Die besten Dramen aus Norwegen

Torghatten – Der Berg mit dem Loch

Wenn Norwegen eins kann, dann Drama! Die Landschaft dort haut mich einfach immer wieder aus den Socken und treibt mir Tränen in die Augen. Als wir im Sommer für eine Woche bei unseren Freunden in Rørvik auf der Insel Vikna waren, stand daher auch ganz schnell fest, daß wir unbedingt einen Abstecher nach Torghatten machen müssen.

Torghatten ist ein Berg in der Region Nordland, um den sich eine Sage rankt. In seiner Mitte klafft ein etwa 35 Meter hohes und 160 Meter langes Loch, das man in einer ca. 20-30minütigen Wanderung erklimmen kann. Von dort oben hat man eine spektakuläre Aussicht auf die Schärenlandschaft. Auf dem Weg dorthin durchquert man das malerische Brønnøysund.

Bronnoysund1

„Einst gab es 2 Könige in dieser Region. Der eine hatte einen ungehorsamen Sohn namens Hestmanne. Der andere König hatte sieben Töchter, eine wilder als die andere. Eines schönen Tages verliebte sich Hestmannen in eine der Töchter, Lekamøya. In voller Rüstung preschte er mit seinem Pferd über den Vestfjord und die sieben Schwestern begaben sich auf eine wilde Flucht. Als diese jedoch immer mehr Vorsprung gewannen, nahm er seinen Bogen und schoss einen Pfeil auf sie ab. Dies beobachtete der Vater der Töchter und warf seinen Hut in die Bahn des Pfeils. Der Hut blieb auf der Insel Torgar durchschossen liegen. Seitdem hat der Berg ein Loch in der Form eines Hutes.“

Torghatten2Torghatten3Torghatten4Torghatten7Torghatten1

Für kleine Kinder ist der Fussmarsch aufgrund des Gerölls nicht ganz so einfach, aber der Aufstieg lohnt sich total. Wenn meinen Kindern schon die Münder offen stehen bleiben und sie vor lauter Ehrfurcht keinen Piep mehr von sich geben, heisst das viel ;). Torghatten muss man gesehen habe. Die Höhle ist riesig und die Aussicht gigantisch. Wenn man gegen Abend dort oben ist, sieht man sogar die Hurtigruten-Fähre durch die Inselwelt gleiten. Ein absoluter Traum!

11849380_1625319267753208_2132345925_n

Instagram.com/frauhibbel

Eigentlich gibt es einen Rundweg und man kann auf der anderen Seite der Höhle wieder ins Tal runterlaufen. Da diese Wanderung jedoch 7 km lang ist, mussten wir mit den Wutzis leider passen.

Für mich gehört Torghatten zu einem der dramatisch schönsten Spots in Norwegen. Verratet Ihr mir Euren atemberaubendsten Fleck in diesem Land?

 

9 Kommentare

  1. Ich glaube du verwechselst da was mit den Bahamas?! Aber die scheinen die Palmen abgholzt zu haben … 😉

  2. Ich hatte das ein oder andere Fotos schon auf Instagram gesehen und auch damals gedacht: „Wow, wie türkis das Wasser ist!“ Der Ausblick ist wunderschön… diese vielen kleinen Felseninselchen. Ganz toll!

    • Nadine sagt

      Danke schön, liebe Jutta. Ich war auch hin und weg. Dieser Ort gehört definitiv zu meinen ganz besonderen Plätzen, wo einem echt das Herz aufgeht. LG, Nadine

  3. OMG – ist das schön! Die Fotos sind atemberaubend. Sieht aus, als hättet ihr mit dem Wetter noch dazu ein Riesenglück gehabt!

    • Nadine sagt

      Danke schön, liebe Antje! Ja, wir hatten in der Tat ein Riesenglück mit dem Wetter. Und das obwohl wir den schlechtesten norwegischen Sommer seit 40 Jahren erwischt hatten ;). GlG, Nadine

  4. Pingback: Norwegen Reisetipps • 5 Reiseblogger packen aus › takly on tour - Der Blog für Reise- und Campingbegeisterte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.