Die niederländische Weihnachtsstadt Valkenburg
Tipps für einen Besuch: Weihnachtspomp, Paraden und Höhlenmärkte

30. Oktober 2022

INFO: Nach drei mageren Coronajahren ist es nun endlich wieder soweit. In der Zeit vom 18. November 2022 bis 8. Januar 2023 ist das niederländische Städtchen Valkenburg von Kopf bis Fuß auf Weihnachten eingestellt. Da das Weihnachtshappening des Jahres sicher sehr beliebt ist, ist es wichtig den Besuch gut zu planen.

Am 16. November 2019 haben wir einen ziemlich weihnachtlichen Tag im Städtchen Valkenburg in der niederländischen Region Limburg verbracht. Alljährlich verwandelt sich das kleine Valkenburg nämlich in eine pompöse Weihnachtsstadt und zelebriert das Fest der Feste volle 52 Tage lang. In der Zeit von Mitte November bis in die zweite Januarwoche hinein, putzt sich die Stadt weihnachtlich heraus und wird in ein  blinkendes Lichtermeer getaucht. Dann werden auch die berühmten Höhlen-Weihnachtsmärkte eröffnet und es finden bunte Weihnachtsparaden statt.

Dieses Spektakel wollten wir uns nicht entgehen lassen, zumal Valkenburg auch nur eine Stunde von uns entfernt ist. Es liegt direkt bei Maastricht und lässt sich daher z.B. auch super zu einem Wochenendtrip ausbauen. Seit unserem Trip nach Valkenburg 2019 hat sich natürlich vieles verändert. Durch die Pandemie muss ein Besuch nun etwas organisierter und mit Zeitfenstern stattfinden. Dafür ist aber nun alles Corona proof und die Höhlen sind sicher auch weniger überfüllt.

Offenlegung: Werbung – Dieser Beitrag entstand 2019 in bezahlter Zusammenarbeit mit Valkenburg Tourismus. Da meine Reise keine Vorgaben enthielt, könnt ihr euch wie immer darauf verlassen, dass mein Bericht meine eigene Meinung und Begeisterung widerspiegelt.

Weihnachtsstadt Valkenburg Tipps

Touristenmagnet: Die historische Valkenburg und die geheimnisvolle Welt der Minen

Das kleine Städtchen Valkenburg aan de Geul ist all-year-around ein beliebtes Ausflugsziel. Es liegt nämlich an der Geul, einem kleinen Fluss in der Provinz Limburg und nahe der deutsch-niederländischen Grenze. Es ist zudem Sitz der einzigen Höhenburg des Landes. Da die Niederlande nicht gerade für ihre Berge bekannt sind, ist allein dies schon eine Besonderheit. Die Ruinen der hübschen Valkenburg thronen über der Stadt und zudem findet man hier auch die einzige „Bergseilbahn“ des Niederlande.

Unterhalb der Burg eröffnet sich dagegen eine faszinierende Unterwelt. In den Minen von Valkenburg, wurde nämlich seit der Römerzeit Kalkstein abgebaut. Dadurch entstanden bis zu 80 km lange Grotten, Gängelabyrinthe und Höhlen. Die Fluweelengrotte mit ihren Geheimgängen diente z.B. den einstigen Burgbewohnern und Rittern, im Falle eines Angriffs, als Fluchtmöglichkeit. Sie wurde erst 1937 per Zufall entdeckt. Valkenburg ist also, allein schon wegen seiner geschichten Hintergründe und besonderen Geographie, zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Tipps für einen Besuch: Weihnachtspomp, Paraden und Höhlenmärkte

Ab Mitte November geht es in Valkenburg jedoch rund und nur noch um ein Thema: Weihnachten Galore! Dann putzt sich das kleine Städtchen heraus und feiert das Happening des Jahres! Wer von Weihnachten nicht genug bekommen kann, wird in Valkenburg auf jeden Fall sein Glück finden.

