Die türkische Ägäis

Vom 6. Weltwunder und einem Hippie-Bergdörfchen

Als ich vor ein paar Wochen mit Thomas Cook in die Türkei (Teil 1 – klick) geflogen bin, hab ich mich wie Bolle auf unseren Tagesausflug in die Umgebung von Izmir gefreut. Ursprünglich wollte ich ja nach Pamukkale, hab mich dann aber kurzentschlossen doch noch für einen Trip in die antike Stadt Ephesus und das altgriechische Bergdörfchen Sirince entschieden. Eine weise Wahl. Unser Ausflug war großartig und hat mich angestachelt noch viel mehr türkische Kultur und Natur sehen zu wollen.

Ephesus ist ein absolutes Must See, auch wenn dort täglich Heerscharen von Touristen durchpilgern. Selbst Ende Oktober hat man nie mal einen antiken Stein für sich. Wie mag es also im Sommer aussehen? Ich fand es trotzdem genial und hätte mich am Liebsten für ein paar Stunden 2500 Jahre zurückgebeamt. Neben der wunderschönen Ruine der berühmten Celsus-Bibliothek und dem beeindruckenden Amphitheater könnt Ihr hier auch ein waschechtes 6. Weltwunder, den Artemis-Tempel bewundern. Auch wenn ich leider zugeben muss, daß ich es irgendwie geschafft habe ungesehen an ihm vorbeizulatschen.

Ephesus1Ephesus2Ephesus3Ephesus-Mix1Ephesus4Ephesus6

Muss an den exzessiven Fotoshoots mit meiner bezaubernden Bloggerkollegin Christina aka MrsBerry gelegen haben. Dank Ihrer seltsam anmutenden 360 Grad Lomokamera Spinner haben wir das ein oder andere Mal Aufsehen erregt. Was hätten da wohl die alten Griechen und Osmanen gedacht. Diese Blogger aber auch ;).

Ephesus7Ephesus5

Sehr lohnenswert ist auch ein Ausflug in das kleine altgriechische Bergdorf Sirince. Auch wenn es mit seinen Eisläden, Souvenirshops und kleinen Cafes sehr touristisch ist, fand ich die alternativ angehauchte Hippie-Atmosphäre in dem Örtchen super. Leider hatten wir viel zu wenig Zeit, denn ich hätte noch Stunden durch die kleinen Gassen streifen, alten Omis Häkeldeckchen und Keramik abkaufen, gemütlich einen frischgepressten Granatapfelsaft trinken und einfach nur jede Menge Fotos machen können.

Kennt Ihr im Übrigen diese seltsam aussehenden roten Früchte? Man sagte mir, es wären türkische Walderdbeeren wobei sie aus meiner Sicht nichts mit unserer niedlichen, kleinen Walderdbeere gemein haben. Sie sind kugelrund, viel größer und haben einen ganz merkwürdigen (aber nicht unleckeren) Geschmack.

Sirince1Sirince6Sirince4Sirince-Mix1Sirince2Sirince5Sirince-Mix2Sirince3Sirince7

Eins steht auf jeden Fall fest: in diesem Leben werde ich kein Gruppenreise-Tourist mehr. Stundenlange Erläuterungen historischer Daten & Fakten eines Guides öden mich an und ich stehle mich irgendwann heimlich davon. Am Ende bin ich natürlich viel schneller als alle Anderen und warte Ewigkeiten auf den Rest der Truppe. Oder ich halte mich (wie in Sirince) an jedem Butterblümchen auf und alle warten entnervt auf Frau Hibbel.

Mein Tipp: Wenn man einen Kultur- und Natururlaub in diese Region plant, sollte man ihn besser im Herbst machen. Sirince soll im Sommer völlig überlaufen sein, ist aber gemütlich im Oktober. Das Gleiche gilt sicher auch für Ephesus. Zumal die Temperaturen im Herbst natürlich viel angenehmer sind, als im Sommer bei 40 Grad im Schatten.

Disclaimer: Ich wurde von Thomas Cook&Neckermann zu dieser Reise eingeladen. Ein herzliches Dankeschön dafür!

5 Kommentare

  1. Jetzt bin ich verwirrt. Irgendwie kenn ich die Steinhaufen?! Das letzte Mal war ich vor 11 Jahren in der Türkei…..auch da in der Nähe. Hm……waren wir da ernsthaft auch? Ist mir ja voll peinlich, aber ich kann mich ernsthaft nicht richtig dran erinnern! Ich werde mal nachforschen……sonst muss ich leider glauben ich bin ein wenig bekloppt. Schwimm schön weiter mit den Babyhaien ;-), ich bin schon gelbgrünrosa vor Neid! Anne

  2. Ach, nun haste gerade Erinnerungen wachgerufen^^ Wie gut kann ich mich noch daran erinnern, vor allem an die Bibliothek die ich damals schon imposant fand. Ich mag solche antiken Städte und würde mich dann immer gerne als Zuschauer in die Zeit zurückbeamen ;-)))

    In dem Örtchen bin ich leider nicht gewesen, auch wenn ich nicht unbedingt so ein Massengänger bin^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

  3. *___* Ich bin verzaubert! Haaaaach.
    Ich liebe, liebe ja so alte Bauten und kann mich daran nicht satt sehen. Wie gerne wäre ich dabei gewesen!
    Liebe Grüße
    Christina

  4. Ich seh schon… – sollte ich wieder in die Türkei kommen, werde ich auf jeden Fall nach Sirince fahren! Und schauen, ob ich da die berühmten Hibbel-Beeren finde 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.