Ibiza mit Kindern

10 Familien-Highlights für die Region Santa Eularia

Hand hoch! Wer denkt bei Ibiza direkt nur an Parties? Als ich vor ein paar Wochen verkündete, daß wir auf die Baleareninsel reisen werden, sagten erstmal viele: Was willste denn auf so ner Partyinsel mit Kindern?

Ibiza7

Ibiza´s next party generation 2030 ;)

Ibiza´s next party generation 2030 😉

Ibiza hat zu Recht einen Partyruf. Denn wenn die Insel eins kann, dann fette Parties. Immerhin reisen die bekanntesten DJ`s der Welt auf die Balearen-Insel um im Pacha, Space, Amnesia und Co. aufzulegen. Vor 15 Jahren habe ich mich dort auch mal rumgetrieben, mittlerweile ziehe ich es aber ruhig und chillig vor und auch das kann Ibiza bestens.

Genau wie Mallorca schlägt die Insel sich mit einem Ruf rum, der in manchen Ecken völlig unberechtigt ist. Denn die Parties finden hauptsächlich um Ibiza-Stadt herum oder im Westen der Insel statt. Der komplette Nord-Osten der Insel, zu der die Region Santa Eularia gehört, ist äußerst familienfreundlich, bietet viel Ruhe und traumhafte Strände.

10 familienfreundliche Tipps für die Region Santa Eularia:

1) Glasklares, türkisblaues Planschwasser und weißer Sand. Wer traumhafte Strände sucht, muss nicht bis in die Karibik reisen. Das kann das Mittelmeer auch. Unsere Top 5 Favoriten-Strände in der Region Santa Eularia verrate ich euch in Kürze. 

In Santa Eularia gibt es aber z.B. den ersten rauch- und hundefreien Strand. Sehr angenehm, denn wie oft ärgere ich mich darüber, wenn ich mein Handtuch in Zigarettenstummel legen muss oder Hunde am Strand ihr Geschäft verrichten. Auf Ibiza gibt es zudem an den meisten Stränden einen Lifeguard. Perfekt für Familien. Hier kann der Nachwuchs entspannt Sandburgen bauen und im Wasser planschen.

SantaEularia4SantaEularia11SantaEularia5

Aber Achtung! Auf den Balearen gibt es immer wieder mal Feuerquallen, die sehr schmerzhafte Verletzungen hinterlassen. Habe ich leider selber auf Mallorca erlebt und gerade erst wieder auf Ibiza beobachtet. Sofortige erste Hilfe nach einer Quallenattacke: Essig auf die Verbrennungen! Fragt am Besten beim Life Guard oder nächsten Strandrestaurant nach.

2) Wer mal Abwechslung vom Strandleben sucht, kann entspannt ein bisschen durch Santa Eularia des Riu bummeln. Des Riu deshalb, da die Stadt am einzigen Fluß der Balearen liegt. Startet mit dem Spaziergang am Besten auf dem unbefestigten (kostenfreien) Parkplatz unterhalb der Kirche Puig de Missa. Von dort aus könnt ihr einen Walk entlang des Flusses bis zur 2 km langen Strandpromenade und in die City machen.

SantaEularia1SantaEularia3SantaEularia10SantaEularia2

Kinder finden den Weg im Übrigen besonders spannend, da es in Santa Eularia die Legende vom Fameliars gibt. Der war so ne Art ibizkenisches Heinzelmännchen und die Statuen des kleinen Kobolds sind in der ganzen Stadt immer wieder zu finden. Wer nach dem langen Spaziergang noch Lust auf ein paar leckere Tapas und eine Copa hat, sollte einen Stop im Restaurant Can Cosmi auf der Passeig de S`Alamera einlegen.

