Meine winterliche Bucket-Liste

8 Dinge, auf die ich mich diesen Winter freue und ein cooles German Roamers Gewinnspiel

Nun steht tatsächlich schon wieder der Winter vor der Tür. Das ist nun bekanntlich echt nicht meine Jahreszeit, aber ich versuche mich ja mehr und mehr mit unseren mitteleuropäischen, klimatischen Bedingungen anzufreunden. Und da es auf unserem Planeten ja eh immer wärmer wird und wir irgendwann wahrscheinlich Orangen in Deutschland ernten können, habe ich mir vorgenommen den Winter mit all seinen Facetten zu genießen. Wer weiß, wie lange es ihn überhaupt noch gibt?

#1 Ich freue mich nun also erstmal auf den Dezember und die Weihnachtszeit. Ich bin zwar so gar kein richtiger Weihnachtsmarktgänger, mag aber trotzdem diese kuschelige und gemütliche Zeit mit Familien und Freunden. Mit den Jungs backen, die Bude dekorieren, weihnachtliche Musik hören (bei uns schmettert dann gerne Michael Bublé Christmas * durchs Haus), selbstgemachten Glögg schlürfen, Kerzen anzünden, den Michel aus Lönneberga im TV gucken, mich in meine Happy Socks Weihnachtssocken* schmeißen und einfach hygge sein. Tatsächlich finde ich Weihnachten unter Palmen sogar fast ein bißchen doof und da kommt bei mir irgendwie keine Stimmung auf. Die Weihnachtstage sind also die einzige Zeit im Jahr, wo ich tatsächlich auch gerne mal zuhause bin. Im Übrigen stellen wir nun schon seit 5 Jahren unseren nachhaltigen Weihnachtsbaum im Topf auf. Der lebt den Rest des Jahres in unserem Höfchen und bleibt wohl für alle Zeiten ein Bonsai.

#2 Spätestens nach Weihnachten hat das ganze Gekautsche dann aber auch ein Ende und ich muß unbedingt mal wieder die Welt entdecken. Für uns geht es dieses Jahr nochmal ein paar Tage an die Ostsee, diesmal jedoch nach Scharbeutz in der Lübecker Bucht. Eine Ecke, an der ich dieses Jahr ein paar Mal auf dem Weg nach Rügen, Norwegen und Schweden vorbeigerauscht bin. Die Ostsee hat es mir 2017 ja echt angetan, daher bin ich nun gespannt wie es sich dort im tiefsten Winter aushalten lässt. Hoffentlich genau so wie auf dem wunderschönen Winterbild. Aber ich finde Fackelwanderung und Punsch am Strand sowie Dünenmeile on Ice hören sich schon mal sehr vielversprechend an.

Winterstrand an der Lübecker Bucht. Photocredit: Lübecker Bucht

#3 Im Januar geht es für mich und das große Hibbelkind dann endlich zu Harry Potter nach London. Eigentlich wollten wir ja schon im November fliegen, aber Ryan Air hat uns einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht und unsere Flüge gestrichen. Geld bekamen wir zwar zurück, aber akzeptable Flugzeiten gab es leider nicht mehr. Zudem hatte ich dadurch ein mehr an Kosten und ein enttäuschtes Kind. Hoffen wir also mal, dass wir nun endlich unseren London-Trip ohne größere Vorkommnisse antreteten können. Ich muß ja gestehen, dass mich London aufgrund der ständigen Terrorgefahr ein klein wenig stresst. Sehr schade, denn eigentlich ist London für mich die coolste Stadt Europas.

#4 Ich mache mir für das Rheinland nicht viel Hoffnungen auf Schnee. Das letzte Mal lag hier vor 5 Jahren etwas mehr als 5 cm und wir konnten mal einen Schneemann bauen. Aber vielleicht kriegt die schöne Eifel das wieder hin und wir können wenigstens ein paar Ausflüge dorthin machen. Letztes Jahr war ich ja glatt ein bißchen verliebt ins Winterweiß.

#5 Ich weiß jetzt schon, dass mir der Februar alles abverlangen wird. Mein Geburtstag naht und somit auch Karneval, für das ich in diesem Leben leider keine Sympathien mehr aufbringen werde. Dieses Jahr haben wir ein letztes Mal schulferienfreie Zeit genutzt und waren in Südafrika. Schluchz! Ab 2018 werde ich für die nächsten 12 Jahre meinen ungeliebtesten Monat Zuhause verbringen müssen. Und wie so oft, wahrscheinlich krank im Bett. Wer also Tipps für einen schönen Februar (ohne Karneval) hat…. bitte unbedingt her damit!

#6 Einziger Lichblick ist unsere Karnevalsflucht nach Holland. Wir werden die Tage in einem hübschen Hausboot im Center Parcs De Kempervennen verbringen. Hands up! Wer flüchtet noch über Karneval?