Anreise nach Valkenburg:

Wir sind vom Raum Köln aus in einer Stunde mit dem Auto angereist. Normalerweise hat Valkenburg auch genug Parkplätze, aber in der Weihnachtszeit kann es natürlich extrem voll werden. Um Stau und eine endlose Parkplatzsuche zu umgehen, reist man daher am besten mit der Bahn an. Zwischen Maastricht und Valkenburg verkehrt ein Zug, der die Strecke in nur 11 Minuten fährt.

Wer mit dem Auto kommt, sollte möglichst unter der Woche kommen, denn am Wochenende ist es natürlich noch voller. Zudem sollte man so früh wie möglich anreisen und den ganzen Tag bleiben. Denn natürlich ist die Stimmung im Dunkeln am schönsten. Hier findet ihr weitere Infos zu Parkplätzen.

Eintritt in die unterirdischen Weihnachtsmärkte und Wunderwelten:

Hunderte Verkaufsstände, kleine Cafés, unzählige Lichter, weihnachtliche Miniaturdörfer und Sandskulpturen machen die Grotten von Valkenburg in der Weihnachtszeit zu einem ganz besonderen Event. Es gibt zwei verschiedene Höhlen und verschiedene Events, daher sollte man sich am besten den ganzen Tag Zeit nehmen. Die Tickets muss man vorab hier online kaufen. Dafür wählt man einfach ein Datum und bestimmtes Zeitfenster aus. Wenn man mehrere Events bucht, sollte man auf jeden Fall genug Zeitpuffer einbauen (ca. 1,5 Stunden pro Grotte). Einmal gebucht, ist es nicht mehr möglich die Zeit zu ändern.

Die Attraktionen:

Gemeindegrotte

In der Gemeindegrotte befindet sich Europas größter unterirdischer Weihnachtsmarkt. Die Höhlen sind stimmungsvoll geschmückt und es gibt unzählige Verkaufsbuden, um Geschenke zu kaufen. Der Eintritt kostet 8,50 € pro Person/ Erwachsene und 5 € pro Kind (5-11 Jahre).

Fluweelengrotte

In der Fluweelengrotte sieht es ähnlich aus. Weihnachtliche Musik, stimmungsvolle Lichter und Dekoration sowie ca. 50 Verkaufsstände mit Weihnachtsartikeln. An den Wänden aus Mergelstein befinden sich historische Holzkohlemalereien und andere Höhlenkunst. Auch hier kostet der Eintritt 8,50 € pro Person/ Erwachsene und 5 € pro Kind (5-11 Jahre).

Hinweis: Sowohl die Gemeindegrotte als auch die Fluweelengrotte sind nur in der Zeit vom 18.11. bis 30.12.2022 geöffnet. Am 25.12. ist alles geschlosssen!

Weihnachtsshow MergelRijk

Des weiteren gibt es die Weihnachtsshow im MergelRijk. 2019 war hier eine 30 Meter lange unterirdische Wunderwelt, die die biblische Weihnachtsgeschichte darstellte sowie eine Miniaturlandschaft aus weihnachtlichen Dörfern. Bitte informiert euch hier über die Preise.

Winter Wonderland

Im Winter Wonderland gab es 2019 eine Ausstellung verschiedener Sandskulpturen aus 1001er Nacht. Künstler aus aller Welt ließen sich hier durch die arabischen Volksmärchen inspirieren. Mittlerweile gibt es ein neues Programm, über das ihr euch hier informieren könnt.

Wer Lust hat, kann anschließend noch mit der „Bergseilbahn“ zum Wilhelmina-Turm, dem größten beleuchteten Weihnachtsbaum Limburgs, hochgondeln. Hier gibt es ebenfalls einen kleinen Weihnachtsmarkt. An den Wochenenden und in den Weihnachtsferien kann man auch mit der Rodelbahn fahren oder Minigolf spielen.

Hinweis: Die Fahrten mit dem Sessellift und der Rodelbahn sowie Minigolf kosten extra.

Frosty Fairy Tale & Cavern Quest – Sprookjesbos

Eine noch neue Attraktion ist das Frosty Fairy Tale & Cavern Quest – Sprookjesbos. Hier findet Ihr weitere Informationen.

