Das Wendland

Von Wölfen, Dinkelkissen, Atomkraft-Nein-Danke! und einer Auszeit im Biohotel

Ja, ich lebe noch. Zwischen der ITB in Berlin, Grippe, Magen-Darm und dem alltäglichen Wahnsinn habe ich zwar zwischendurch die Mega-Krise bekommen und mein Blog ist ein wenig verwaist. Aber zum Glück haben mich 3 Tage im Nirgendwo mal wieder ein bisschen geerdet. Jetzt wollt Ihr sicher wissen wo das Nirgendwo ist? Das liegt zur Abwechlsung mal nicht in Brandenburg 😉 sondern ca. 130 km von Hannover entfernt und nennt sich Wendland. Ich muss zu meiner Schande gestehen, daß ich noch nie in dieser Ecke Deutschlands war und bis auf die Castor-Transporte ins Zwischenlager Gorleben auch noch nie so Recht davon gehört hatte. Aber man lernt ja nie aus.

Wendland16

Erste Afrika-Rückkehrer

wendland10Wendland15

Das Wendland ist eine superidyllische Landschaft in Niedersachsen, das an Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg grenzt. Highlight dieser Region sind die malerischen Elbtalauen mit seiner Flora und Fauna und unendlich scheinende Wälder. Hier sagen sich Fuchs und Hase (und mittlerweile sogar Wölfe) buchstäblich Gute Nacht und genau das hab ich auch mal gebraucht. Nix tun. Stecker raus. Gesund werden und Akku aufladen.

Was uns dort erwartete, hat mich zugegebenermaßen erstmal sehr erstaunt. Wir haben reisetechnisch schon einiges gesehen und erlebt, aber in einem waschechten Bio-Hotel waren wir tatsächlich noch nie. Wir essen zwar kaum Fleisch und regionales Obst und Gemüse sowie Bio-Produkte sind uns im Alltag auch relativ wichtig. „Öko“ ist aber keine Lebensphilosophie für uns. Wir tragen weder selbstgestrickte Pullover noch haben wir handgeklöppeltes Spielzeug. Und das Thema „Nachhaltigkeit“ ist für uns auch nur bedingt realisierbar. Viel Reisen ohne zu Fliegen klappt leider nicht wirklich. Wir sind daher wohl auf den ersten Blick erstmal nicht die perfekte Zielgruppe für das Bio-Hotel Kenners Landlust. Auch wenn wir nicht mit dem Porsche vorgefahren kommen ;).

Wendland-Mix1

Biohotel Kenners Landlust

wendland4

Aber wir schauen ja immer gerne in alle Richtungen über den Tellerrand und auch hier hat sich der Blick mal wieder gelohnt und wir haben einiges für uns mitgenommen. Das Kenners Landlust liegt im 9-Seelen-Dorf Dübbekold umgeben von Wäldern und den niedersächsischen Elbtalauen. Das ehemalige Bauernhaus wurde von Barbara und Kenny Kenner liebevoll renoviert und ist bis aufs kleinste Detail ökologisch und baubiologisch durchdacht. Atmende Baustoffe und Farben, Holzmöbel und -böden. Hier schläft man wie ein Murmeltier auf Dinkelkissen und in Schafwolldecken und schaut aus dem Fenster des sehr geräumigen Familienzimmers (bestehend aus 2 Schlafräumen und 2 Badezimmern) auf pure Natur.

Wendland1wendland2wendland3

Fernseher und Internet? Fehlanzeige. Dafür kommt man in den gemeinschaftlichen Essräumen, im Spiel- oder Kaminzimmer schnell in Kontakt mit anderen Gästen. Familien mit Kindern, Paare oder auch Alleinreisende. Man quatscht, spielt zusammen ne Runde Doppelkopf oder Mensch-ärger-Dich-nicht und trinkt einen Bio-Tee nach dem anderen. Ferien wie in meiner Kindheit. Herrlich.

wendland5Wendland-Mix2wendland13

Morgens, mittags und abends gibt es ein superleckeres und abwechslungsreiches Vollwert-Buffet. Hier kommen nicht nur Vegetarier und Veganer auf Ihre Kosten. Auch die Fleisch und Wurstprodukte kommen natürlich nur aus Bio-Beständen. Essenstechnisch war das eine spannende und leckere Erfahrung für uns, denn hier kommt mitunter auch schon mal Brennesselsuppe auf den Tisch und wo bekommt man sowas schon?

Neben thematisch geführten Wanderungen für Groß und Klein, bietet das Hotel 20 Stunden Kinderbetreuung die Woche in Form von Waldzeit an. War ich zuerst skeptisch, ob unser 3jähriger überhaupt mal so eben 4 Stunden mit der Försterin in den Wald gehen würde, ist er doch ganz selbstbewusst mitgestiefelt und hat auch noch geholfen den Bollerwagen zu ziehen. Auch die Frettchen und der Besuch im Waldmuseum, wo man u.a. nach Regenwürmern buddeln kann, hatten es ihm total angetan. Wir hatten dadurch tatsächlich mal kinderfrei und abends ein total erschöpftes aber glückliches Kind.