#7 Nachdem wir es diesen Herbst schon wieder nicht auf die Kette bekommen haben, steht im Winter nun endgültig eine Renovierung bei uns an. Wände müssen verspachtelt und gestrichen werden und das Zimmer vom großen Sohn mal etwas jugendlicher gestaltet werden. Alles Dinge, die hier immer auf der Strecke bleiben. Trotz meiner Leidenschaft für Interior Design. Aber diesen Winter gibt es keine Ausflüchte mehr, sonst wird das wohl erst 2028 wieder was.

#8 Zu guter Letzt werde ich diesem Winter mal wieder meiner Buchliebe fröhnen. Und das möglichst etwas mehr als nur 5 Minuten im Bett und kurz vorm Einschlafen. Lesetipps werden also immer gerne genommen.

Heute möchte ich Euch jedoch einen besonderen Schmökertipp und Idee für ein großartiges Weihnachtsgeschenk mitgeben. Seit ca. 2 Jahren folge ich bereits den fabelhaften German Roamers auf Instagram und bin jedes Mal verknallt in ihre Bilder. Nun haben sie einen wundervollen Bildband herausgebracht und schaffen es erneut, unser schönes Deutschland in ein neues Licht zu tauchen.

Mir ihrer ganz besonderen Art der Natur- und Outdoorfotografie, haben sie es wie wohl keiner zuvor geschafft, unser Deutschland in magischen, märchenhaften und einfach nur wunderschönen Bildern einzufangen. Die 14 Fotografen im Alter von 17 (!!) und 33  sind wahrlich immer auf der Jagd nach dem besonderen Augenblick. Wer nach diesen Bildern noch meint, Abenteuer, wilde Landschaft und Schönheit gäbe es nur am anderen Ende der Welt, sollte unbedingt mal losziehen und seine Heimat erkunden.

Photocredit: Dumont Verlag

Gewinnt zwei Exemplare des German Roamers Bildbandes „Deutschlands neue Abenteurer“

Und weil ich selber so absolut begeistert bin, verlose ich heute zwei Exemplare (also je eins pro Gewinner) des German Roamers Bildbandes vom Dumont Verlag an Euch. Alles war ihr dafür tun müsst, ist mir hier in den Kommentaren zu verraten, welche Gegend von Deutschland für Euch die Schönste ist und wo wir (also Familie Hibbel) unbedingt mal hinfahren sollten.

Gewinnspielregeln (bitte aufmerksam lesen):

1. Gewinnspielende ist am 2. Advent, Sonntag, der 10. Dezember 2017, 20 Uhr.
2. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator ermittelt.
3. Bitte hinterlasst unbedingt Eure Mailadresse, damit der Gewinner informiert werden kann.
4. Es zählt nur ein Kommentar. Mehrfach-Kommentare werden nicht berücksichtigt.
5. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
6. Der Gewinn wird von mir mit der Post nur innerhalb von Deutschland verschickt. Für den Versand kann ich leider keine Gewähr übernehmen. Die Post hat leider schon mal ein Päckchen verschlampt, aber wir hoffen das Beste.
7. Teilnehmen kann jeder über 18 Jahre.

Viel Glück, Ihr Lieben!

Und was steht bei Euch diesen Winter so Schönes an? Freut Ihr Euch oder sagt Ihr eher: Nee, wat fies. Bääh!

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben:

1. Diana:
Liebe Nadine,
Schöne Ziele und Pläne habt ihr für die kommende Zeit!
Finde den Winter auch eine schwierige Jahreszeit. Im Dezember finde ich es noch auf Grund der Vorweihnachtszeit richtig schön und wünsche mir den Schnee herbei (irgendwie schneit es in Regensburg auch nicht so richtig…). Aber spätestens ab Februar langt es mir und ich will nur noch Frühling, Sonne und Wärme. Daher steht dann auch bei uns meist der erste Urlaub an!
Das Buch hatte ich erst heute in den Händen, fand’s richtig toll und würde mich daher super freuen wenn ich’s gewinnen würde 🙂.
Deutschland hat so viele schöne Ecken! Habe dieses Jahr an so vielen Wochenenden Deutschland entdeckt und habe für nächstes Jahr schon ganz viele Ideen wo’s noch hingehen könnte…
Schöne Grüße und eine schöne Adventszeit,
Diana

2. Patricia:
Liebe Nadine,
mein Deutschland-Reisetipp entführt euch in den Süden ans Bayrische Meer, den Chiemsee! Dort empfehle ich euch unbedingt einen Ausflug auf die kleine Fraueninsel mit ihrem besonderen Charme und ihrer ganz speziellen Energie. Soll es etwas mehr Insel und Kultur sein, dann darf natürlich Herrenchiemsee mit dem berühmten Königsschloss nicht fehlen.
Solltet ihr allerdings noch mehr Natur erleben und eine andere Perspektive im Chiemgau einnehmen wollen, so empfehle ich einen Ausflug (Aufstieg) zur Wuhrstein-Alm in Schleching, wo ihr euch von der herrlichen Landschaft und schließlich dem leckeren Essen auf der wunderschönen Alm verwöhnen lassen könnt.
Herzliche Grüße,
Patricia

Herzlichen Glückwunsch, Ihr Zwei! Und vielen Dank an alle Anderen fürs Mitmachen und die megacoolen Tipps.

