Zeit zu Zweit

Von Comics, Flohmärkten + Weihnachtsglanz und einem romantischen Wochenende in Brüssel

Manchmal brauchen Mamas + Papas eine Auszeit. Bei uns hat es sage und schreibe zweieinhalb Jahre gedauert, bis es soweit war und die Freude war umso größer als wir ohne die Mini-Baggage, nach Brüssel fahren durften. Und jeder der Kinder hat weiß, daß man mitunter bis zur letzten Sekunde bibbert, ob das Ganze nicht doch noch ins Wasser fällt.

6b1f86e4590d11e3b1521292f891e046_7

Blick aus dem 8. Stock und am Horizont das Atomium

Brüssel verbinde ich immer mit meiner großen Comic-Liebe Tim und Struppi, dem Atomium, Fritten, Waffeln und Schokolade. Aber Brüssel hat noch viel mehr zu bieten. Besonders in der Weihnachtszeit ist Brüssel ein einziges Lichtermeer, es gibt einen wunderschönen Weihnachtsmarkt mit phantastischen Illumination-Shows, einer Eislaufbahn, Riesenrad, Alice-in-Wonderland-mäßigen Karussels und sogar einer verrückten Weihnachtsparade.

GrandPlaceBrüsselmix1Brüssel9Brüsselmix2GrandPlace2Brüssel4

Brüssel ist natürlich auch bekannt für seine Flohmärkte und einer der Bekanntesten ist wahrscheinlich der Place du Jeu de Balle im Marollen-Viertel. Hauptverkäufer sind Araber und Nordafrikaner, die scheinbar aus jedem Plunder den sie auf dem Sperrmüll gefunden haben, Geld machen wollen. Daher muss man die Augen schon gut aufhalten um ein echtes Schätzchen zu finden. Aber ich steh ja auf leicht angeschrabbelt, daher fand ich die Atmosphäre dieser Gegend einfach nur toll.

Marollen4Marollenmix1

Marollen2Marollenmix2Marollen5Marollen6Marollen3

Grandios sind natürlich auch die Comicwände, die man überall in der Stadt findet. Brüssel ist die Hauptstadt der Comics und nirgendwo auf der Welt leben so viele Comiczeichner wie hier. Für Comics und Illustrationen hatte ich schon immer eine besondere Schwäche, daher schwebte ich zeitweise ein bisschen auf Wolke 7. Auch wenn ich meinen persönlichen Held Tin Tin leider nicht gefunden habe. Dafür durfte ich mit den Daltons um die Wette laufen.

Brüssel8Comic1Brüssel6Comic3Comic2

Brüssel ist nicht nur sprachlich französisch angehaucht sondern auch kulinarisch. Noch nie habe ich so viele Schokoladengeschäfte auf einem Haufen gesehen und der gemeine Brüsseler schlürft seine Austern auch gerne mal am Straßenrand. Unsere kulinarischen Gelüste beschränkten sich eher auf Fritten und Waffeln. Aber die waren dafür oh la la. Und mir danach schlecht ;).

BelgianFrittesBrüsselmix3Brüssel3

Zu dem altbekannten Vorurteil Brüssel wäre total schmutzig, kann ich nur sagen: pah….kommt mal aus Köln. Ich habe einfach nur den Bummel durch diese tolle Stadt genossen und die wunderschönen Altbauten bestaunt. Wen stört da schon ne Mülltüte oder ein klappriges Sofa aufm Bordstein?

Brüssel5Brüssel7Brüssel10Brüssel11

Das Atomium habe ich auch bei meinem zweiten Besuch in Brüssel leider verpasst. Dafür durften wir es aus der Ferne aus unserem 8er Stock „Penthouse“ bewundern. Gewohnt haben wir im First Euroflat Hotel, direkt im Herzen des EU Districts. Cafes, Restaurants und Metro-Station vor der Tür und auch die City noch zu Fuss zu erreichen. Unser Zimmer, ach was… unsere Wohnung war im Motel-Style, riesiggroß, mit Mini-Küche, blitzeblank und somit total familientauglich. Aber hach….die Aussicht über die Dächer Brüssels, die war hochromantisch und nur für uns Große bestimmt ;).

Und? Seid Ihr schon mal in Brüssel gewesen? Brüssel ist ja glaub ich so eine Stadt, an der sich die Geister scheiden. Hass oder Liebe?

Disclaimer: Diese Reise wurde von HRS unterstützt. Vielen lieben Dank dafür. Meine Meinung bleibt davon jedoch unangetastet. 

