Reisen mit Kindern

To do

Die to do-Liste nimmt irgendwie kein Ende. Kein Wunder….so kurz vor Weihnachten hat man  irgendwie 10 Millionen andere Dinge zu tun, als ne Reise zu planen.

Immerhin haben wir nun die Flüge umgebucht und somit geht es einen Tag früher los als ursprünglich geplant. Die 24 Stunden im Flieger inkl. 2 mal Umsteigen, haben uns solche Bauchschmerzen bereitet, daß wir den ganzen Trip nun doch lieber auf 2 Tage gestreckt haben. Und somit direkt mal für ne Nacht die Lage in Bangkok checken werden.

Die große Impfaktion bei den Großen und Kleinen läuft immer noch. Und Christian kann jetzt ein Lied davon singen, wie schmerzhaft so ne 6fach-Impfung mitunter für die Allerkleinsten sein muss.

Die Visaanträge schlummern immer noch in der Schublade und warten auf dringende Erledigung.

Der PC muss noch gerüstet werden, damit Christian auch mal one the way arbeiten kann.

Das medical kit muss noch gefüllt werden.

Der Mini-Mann hat sich dann endlich zum Brei essen erbarmt. Die Milchvorräte die wir mitnehmen müssen, schrumpfen somit dann glücklicherweise.Und gleichzeitig wächst er sooo schnell, daß er all die Sommerklamotten die ich im Sale und extra für die Reise gekauft hatte, jetzt schon zu Sprengen scheint.

Außerdem stehen noch zig Verabredungen an. Liebe Leut, wir wandern ja nicht aus ;O)!

3 Kommentare

  1. Ich drücke dir die Daumen, dass alles bis zur Reise (und darüber hinaus) klappen wird. Solche Vorbereitungen können ganz schön nervenaufreibend sein (wenn ich da an mein Visum für China denke *kopfschüttel*), aber der „Gewinn“ den man aus der Reise hat ist unbezahlbar. 😀

    Liebe Grüße und ich wünsche noch eine schöne Adventszeit
    Christina

  2. Hallo! Ich bin eben auf Euren Blog gestossen.
    Viel Erfolg bei Eurer Reise – das ist wirklich mutig von Euch!

    Wir wohnen – im Vergleich ganz langweilig – nur in den USA :-).

    Liebe Gruesse und alles Gute

  3. @Novemberliebe, hört sich für mich aber schon ganz schön spannend an. Wo denn in den USA?

    @Christina, huh….Visa für China stell ich mir auch krass vor. Wollte mal vor Jahren mein Ausreisevisa in Vietnam ändern. Das ging nur gegen Bezahlung unterm Tisch und ohne Ende Nerv und Terror. Ebenfalls eine schöne Adventszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.