ferne blicken…..wie cool. Das müssen ja gigantomanische Wälder sein und diese Flüsse in denen die Lachse??? springen…..richtigrichtigrichtig schön. Will ich auch hin! Grüß mal die Jungs….war total nett mit euch! Na und solange wir Schlüssel 38 zweimal haben, darfst du auch immer wieder nach Hause ;-)))!!! Drück dich, Anne

    • Haha…Du als Squaw auf dem Felsen….chrchrchr. Aber ja, so in der Art hab ich mich auch gefühlt. Äh und das mit dem Schlüssel bleibt unter uns, ja? ;)))

  3. Dirty Dancing! Hebefigur! 🙂 Hach…

    Tolle Fotos, macht Lust auf einen Tag in der Natur!

    Liebe Grüße
    Jessi

  4. hast DU auch melonen getragen?

    coole bilder! leider kommen wir dort nicht vorbei… 😉

    habt enen schönen sonntag!
    nic

  5. WAAAAAS? Dirty Dancing!!! 🙂
    Wow, das Filmset meiner Traeume!!! Ohhhh Johnny!!! 🙂

    Okay, dass waren jetzt ziemlich viele Ausrufezeichen aber hey, ist mein Lieblingsfilm 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.