Ausflugstipp im Februar: Wandern in der Eifel
Die Burg Nideggen und Buntsandsteinroute im Rurtal

27. Februar 2020

Da wir aufgrund von diversen Terminen und Reisen diesen Monat keinen Tagesausflug hinbekommen habe, stelle ich euch heute eine nette Tour vor, die wir bereits letztes Jahr im Februar gemacht haben. Wir waren an der mittelalterlichen Burg Nideggen in der Nordeifel und haben eine kleine Wanderung entlang der Buntsandsteinroute gemacht.

Wandern in der Eifel ist nämlich immer eine gute Idee, wenn man mal aus dem Alltagstrott ausbrechen möchte. Auch (oder erst Recht) im grauen Wintermonat Februar.

PIN ME:

Die Burg Nideggen und Buntsandsteinroute in der Nordeifel

Die mitteralterliche Höhenburg Nideggen aus dem Jahr 1177 ist sehr pittoresk und der Burghof außerhalb von Events frei zugänglich. Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen für das Burgmuseum findet ihr hier. Der Wanderweg der Buntsandsteinroute führt direkt am Fuße der Burg vorbei und dort gibt es ein paar tolle Viewpoints über das Rurtal. Die Buntsandsteinroute ist insgesamt ca. 38 km lang und führt durch dichte Wälder und entlang bunter Felswände und – formationen, die dem Weg den Namen gegeben haben. Im Sommer und Herbst trifft man hier auch auf viele Kletterer. Die z.T. bizarren Felsformationen machen die Wanderung auch für Kinder spannend.

Nideggen ist ein unaufgereges kleines Örtchen mit hübschen Fachwerkhäusern. Die ortsansässige Jugendherberge ist ein beliebtes Ziel für Schulklassen aus dem Raum Köln/ Düsseldorf. Das Zentrum des Ortes bildet die Ruine der Höhenburg Nideggen, die auch das Wahrzeichen der Stadt ist. Die Burg war im Mittelalter Sitz der Grafen und Herzöge von Jülich und besaß den Ruf, uneinnehmbar zu sein. Da die Burg noch sehr gut erhalten ist, finden dort immer wieder Veranstaltungen und Konzerte statt. Zudem besitzt die Burg gleich zwei Restaurants, eins davon sogar mit Michelin Stern. Wir haben dort nicht gegessen, aber die Locations sahen vielversprechend aus.

Wir haben die Wanderung im Übrigen auch schon mal im Oktober an einer anderen Stelle gemacht und sind bis zum Hindenburgtor gelaufen. Im Herbst ist sie natürlich etwas schöner als im Februar, aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter.

Seid ihr schon mal an der Buntsandsteinroute oder in diesem Teil der Nordeifel gewesen? Habt ihr noch weitere Tipps für mich?

Meinen Ausflugstipp für den Januar findet ihr hier:

Das LVR Freilichtmuseum Kommern in der Eifel

Mein Lesestoff für die Eifel:

   

Offenlegung: Da dieser Beitrag Verlinkungen enthält und das nach derzeitiger Rechtslage als Werbung gilt, kennzeichne ich ihn hiermit als WERBUNG. Bitte beachtet jedoch, dass fast alle meine Beiträge persönliche Tipps, Menschen oder Orte enthalten. Dies geschieht entweder im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl oder als persönliche Empfehlung. Jede bezahlte Kooperation auf Planet Hibbel wird immer als solche gekennzeichnet.

* Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Produkte mit Link im Rahmen eines Affiliate-Programms. Alle verlinkten Materialien/ Unterkünfte wurden von mir mit Sorgfalt ausgewählt. Wie immer empfehle ich nur Produkte, die ich auch selber benutze und/ oder kaufen würde. Falls Ihr etwas über diese Links kauft, unterstützt Ihr mich mit einer kleinen Provision. Nur durch solche Einnahmen, kann ich diesen Blog überhaupt am Leben erhalten. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Wichtiger Hinweis, bevor Du einen Kommentar abschicken kannst:

Wenn Du einen Kommentar abschickst, erklärst Du Dich mit der Speicherung des oben angegebenen Namens und der E-Mailadresse durch diese Website einverstanden. In meiner Datenschutzerklärung erfährst Du mehr dazu.