Nachtrag: Und wenn Ihr jetzt ein Wochenende zu Zweit in Brüssel gewinnen wollt, dann stimmt jetzt hier beim Flandern Blog Award 2015 für mich ab

12 Kommentare

  1. Noch nie dagewesen danke ich dir für die schöne kleine Reise die ich nun machen konnte. Tolle Impressionen und ich glaube mir würde die Stadt auch gefallen. Wie man bei dir wieder sehr gut sehen kann muss man nur den richtigen Blick haben um alle Schönheiten zu entdecken.

    Schönes Wochenende und herzliche Grüsse

    Nova

  2. Wie schön! Herr Ü und Moi waren anläßlich unseres Hochzeitstages vor 14 Jahren über Weihnachten in Brüssel. Nä war das bunt und leuchtend und cool. Wir haben damals im Metropol am Grand Place gewohnt…….saucool. Machste auch nicht alle Tage ;-)! Ansonsten beste GEsundheitsgrüße übern Zaun! Anne

  3. Flögi sagt

    Ohh, super tolle Bilder. Die Komikwandmalereien sind so cool. In Brüssel war ich noch nie und würde nach deinen Fotos schon gerne dahin. Schönes Wochenende! LG

  4. Ach, wie schön! Danke für’s Mitnehmen, meine liebe (auch wenn es „nur“ virtuell ist). Die Bilder sind grandios und machen ganz grosse Lust, die Stadt auch mal zu bereisen. Das wäre dann das erste kinderfreie Wochenende, seit… mal nachrechnen.. ähm… seit wir Kinder haben!!

    Allerliebste Grüsse und fühl dich ge♥t!!

  5. Ha, wie schön hier ein Stück Heimat zu finden! Obwohl ich in Belgien geboren und aufgewachsen bin, war ich selten in Brüssel. Mein letzter Brüsselbesuch stammt aus der Zeit wo ich UNBEDINGT Tango Schuhe einer bestimmter Marke kaufen wollte. Dazu bin ich extra aus Basel nach Brüssel gefahren. Und habe so die tollsten Schuhe UND (noch viel wichtiger) meinen Lebensgesell gefunden. ( WIe es dazu kam ist eine laaaaaaaaange Geschichte aber die dort gekauften Schuhe spielten eine essentielle Rolle….)
    Gerne würde ich die Stadt nochmals besuchen, über die Floh- und Brokantemärkte flanieren, einen echten Waffel essen, …
    LG!
    Frau Sepia

  6. (^^)
    Schöne Sachen hast du gemacht!
    Die beste Pommes gibt’s aber bei Antoine am Place Jourdan in Etterbeek. Das coolste ist, du kaufst deine Pommes und setzt dich in eine der Kneipen rund u. Den Platz und bestellst dir dein Bier dazu!
    Den Weihnachtsmarkt habe ich mir nur einmal angetan, er ist mir einfach zu voll! Da fahre ich lieber einmal nach Aachen.
    Wenn du deine Kinder das nächste Mal mitbringst, würde ich dir das Science Museum empfehlen, das ist wirklich gut gemacht, mehrsprachig und auch für Kinder sehr gut aufbereitet.
    Stichwort Comics: unbedingt einen Abstecher nach Louvain la Neuve machen ( etwa 35 min Fahrt) und ins Hergé Museum fahren. Das ist erst 4 Jahre alt und für Tintin Fans ein absolutes Muss! Das Comic Museum ist abgesehen von dem Jugendstil Gebäude -ein ehemaliges Kaufhaus- und dem schönen Shop im Erdgeschoss eher langweilig.

    Kleine Tipps fürs nächte Mal.
    Für gesundes Fastfood ist Exki eine super Adresse!
    Nächstes Mals meldste dich, dann geb ich dir noch mehr Tips, okay?

    Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich dir!
    Gros bisou
    Sandra

    • frau hibbel sagt

      Danke für die tollen Tipps, Sandra. Beim nächsten Mal Belgien werde ich bestimmt auf Dich zurückkommen. LG, Nadine

  7. Jutta sagt

    Oh, schön! Viel mehr Murals, als ich je in Brüssel gesehen habe! Da muss ich bei meinem Besuch wohl ein wenig genauer hinschauen!
    Sonnige Grüße
    Jutta

  8. Wirklich schön drumrumfotografiert um die Sofas am Bordstein. 🙂 Bei uns war es damals ein Waschbecken, das auf der Verkehrsinsel herumlungerte. Ach, Martin sagt grad, er kann sich auch noch an ein Sofa erinnern, und an Mülltüten, die sich an den Laternenpfählen stapelten. Wie schön, dass du uns Brüssels schöne Seite gezeigt hast! Da bin ich fast geneigt, es noch mal mit ihr zu versuchen…

    Liebe Grüße,
    Lena

  9. Haaaach, Brüssel steht sehr weit oben auf meiner Liste, aufgrund von Waffeln, Comics und Schokolade! 😀
    Sieht einfach toll aus (vorallem die bemalten Wände *hach*).

    Liebe Grüße
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.