Das Landhotel Stern in Tirol

Nachhaltige Alpenlauschigkeit für die ganze Familie

Ostern war dieses Jahr eindeutig zu früh. Als ich Ende 2015 anfing, die Osterferien im März zu planen, war ich völlig ratlos, wohin die Reise gehen sollte. Langstrecke für 10 Tage kam nicht in Frage, fürs Mittelmeer war es noch zu kalt, für Winterfreuden (auf die ich nur so mäßig stehe) dann aber schon wieder zu warm. Ich überließ die Entscheidung also irgendwann resigniert meinen Kindern und deren Wahl fiel schnell auf die Berge.

Vor 2 Jahren waren wir schon mal im Sommer in Tirol und hatten eine traumhafte Zeit. Der Trip war ihnen also eindeutig im Gedächtnis geblieben. Da wir bis dato tatsächlich noch nie Berge und Schnee in Kombination erlebt hatten, war ich offen für ihren Vorschlag. Nun gut, also auf in die Alpen. Genauer gesagt: nach Südtirol. Da der Weg vom Rheinland bis nach Italien aber ziemlich weit ist, stand schnell fest, dass wir unterwegs noch einen Stop im schönen Tirol einlegen wollen.

Das Familien- und Landhotel Stern in Tirol

So kam es, dass wir für 2 Nächte im traditionsreichen Familien und -Landhotel Stern in Obsteig eincheckten und bei Ankunft herzlich von kurzfristigem Sonnenschein und Rene Föger, dem Jungchef des klimaneutralen Hotels, begrüßt wurden.

LandhotelStern2LandhotelStern9LandhotelStern10LandhotelStern8LandhotelStern12LandhotelStern7

Tradition und Kinderlachen seit über 500 Jahren

Das ursprüngliche und traditionsreiche Gasthaus ist bereits seit 1509 im Besitz seiner Familie und deren Einstellung „I schaug auf Di – Du schaugsch auf mi!“ (Ich achte auf dich. Du achtest auf mich.) passt wie die Faust aufs Auge. Wir fühlten uns direkt wie Teil einer großen Tiroler Familie. Wer Ferien von Kindern sucht, ist hier definitiv falsch am Platz. Kinderlachen und jede Menge Aktivitäten für die Kleinen sind hier inklusive und meine Jungs fühlten sich direkt pudelwohl. Ob Kinderskikurs, Schminken, Schatzsuche, Kutschenfahrt, Ponyreiten oder Filmabend – sie hatten die Qual der Wahl. Aber auch für die Großen gibt es jede Menge Programm wie z.B. Langlauf, Sonnenaufgangs-Schneeschuhtour, kulinarische Erlebnis- und Musikabende bis hin zu Wellness.

LandhotelStern1LandhotelStern15LandhotelStern6

Nachhaltigkeit und entspannte Aktivprogramme

Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich wie ein roter Faden durchs ganze Hotel. Die Lärche ist quasi das regionale Heiligtum des Sonnenplateaus Mieming, und daher findet man auch das Holz des Baumes durchgängig im Stern. Ob in den modernen Familienzimmern, in der Panorama-Sauna in der obersten Etage oder den Sonnenbänken auf der Südterrasse, wo man entspannt sein Spritz trinken kann.

Sowohl beim reichhaltigen Frühstücksbuffett, dem Kinder-Mittagessen im Rahmen der Kinderbetreuung, der Nachmittags-Jause oder beim 4gängigen Abendwahl-Menü wird Wert auf hochwertige, regionale Produkte Tiroler Bauern gelegt. Man erhält bei Ankunft eine persönliche Glas-Flasche, um sich jederzeit das saubere und schmackhafte Leistungswasser abzufüllen. Und es gibt je nach Jahreszeit jede Menge Aktivprogramme im Haus und in der Natur für Groß und Klein. Langeweile kommt also wahrlich nicht auf.

LandhotelStern5LandhotelStern11LandhotelStern4

Wer auf dem Sonnenplateau Mieming Pistengaudi und Apres Ski erwartet, sucht allerdings vergeblich. Die Klimaveränderung macht leider auch vor den Alpen nicht halt, es fällt immer weniger Schnee und daher wurden die Skilifte schon vor Jahren abgebaut. Die Region setzt mittlerweile also auf ruhige, alternative Winteraktivitäten statt Kunstschnee und Trubel.  In Obsteig ist das aus meiner Sicht sehr gut gelungen. Wer trotzdem ein bisschen Ski-Fun mit dem Nachwuchs erleben möchte, kann das immer noch im Erlebnis-Kinderland Grünberg oder in weiter entfernten Skigebieten.