SantaEularia7SantaEularia12SantaEularia6SantaEularia8SantaEularia9

3) Ich gebe zu, eine Fahrt in einem Mini-Zug gehört nicht unbedingt auf meine persönliche Highlight-Liste. Aber Kinder finden es toll und wer nicht mit dem Mietwagen unterwegs ist, hat so die Möglichkeit auch mal das Hinterland der Insel oder verschiedene Strände zu erkunden. Der Tren Turistico klappert in 3 Stunden die Gegend rund um Santa Eularia ab und legt diverse kleine Foto-Stops ein. Zudem wird einem viel über das Leben auf Ibiza sowie die Fauna und Flora erklärt und es gibt eine steile Abfahrt mit Achterbahnfeeling. Der Zug fährt entweder in Santa Eularia oder Es Canar ab.

TrenTuristico1

4) Ibiza vom Wasser aus entdecken – ein Träumchen. Mit der Santa Eulalia Ferry könnt Ihr verschiedene Buchten ansteuern. Wir sind vom Hafen Santa Eularia bis nach Cala Llonga geschippert. Für mehr hat es leider nicht gereicht, da dem Kleinsten ein bisschen übel wurde. Wir hatten 3 Stunden Zeit uns am Strand von Cala Llonga aufzuhalten und haben dann gegen 18 Uhr die Fähre zurückgenommen. Im Übrigen kann man sich mit der Ferry auch nach Formentera übersetzen lassen. Diesmal hatten wir leider keine Zeit, aber das müssen wir nachholen. Ich war mal vor Ewigkeiten auf Formentera und die traumhafte Strände sind mir bis heute in Erinnerung geblieben.

FerrySantaEularia3CalaLlonga3FerrySantaEularia1FerrySantaEularia4FerrySantaEularia2

5) Die Öko-Farm Can Muson von Maria erfreut sich allergrößter Beliebtheit. Ob Schulklassen, Kindergeburtstagsfeiern oder Touristen-Familien – hier gibt es Landfeeling für alle Großstadtkids. Man kann durch den riesigen Garten von Maria stromern, die ibizenkischen Schweine füttern, Häschen streicheln, Mandeln knacken, Hühner-Küken in die Hand nehmen oder einfach nur das heimische Bio-Obst und Gemüse kaufen. Im Garten wachsen u.a. die äußerst schmackhaften Mispeln (siehe orange Früchte). Vorher noch nie gehört. Spannend, daß es sogar in Europa noch relativ unbekannte Obstsorten gibt.

CanMusson2CanMusson13CanMusson11CanMusson5CanMusson8CanMusson12CanMusson7CanMusson1CanMusson9

6) Das Ibiza in den 60er Jahren von den Hippies erobert wurde, merkt man spätestens dann wenn man mal samstags den Hippiemarkt Las Dalias in San Carles besucht hat. Ein absolutes Highlight der Insel und genau mein Ding. Auch für Kinder gibt es hier viel Buntes und Kurioses zu gucken und bestaunen. Daher werde ich Las Dalias auch einen eigenen Post widmen. Ihr müsst Euch also noch ein klitzekleines bisschen gedulden.

LasDalias12

7) San Carles ist ein hübsches Örtchen ca. 6 km von Santa Eularia entfernt und wird spätestens jeden Samstag übervölkert von den Besuchern des Las Dalias Marktes. Ein Stop lohnt sich schon allein wegen der legendären Bar Anita, einstiger Hippie-Treffpunkt. Nur nicht unbedingt samstags. Die Eck-Lage ist mit Kindern zugegeben ein wenig brenzlig, denn man sitzt draußen fast auf der Hauptstraße. Also versucht unbedingt einen Sitzplatz im supergemütlichen, schattigen Patio der Bar zu ergattern. Das Flair der Bar ist unschlagbar und das Essen superlecker.

SantCarles1barAnita4BarAnita1BarAnita2BarAnita3

8) Macht einen Ausflug in das Landesinnere und bummelt durch die Gässchen der kleinen Stadt Santa Gertudis. Meidet wenn möglich jedoch den Sonntag. Denn da gehen die Spanier zur Kirche und der Ort platzt mittags aus allen Nähten. Da wird es dann mitunter schwierig noch ein Plätzchen in einem der Cafes und Restaurants zu ergattern.