Volle Kanne Weihnachten: Lichterpomp und Paraden

Valkenburg ist während der Weihnachtszeit sehr gemütlich und im Dunkeln ein einziges blinkendes Lichtermeer. Die Restaurants platzen aus allen Nähten und die Besucher sitzen, in Decken eingemummelt und von Heizpilzen gewärmt, auf den Außenterrassen der vielen Cafés.

Im Herzen der Stadt befindet sich das Dorf vom Weihnachtsmann (wir haben den Herrn leider verpasst), man kann eislaufen gehen oder sich die märchenhafte Landal Weihnachtsparade anschauen, die durch die historische Altstadt zieht. Die ca. 30-minütige Parade ist wirklich ganz süß und wenn der eigens dafür komponierte Weihnachtssong erklingt, kann man kaum seine Füße still halten. Die bunt geschmückten Wagen und fantastisch verkleideten Tanzgruppen sind auf jeden Fall sehr sehenswert.

Die Landal Christmas Parade findet (kostenfrei) zweimal die Woche statt:

19. November bis 21. Dezember
Jeden Mittwoch um 19.00 Uhr
Jeden Samstag um 19.30 Uhr

Wanderung entlang der Route d‘ Amuse:

Wir haben sie aus zeitlichen Gründen leider nicht gemacht, aber wer mag kann eine Wanderung entlang der Route D‘ Amuse machen. Man wählt eine von vier verschiedenen Wanderrouten aus und kehrt unterwegs in unterschiedliche Gasthäuser ein, die einem eine Amuse servieren. Das sind französisch inspirierte Appetithäppchen. Die kulinarische Wanderung geht ca. 4 Stunden und ist ideal mit Familie, Freunden oder Kollegen. Mit der Aussicht auf ein leckeres Häppchen und eine warme Stube, werden sicher auch die müdesten Wanderer munter.

Auszeichnung Europäische Weihnachtsstadt:

2017 erhielt die Stadt Valkenburg die Auszeichnung „Europäische Weihnachtsstadt 2018“ in der Kategorie „Gemeinden mit bis zu 100.000 Einwohnern“.

PIN ME:

Unser Fazit:

Dies war tatsächlich unser erster Besuch auf einem niederländischen Weihnachtsmarkt und daher waren wir auch verwundert, wie unterschiedlich diese z.T. doch zu den deutschen Märkten sind. Valkenburg erinnerte uns bisweilen fast ein wenig an ein weihnachtliches Disneyland oder Karneval, was dem Ganzen aber eine gewisse Exotik gibt ;).

Altes Kunsthandwerk oder kulinarische Highlights wie Lebkuchen, Maronen, Spekulatius und Marzipan wird man eher nicht finden. Das sind scheinbar deutsche Traditionen Auch die obligatorische Glühweinbude mussten wir fast suchen. Wir wissen jetzt jedenfalls auch, warum sich zur Weihnachtszeit so viele Niederländer:innen in Köln und Düsseldorf tummeln ;).

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Die schönsten Reiseziele für die Vorweihnachtszeit - unsere Aktion zum Reisebloggeradvent 1. Dezember 2019 at 0:06

    […] Die liegt nicht etwa in Finnland, sondern tatsächlich in der niederländischen Region Limburg. Die Kerststad Valkenburg zelebriert nämlich 52 Tage im Jahr das Fest der Feste mit Lichterpomp, Höhlenmärkten und […]

  • Reply Liane Kriesten 5. Dezember 2022 at 18:10

    Hallo ich möchte sehr, sehr gern die Weihnachtsgrotten und die Weihnachtsparade bei ihnen sehen 2023. Was kann ich tun um 2023 dies zu erleben .Mit Hotel und Eintritt für diese Events ,die ich Mega finde

    Mit frdl. Grüßen L.Kriesten

  • Leave a Reply

    Wichtiger Hinweis, bevor Du einen Kommentar abschicken kannst:

    Wenn Du einen Kommentar abschickst, erklärst Du Dich mit der Speicherung des oben angegebenen Namens und der E-Mailadresse durch diese Website einverstanden. In meiner Datenschutzerklärung erfährst Du mehr dazu.