LandhotelStern14LandhotelStern13

Ich muss gestehen, dass ich natürlich trotzdem noch auf ein bisschen Schnee im Tal gehofft hatte, da ich gerne mal eine der genannten Wanderungen mitgemacht hätte. Aber just als wir ankamen brach der Frühling vollends aus und Schnee war nur noch auf den Bergspitzen zu sehen. Eine Woche später erreichten die Temperaturen dank Föhn sogar 23 Grad. So kam es also, dass ich die nächtliche Fackelwanderung im Regen mitmachte. Im Schnee sicher eine ziemlich idyllische Aktivität.

Obsteig2Obsteig5Obsteig6Obsteig3Obsteig4

Dafür konnten wir dann bereits erahnen, wie hier das Leben im Sommer aussieht. Elfi, der gute Geist des Hauses, machte mit uns eine kleine Wanderung durch den malerischen Lärchenwald gleich hinterm Haus. Anfang März ist der Wald leider noch ziemlich nackig und kahl. Aber je nach Jahreszeit sammelt Elfi mit den Gästen Kräuter, Pilze, Beeren etc. und verarbeitet diese anschließend zu schmackhaften Gerichten.

Außerdem machten wir einen kleinen Walk zur malerischen Burg Klamm, einer restaurierten und bewohnten Höhenburg aus dem Jahr 1220. Überhaupt kann man in dieser Gegend viele schöne Wanderungen machen.

Obsteig7Obsteig8Obsteig9

Leider war die Zeit dafür natürlich viel zu kurz und das Wetter hatte auch nur eine Farbpalette an Grautönen für uns im Programm. Aber man kann sicher erahnen, dass es auf dem Mieminger Sonnenplateau im tiefsten Winter oder Sommer ziemlich schön und lauschig ist. Zwischen den Jahreszeiten ist´s halt immer ein bisschen schwierig.

Planet Hibbels Familienreise-Fazit:

Das Familien- und Landhotel Stern ist definitiv DAS Hotel für die ganze Familie. Wir haben hier ganze Großfamilien inkl. Oma, Opa, Tanten, Onkel, Neffen und Nichten getroffen. Hier ist programmtechnisch für jeden etwas dabei und dazu noch mit einem guten Gewissen. Der Nachhaltigkeit sei Dank.

Im Übrigen finde ich das Thema Nachhaltigkeit auf Reisen recht wichtig, auch wenn ich mich flugtechnisch leider sehr unrühmlich verhalte. Aber wenn ich in einem Hotel schlafen kann, das versucht nicht jeden Tag gigantische Wäscheberge zu produzieren, Bioprodukte nutzt, Regenwasser für die Toilettenspülung einsetzt und einfach ökologisch denkt, freue ich mich immer sehr und fühle mich zumindest ein klitzekleinesbißchen besser. Daher lege ich Euch gerne die Homepage von Greenpearls ans Herz, die viele wundervolle Unterkünfte im Programm hat, die auf sanften Tourismus spezialisiert sind. Das Landhotel Stern findet Ihr dort natürlich auch.

Offenlegung: Wir wurden vom Landhotel Stern eingeladen. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Berichterstattung. 

4 Kommentare

  1. Ach der Stern! Das weckt schöne Erinnerungen. Als unsere Kinder noch kleiner waren haben wir dort ein paar Mal unsere Ferien verbracht und uns immer alle sehr wohl gefühlt.
    Der Sommer im Stern ist übrigens sehr zauberhaft.
    Lieber Gruss,
    Ellen

    • Nadine sagt

      Ach wie witzig. Die Welt ist echt klein, Ellen. Es ist dort aber auch echt perfekt für Familien. Ja, das es dort im Sommer zauberhaft ist kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich fand diesen Lärchenwald besonders schön. Hat mich voll an Norwegen erinnert. GlG, Nadine

  2. Superschön und vor allem schön zu hören, dass schon einige Regionen am Umsatteln sind, weg von den schädlichen Pisten.
    LG /inka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.