SantaGertrudis3Brisamar5SantaGe rtrudis2SantaGertrudis4SantaGertrudis1

9) Falls Ihr in Es Canar vorbeikommen solltet, legt unbedingt einen Stop im Restaurant Brisamar direkt am Strand ein. Eine chillige Atmosphäre und Essen zum Niederknien. Probiert unbedingt die Sangria, die Paella, die Croquetas oder die Desserts. Warum haben eigentlich nicht alle Restaurants einen eigenen Buddelkasten vor der Tür? Viel entspannter kann man mit Kindern eigentlich nicht essen gehen.

Brisamar1Brisamar4Brisamar3Brisamar2Brisamar7

10) Gewohnt haben wir im Übrigen im Familienresort Invisa im malerischen Es Figueral. Auch hier müsst ihr noch auf einen weiteren Post warten, denn das würde nun wahrlich diesen Beitrag sprengen. Aber wer schon mal ein paar Bilder vom Strand Es Figueral sehen möchte, kann schon mal hier luschern.

InvisaEsFigueral5CalaFigueral7

Wer war denn schon mal in der Ecke Ibiza´s und hat noch coole Tipps? Wir sind jedenfalls hin und weg und könnten schon wieder los. Ibiza und Santa Eularia haben unser Herz im Sturm erobert.

Weitere Tipps zu Ibiza findet ihr hier:

Britta von Looping: Der Hippiemarkt Las Dalias.
Eva von Hiddengem: Ibiza – Auswandertraum oder Traumblase? 
Sina von Casaselvanegra: Mein Ibiza. 10 Dinge, die man unbedingt machen muss.

Offenlegung: Wir wurden von der Region Santa Eularia zu dieser Reise eingeladen. Meine Meinung bleibt davon unangestastet. 

11 Kommentare

  1. Hach hach hach. Unser 3 jähriger fährt ja nun schon zum 4. mal auf die Partyinsel. Es ist toll dort mit Kindern. Santa Eularia ist nett, aber es gibt schon noch bessere Orte. Deine Bilder kommen mir alle so bekannt vor. Nur diese Farm kenne ich nicht. Da wir aber diesmal auf einer Farm bei einer Familie wohnen werden, ist das wahrscheinlich auch nicht so lohnenswert. Wart ihr nur im Eck Santa Eularia u in Sta Gertrudis? Die Höhle habt ihr nicht gesehen? Die finden Kids toll. Wegen den Piraten und so
    Liebste Grüße Sina
    https://CasaSelvanegra.com

    • Nadine sagt

      Hallo Sina, ja wir waren nur in der Kommune Santa Eularia. 1. war das mein Job über die Region zu schreiben und 2. hatten wir auch nur 4 Tage Zeit. Aber Höhle? Nee, nix gesehen. Wo denn? LG/ Nadine

  2. flögi sagt

    Ich mag es grundsätzlich nicht einen Ort so mit einem „Unter einem Hut“ Begriff getauft zu haben. Also, jetzt war ich aber etwas türkisch, aber verstehst du…:-) Es gibt keine Partyinsel oder so was, jede Insel hat auch ruhige und versteckte Ecken. Die Balearen haben so wunderschöne Meer, ganz besonders klares Wasser und grüne Natur, ich sehne mich auch immer dahin, war ich aber noch nie, weil eben uns so schwer fällt, weg von diesem Trubel einen ruhigen Ort zu finden. Aber villeicht auf Menorca…einmal. Wunderschöne Eindrücke hast du mitgebracht und ihr habt für die Kids wirklich total tolle Beschäftigungen gefunden und wenn ich deine Essensbilder sehe, läuft mir der Speichel runter. 🙂
    Liebe Grüße

    • Nadine sagt

      Da hast Du Recht, Flögi, aber irgendwie ist es ja schon so, daß man manchmal gegen gewisse Reiseziele Vorurteile hegt. Ich bin mir sicher, das geht Dir genauso ;). Man mag irgendwas nicht ohne je vorher da gewesen zu sein. Aus welchen Gründen auch immer. Mich reizt z.B. Cran Canaria null, weil ich mir so ne Pauschalurlaubshochburg vorstelle. Dabei ist mir völlig klar, daß die Insel sicher auch ganz tolle Ecken zu bieten hat. Bei Ibiza denken nun mal viele nur an Party und das ist definitiv nicht so. Ibiza ist auch eindeutig ein Ziel für Ruhesuchende und Familien. LG/ Nadine

