Friendstravel
Christina von der Reisemeisterei

28. Januar 2014

Heute ist mal wieder friendstravel-Interview-Zeit und ich durfte Christina von der Reisemeisterei ein paar Fragen rund ums Reisen mit Kind stellen. Als „Ex-Backpacker“ haben Sie und Ihr Mann seit Juli 2012 immer Ihre kleine Tochter Paulina im Gepäck und wollen sich auch mit Kind die Freude am Entdecken der Welt nicht nehmen lassen.

reisemeisterei2

     Christina, wie und wohin seid Ihr vor Eurem Kind gereist?

     Wir sind eher der Typ Backpacker als Flashpacker gewesen. Freiheit hieß für uns: Rucksack auf den Rücken schnallen und schauen, wohin uns der Reisewind weht. Von Südamerika über Thailand bis hin nach Australien und Kanada und durch die meisten europäischen Länder.

Fraser Island Australien (2)

Australien

     Und wie sehen Eure Reisen nun mit Kind aus?  

     Unser Reiseführer ist unsere Tochter. Wenn Sie Urlaub hat, haben wir es auch. Das heißt: Wir passen unser Reisetempo ihrem Rhythmus an. Wenn sie Hunger hat, dann heißt das: Pause. Und wir halten spontan in einem kleinen süßen tschechischen Dörfchen. Wenn sie morgens um 6 beschließt, dass die Nacht vorbei ist, erleben wir den tollsten Sonnenaufgang am Meer. Und trinken Tee mit einem herzlichen ägyptischen Strandhüttenbewohner. Nicht schlechter, nicht besser: Wunderbar anders.

     Welche Reise mit Kind war bisher Eure Schönste? 

     Du stellst ja schwierige Fragen, Nadine 😉 Wahrscheinlich sollte ich jetzt sagen: Unsere 6-Wochen-Tour rund um die Ostsee. Weils einfach cool klingen würde und den Geschmack von „Wir können immer noch Abenteuer“ hat. Aber ganz ehrlich? Unsere Pauschalreise nach Ägypten war einfach nur entspannt und fröhlich. Mit zwei Familien konnte jeder mit Kind und ohne Dinge erleben, auf die er Lust hatte: Schnorcheln, Kinderdisco, Tennis spielen, Quadfahren, Riesenrutschen, Tal der Könige, Kitesurfen, Cocktails trinken. So entspannt bin ich noch nie nach Hause gekommen!

reisemeisterei3

Estland

     Habt Ihr Tipps für ein entspanntes Reisen mit Kind? 

     Unsere „Entspannungsfaktoren“: Einen riesigen Vorrat an Gummibärchen. Wenig Programm und Platz für spontane Unternehmungen. Mitreisende Babysitter. Ein Kaffeekocher morgens in direkter Nähe. Spielplätze fürs Kind. Aktivprogrammpunkte für Mama allein. Gutes Essen für Papa. Da ist wohl jeder unterschiedlich. Aber wenn das erfüllt ist, stehen die Chancen gut, dass wir nicht gestresster den Heimweg antreten als wir losgefahren sind…

reisemeisterei1

Ägypten

     Welche Reisepläne stehen als Nächstes an?

     Deutschland! Ja, man mag es kaum glauben. Nachdem wir soviel in der Welt gesehen haben, ist unsere Heimat unser Reiseziel. Die Uckermark reizt uns sehr, der Schwarzwald immer, die schwäbische Alb, das Heilbronner Land, die Nordseeküste oder auch der Taunus. Überall wo wir in der Welt hinkommen, beneiden uns die Menschen um unsere alte Kultur und die grünen Wälder. Warum sollten wir das nicht selbst genießen?

     Und was treibt Ihr zuhause so? 

     Ich vermute, Du spielst auch unseren „Spleen“ an: Die „schwasiatische Küche“. Wir mixen wild schwäbisches und asiatisches Essen. Ja, das passt wie die Faust aufs Auge. Unsere Sesamschupfnudeln mit asiatischem Gemüse und Erdnußdip haben es sogar bis ins Radio geschafft. Das besondere daran: Wir kochen nur als Blogdankeschön, beispielsweise für einen netten Gastartikel. Auch Dich würden wir gern einladen, liebe Nadine!

    

     Liebe Christina, Deine Antworten finde ich sehr sympathisch und kann ich so unterschreiben. Kein Stress, keine ausgefeilten Reisepläne und zu hohe Erwartungen, slow travel und mal alle pädagogisch wertvollen Alltagsregeln über Bord werfen (ich sach nur Gummibärchen und IPad ;)), dann erlebt man wunderbar entspannte Reisen mit Kindern.

