Lissabon mit Kindern

Die perfekten 24 Stunden in der Traumstadt am Atlantik

Wenn mich 2015 eine europäische Stadt so richtig geflasht hat, dann Lissabon. 24 Stunden sind eindeutig viel zu wenig Zeit um diese traumhaft schöne Stadt am Atlantik zu entdecken. Aber nun gut…. im Rahmen unseres Roadtrips mit Kind von Faro bis Lissabon war zeitmäßig einfach nicht mehr rauszuholen. Grund genug als unbedingt nochmal wiederzukommen.

Lisboa1Lisboa2Lisboa12Sesimbra8Lisboa3Lisboa24Lisboa17

Wirkliche Geheimtipps habe ich aufgrund der Kürze also leider nicht für Euch. Aber ein paar wesentliche Dinge solltet Ihr auch mit Kindern unbedingt in dieser Stadt machen.

1. Wenn Ihr auf der Suche nach einem großartigen, zentralen und kinderfreundlichen Hotel seid, übernachtet unbedingt im Inspira Santa Marta Boutique Hotel. Ich war völligst verliebt und habe schon lange nicht mehr so durchgeratzt. Warum, wieso, weshalb lest Ihr hier. Und nach so einem durchlatschten Tag in der freistehenden runden Wanne baden, während der Nachwuchs im Nachbarzimmer schlummert…. unbezahlbar.

InspiraHotel7Lisboa15Lisboa5Lisboa19Lissabon1

2. Esst Pastel de Nata bis Euch der Bauch platzt. Warme, mit Pudding gefüllte und Zimt bestreute, Blätterteigtörtchen. Dazu einen Galão. Himmlisch. Oder einfach mit ner Riesenportion Churros con chocolate die Laufwege versüßen ;).

3. Setzt Euch in die Retro-Straßenbahn aus den 30er Jahren und lasst Euch mindestens einmal den Berg hoch- und runterkarren oder dreht sogar ne große Runde mit der Linie 28. Wollen natürlich alle Touris machen und daher muss man mitunter lange Wartezeiten einplanen. Aber gehört zu einem Trip nach Lissabon doch irgendwie dazu.

Lisboa18Lisboa10Lisboa9Lisboa23Lisboa13Lisboa4

4. Lissabon liegt auf 7 Hügeln und Kinder müssen mitunter schon gut Fuß sein. Um Strecken abzukürzen kann man z.B. den Elevador de Santa Justa nehmen, der einen bequem ins nächsthöhere Stadtviertel bringt und zudem eine tolle Aussicht über die Stadt bietet. Leider war er, als wir dort waren, wegen Überfüllung geschlossen.

5. Lasst Euch einfach treiben, bummelt durch die Gassen der Alfama, esst traumhafte Fisch- oder Meeresfrüchte-Gerichte in einem der zahlreichen Restaurants und geniesst das portugiesische Saudade-Feeling. Die Altstadt brummt im Dunkeln ganz besonders. Daher lasst die Kurzen einfach so lange wach, bis Ihnen von allein die Augen zufallen.

Lisboa20Lisboa6Lisboa16Lisboa22Lisboa7

Ehrlich…. ich hätte sofort in diese Stadt ziehen können. Aufgrund meines portugiesisch klingenden Nachnamens (er ist aber spanisch! bäh!) werd ich ja eh schon immer für ne komisch aussehende Portugiesin gehalten. Danke, lieber Ex-Mann ;)! Falls also jemand nen Job und ne Wohnung in Lisboa zu vergeben hat…..ich würd mich opfern.

 

 

9 Kommentare

  1. Hach wie schön war es da! Das gefällt mir aber! Ich war noch nie da und das obwohl einer meiner Cousins ja ne portugisische Frau und die wiederum ne Wohnung da hat. Vielleicht sollte ich mich mal unauffällig ins Spiel bringen. Ja und diese Natas hab ich ja schon drölfundsiebzisch Mal zuhause gemacht, aber im Original noch nie gegessen. Muss irgendwie auch mal sein, oder? Bussls Schatzilein!

    • Nadine sagt

      Wie bitte? Du kannst sogar umsonst in Lissabon wohnen und warst noch nie da? Na dann nix wie in den Flieger mit Dir, Hase. Lissabon ist sooo schön. Wenn Dir das nicht gefällt,fress ich nen Besen. Knutscha, Nadine

  2. flögi sagt

    Wir haben 5 Tage in Lissobon im Mai. Davon willich aber 3 Tage rumfahren, also direkt für die Stadt eher nur 2 Tage. Wenn ich diese Straßenbahn sehe, bekomme ich immer ein San Francisco Gefühl, obwohl ich dort auch noch nicht war. In Budapest fahren auch noch so alte historische Trambahnwägen herum.
    Liebe Grüße

    • Nadine sagt

      Um Lissabon herum gibt es ja auch superviel zu sehen. Sintra soll ja auch so toll sein. Leider verpasst. Ich bin gespannt was Du berichten wirst, Flögi. LG, Nadine

  3. Und bei mir! Allerdings bisher nur über unseren Höllenritt von Amphibien-Stadtrundfahrt. 😉 Ach, Lissabon… Wunderschöne Stadt!! Wenn ich deine Fotos so sehe, könnt ich auch gleich wieder Koffer packen. Die bunten Fliesen überall sind ein Traum. Und euer Hotel sieht wirklich hammermäßig aus.

    Liebe Grüße,
    Lena

  4. Der Hoteltipp ist notiert ;-), Lissabon ist schon lange mal wieder fällig, nach Deinen Bildern umso mehr. Jetzt fehlen nur noch die Flüge, aber die Preise in den Ferien machen es uns echt schwer. LG, Ines

  5. Oh ja, Lissabon ist auch eine meiner Lieblingsstätdte! Mhh… Pastel de Nata… und überall die hübschen Fliessen… der frische Orangensaft… ich möchte am liebsten gleich jetzt der Kälte entfliehen und mich kurz nach Lissabon beamen :))

  6. Pingback: Lissabon mit Kindern: 5 kleine Warnungen für den Familien-Städtetrip

  7. Pingback: Eine Woche in Lissabon mit Kindern – Woanders schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.