  3. Carmen sagt

    Schöne Geschichte! Ibiza mit den Kindern ist fix eingeplant. Ich war vor ein paar Jahren mal auf Yoga-Urlaub in Cala Carbo, mit Blick auf den Kraftfelsen Es Vedra. Man kann auf Ibiza herrlich entspannen ohne jeglichen Trubel. Und ja, Formentera ist nochmal einen Extratrip wert, die Strände sind ein Wahnsinn!

  4. Jens sagt

    Danke für den Einblick. Mir war Ibiza immer nur als Partyinsel bekannt. Scheint sich aber zu lohnen mal dort hinzufahren. Lg Jens

  5. Liebe Nadine,

    ich hätte Ibiza auch nie mit einem Urlaub und Kind in Verbindung gebracht. Und in Erwägung gezogen mit dem Rabauken dorthin zu reisen.
    Aber natürlich, Mallorca besteht ja auch nicht nur aus Ballermann!

    Sehr schöne und entdeckenswerte Ecken zeigst du in diesem Teil der Insel. Und für „Ibiza-Anfänger“ ich glaube mit Kind/ern das Richtige.

    Liebe Grüße
    die sich nach Urlaub sehnende
    Maria

    • Nadine sagt

      Kannste mal sehen, liebe Maria. Auf nach Ibiza mit Deinen Rabauken :). Das wird euch sicher gefallen. Ganz lieben Gruß, Nadine

  6. Carolina sagt

    Hallo Nadine,
    danke für die tollen Tipps!
    Also große Ibiza Fans (bisher nur als Paar dort gewesen 😉 ) sind im Begriff einen Herbsturlaub mit unseren beiden 5jährigen Jungs im Invisa Cala Blanca zu buchen. DA interessiert mich natürlich brennend, wie Ihr es dort fandet.
    Ich würde mich sehr über eine Einschätzung Deinerseits freuen! 🙂

    • Nadine sagt

      Liebe Carolina, da erinnerst Du mich glatt daran, daß mein Feedback zu dem Resort noch aussteht. Also…. eine schöne, aufgeräumte und große Anlage, mit vielen Pools und einem tollen Strand direkt vor der Tür. Es gibt einen Mega-Wasserpark für Kinder plus kids-Club. Wir haben es leider nicht rein geschafft, aber es sah mega aus. Unser Appartement war nicht spektakulär aber ganz nett. Typisch spanisch halt. Es gibt im Übrigen Pools für die Familien und Adult Only-Bereiche. Das fand ich ganz gut. Es ist also für jeden etwas dabei. Was mir persönlich nicht so gefallen hat, war das Ambiente im Speisesaal. Wir hatten all-inclusive und da herrschte zu Stoßzeiten ein Treiben wie in einer Bahnhofshalle und das ist so gar nicht meins. Wir machen aber auch selten Urlaube in solchen Hotels, daher bin ich da sicher nicht so das richtige Zielpublikum. Meist haben wir Ferienhäuser oder -wohnungen. Ansonsten war das Hotel aber schön und ich kann nichts aussetzen. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Ibiza ist toll, daher wünsche ich Euch viel Spaß bei der Planung und eine schöne Zeit, Nadine

      • Carolina sagt

        Hallo Nadine,
        danke! Das hört sich doch gut an.
        Ja der Speisesaal ist in diesen Hotels immer so eine Sache. Das mag ich auch so gar nicht…Ich spekuliere auf einen Tisch auf der Außenterrasse oder die anderen Restaurants, bei denen man am Vortag reservieren kann. Das wird hoffentlich klappen. Wir sind genau nach den gesamten Sommerferien und vor den Herbstferien da…
        Ganz liebe Grüße, Carolina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.