     Eure Ostseerundreise finde ich rasend spannend und animiert zum Nachmachen und ich überdenke nun gerade ernsthaft doch mal meine Abneigung gegen Pauschalurlaube. Eure Ägyptenreise hört sich doch beneidenswert chillig an. Als großer Uckermark-Fan bin ich sicher, daß Ihr eine wundervolle zeit dort haben werdet und bin schon gespannt auf Deine Berichte. Und da ich asiatisch liebe, bin ich nun doch sehr neugierig auf Sesamschupfnudeln geworden. In Stuttgart war ich eh noch nie :).

     1000 Dank für dieses schöne Interview!!

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply Anne 28. Januar 2014 at 12:36

    Genial…..Sesamschupfnudel mit asiatischem Gemüse und Erdnussdip……ich werd verrückt ;-)! Wenn Tante Annemarie das hört ;-DDDD!!! GlG Anne

  • Reply Anne 28. Januar 2014 at 12:36

    Genial…..Sesamschupfnudel mit asiatischem Gemüse und Erdnussdip……ich werd verrückt ;-)! Wenn Tante Annemarie das hört ;-DDDD!!! GlG Anne

  • Reply Flögi 28. Januar 2014 at 13:43

    Ich habe heute auch mein erstes Interview veröffentlicht. Interessant sind es! Und ich hoffe, daß ich selber auch noch mehrere Kandidaten dazu finde. „Schwasiatisch“ würde ich mal gerne ausprobieren. 🙂 Liebe Grüße

  • Reply Flögi 28. Januar 2014 at 13:43

    Ich habe heute auch mein erstes Interview veröffentlicht. Interessant sind es! Und ich hoffe, daß ich selber auch noch mehrere Kandidaten dazu finde. „Schwasiatisch“ würde ich mal gerne ausprobieren. 🙂 Liebe Grüße

  • Reply Nova 29. Januar 2014 at 7:06

    Ein sehr schönes Interview….und ich musste bei den Schupfnudel lachen, denn die werden bei mir umgestaltet und auch zu hiesigen Gerichten gereicht^^ Das nächste Mal werde ich sie dann mal mit Anteil von Gofio machen….

    Liebe Grüssle

    Nova

    • Reply Christina 11. Februar 2014 at 13:55

      Wow, mit Gofio. Super Idee! Das Rezept will ich sehen 🙂 Und als Soße Mojo? 😉

  • Reply Nova 29. Januar 2014 at 7:06

    Ein sehr schönes Interview….und ich musste bei den Schupfnudel lachen, denn die werden bei mir umgestaltet und auch zu hiesigen Gerichten gereicht^^ Das nächste Mal werde ich sie dann mal mit Anteil von Gofio machen….

    Liebe Grüssle

    Nova

    • Reply Christina 11. Februar 2014 at 13:55

      Wow, mit Gofio. Super Idee! Das Rezept will ich sehen 🙂 Und als Soße Mojo? 😉

  • Reply Carina 29. Januar 2014 at 9:09

    Schönes Interview! Ich freue mich sehr, dass ich Christina persönlich kennen darf. Was das Reisen mit Kindern angeht, waren wir auch nie sonderlich zimperlich – aber trotzdem kann ich mir noch viel von der Reisekatze abgucken 😉

    • Reply Christina 11. Februar 2014 at 13:53

      Ui, liebe Carina! Danke für die virtuellen Blumen…Das tut gut. Christina aka Reisekatze

  • Reply Carina 29. Januar 2014 at 9:09

    Schönes Interview! Ich freue mich sehr, dass ich Christina persönlich kennen darf. Was das Reisen mit Kindern angeht, waren wir auch nie sonderlich zimperlich – aber trotzdem kann ich mir noch viel von der Reisekatze abgucken 😉

    • Reply Christina 11. Februar 2014 at 13:53

      Ui, liebe Carina! Danke für die virtuellen Blumen…Das tut gut. Christina aka Reisekatze

    Leave a Reply

    Wichtiger Hinweis, bevor Du einen Kommentar abschicken kannst:

    Wenn Du einen Kommentar abschickst, erklärst Du Dich mit der Speicherung des oben angegebenen Namens und der E-Mailadresse durch diese Website einverstanden. In meiner Datenschutzerklärung erfährst Du mehr dazu.