Ein kleines Schwimmbad und Sauna gibt es im Nachbarhaus und wem der Sinn nach einer Massage oder anderweitigen Wellnessbehandlung steht, ist auch hier bestens versorgt.

wendland6wendland7wendland8wendland9

Trotz all der Entspannung haben wir natürlich auch ein paar Ausflüge gemacht. Nehmt z.B. einfach mal die Autofähre in Neu Darchau über die Elbe und lasst euch in den ehemaligen Osten Deutschlands übersetzen. Wir sind von dort aus entspannt durch die Landschaft gecruist und haben uns über die ersten Afrika-Rückkehrer und Frühlingsboten (Störche) gefreut. Kurz vor Dömitz kommt man dann über die Brücke zurück auf die andere Seite der Elbe.

wendland12Wendland-Mix3wendland11

Dort geht es weiter über die Elbtalauen-Straße bis nach Hitzacker, einem kleinen Kneipp-Kurort und wahren Fachwerkidylle. Fotografen kommen hier aus dem Knipsen nicht mehr raus. Bei uns war das Wetter leider zu schlecht. Noch ein Grund um nochmal zurückzukehren.

Planet Hibbels Familienreise-Fazit:

Top und absolut lohnenswert für alle die mal richtig abschalten und in der Natur sein wollen. Nach unserem Besuch habe ich mich tatsächlich dank leckerstem Bio-Food, viel Ruhe, Schlaf und frischer Luft wieder gesünder gefühlt. Ich habe mir nachträglich auch nochmal einige Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit und ökologischem Bewusstsein gemacht und wie ich das zukünftig besser in unser Leben integrieren kann. Und habe mir das ein oder andere vegetarische und vegane Gericht als Kochinspiration mit nach Hause genommen.

Kennt Ihr das Wendland schon? Und wäre so eine Art Bio-Urlaub etwas für Euch? Oder haltet Ihr Dinkelkekse, Biostrom und Kohlgeruch für achselhaarigen Quatsch? 😉

Offenlegung: Wir wurden vom Biohotel Kenners-Landlust eingeladen. Ein herzliches Dankeschön dafür an Barbara und Kenny Kenner! Meine persönliche Meinung bleibt davon wie immer unangetastet.

 

7 Kommentare

  1. Achselhaariger Quatsch…….pprruustttwuhhaaaa ;-D…….wasn das? Hab ich ja noch nie gehört? Ich find öko ja toll…..sag ich als Nichtöko. Aber ich mag das wirklich. So zurück zur Natur und weniger ist mehr ist so ungemein entspannend manchmal. Ich könnte das zwar nicht immer, aber ab und zu mal in so ein Hotelchen fänd ich auch nett. Ja und dann war ich verwirrt…..du weißt nicht wo nirgendwo ist??? Na hier doch ;-D……hihihi…..kleiner platter Witz ;-D! Tschö du weltbester Testeröko, Anne

  2. Klingt echt schön. Erinnert mich ein bisschen ans Hofel auf Föhr. Durchs Wendland sind wir mal durchgefahren und haben noch gesagt: Hier müssen wir auch mal hin. Und allein schon wegen dem Ohrensessel find ich das Biohotel total toll! 🙂

    Viele Grüße aus Apulien,
    Lena

  3. selber Sahneschnittchen!
    Wie schön muss es da erst im Sommer sein? Frettchen füttern ist ja schon mal ganz speziell, da waren deine Rabauken bestimmt total begeistert, oder? Und du hast dich hoffentlich richtig erholt!
    Es gibt in Deutschland doch noch ganz schön viele Ecken zu entdecken, hier gefallen mir die Fachwerkhäuser und die bemalten Türen total gut!
    Gros bisou
    Sandra
    P.S. Ich schreibe ohne Zusammenhang, aber ich bin total müde…! Sorry!

  4. Supergeniales Nirgendwo und tolles Hotel, das könnte ich jetzt auch gut gebrauchen. Und das Essen, mhhm … Weiter gute Erholung und viele Grüße. Ines

  5. Swantje sagt

    Liebe Nadine,
    nachdem wir im letzten Sommer den Ferienhof Middenmank in Mecklenburg-V. unsicher gemacht haben, warte ich nun sehnsüchtig auf die Rückmeldung der Kenners, denn da wollen wir in diesem Sommer hin. Danke Dir für die tolle Anregungen und den informativen Bericht hier!
    Liebe Grüße von Swantje

    • frau hibbel sagt

      Danke schön, liebe Swantje! Das wird euch bestimmt gefallen. Es ist etwas anders, aber genau das macht das Kenners Landlust aus. Ich bin gespannt was Du berichten wirst und bestell Barbara dann bitte liebe Grüße von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.