Affiliate Links: Mit * gekennzeichnete Produkte mit Link im Rahmen eines Affiliate-Programms. Alle verlinkten Materialien wurden von mir mit Sorgfalt ausgewählt und wie immer, empfehle ich nur Produkte, die ich auch selber benutze und/ oder kaufen würde. Der Klick auf den Link kostet euch keinen Cent, aber ihr unterstützt mich mit einer kleinen Provision. Vielen Dank!

50 Kommentare

  1. Liebe Nadine!
    Was für schöne Dinge dir da Vorfreude bringen! Ich glaube, dass ich so eine Liste auch mal machen muss 🙂
    Ich finde, dass zu einem richtigen Winter auch ordentlich Schnee gehört und den vermisse ich, seit ich am Niederrhein lebe, auch sehr! Meine alte Heimat bekommt dafür immer was ab und, wenn man noch mehr möchte, fährt man dort einfach fix in den Harz – mein Reisetipp für viel Rodelaction, richtiges Winterfeeling und jeder Menge Möglichkeiten zum Schneemann bauen: am Torfhaus und Brocken ist es am Schönsten aber auch die kleinen Orte drum herum bekommen im Winter einen leichten Harry Potter Charme 🙂
    Lieben Gruß aus Krefeld
    Vanessa

  2. Roman sagt

    Ich würde mich freuen, eins der Bücher zu gewinnen. Hatte es letztens erst in einer Buchhandlung in der Hand…
    Eine der schönsten Gegenden in D wo ich bisher war, ist Rügen mit seinen Kreidefelsen. Hier hat es mir sehr gut gefallen.
    Und ihr solltet mal einen Ausflug in die Pfalz machen. Der Pfälzer Wald mit den zahlreichen Burgen und Tälern wird oft unterschätzt und ist wirklich schön, besonders im Herbst. 😉

  3. Sabine sagt

    Ich bin großer Fan der Bilder der German Roamers und verrate Dir deswegen meinen Deutschland-Tipp, die Auswahl fällt gar nicht mal so leicht. Aber am allerallerschönsten finde ich es auf Föhr! Fahrt doch zur Abwechslung mal an die NORDsee :). Viele Grüße, Sabine

  4. Wie wäre es denn statt Eifel mal mit dem Hunsrück? Das ist für mich nämlich die schönste Gegend in Deutschland, und das nicht nur weil ich dort großgeworden bin, sondern weil man auf dem Erbeskopf (höchster Berg in Rheinland-Pfalz) die größten Chancen auf Schnee hat! 🙂 Mein Freund und ich feiern da diesen Winter an einem verlängerten Wochenende unser 9-Jähriges, und hoffen auf viel Schnee. 🙂 Aber auch ohne Schnee wirds bestimmt eine schöne Zeit.

    Danke für den coolen Tipp mit den Hausbooten im Center Park. Hab ich mir gleich mal aufgeschrieben und bin schon neugierig was du darüber berichtest. 🙂 Über Karneval flüchten wir übrigens auch meistens, wohin haben wir aber noch nicht geplant.

    Viele Grüße und einen schönes 1. Adventswochenende 🙂
    Bianca

  5. Julie sagt

    Und wenn der Schnupfen meinen Kopf nicht total vernebelt, erkenne ich auf dem Cover auch noch die schönste Ecke (und meine Heimat) Deutschlands – die Sächsische Schweiz! Von Dresden in knapp 1 Stunde zu erreichen und immer wieder toll, um den Kopf freizukriegen, durch Wälder zu streifen, durch Stiegen zu klettern und auf Felsen zu kraxeln – besonders auch im Winter! Eigentlich sollte schon gar keine Werbung mehr gemacht werden, denn es ist in den letzten Jahren schon viel zu voll geworden … :-p
    empfehlen kann ich aber auch sehr Mittenwald und das Karwendelgebirge, da gibt´s schon größere Berge! und weil ich ja das Meer noch viel mehr liebe, muss noch der Darß an der Ostsee mit aufs Podest! 🙂

  6. Hallo Ihr Lieben,
    wenn Ihr Euch in good old Germany entschläunigen wollt, empfehle ich eine autofreie Insel, beispielsweise Baltrum. Ausgedehnte Spaziergänge am Strand, eine Wattwanderung mit den Kids, dem Pferdegespann bei der Belieferung der Restaurants oder des Supermarktes zuschauen, kein Motorenlärm, den Kopf ordentlich vom Wind freipusten lassen, einen Tee im Kluntje genießen und den Sonnenuntergang – mit einem Glas Wein in der Hand – an der Promenade bestaunen,….

  7. Die Sächsische Schweiz ist mit Sicherheit eine der schönsten Gegenden in Deutschland, egal welche Jahreszeit ist und welche Ecke des Nationalparks man bewandert. Die Felsformationen sind einfach so vielfältig, es ist einfach ein wunderbarer Ort.

  8. Julia sagt

    Die Pfalz ist eine tolle Gegend,in der man viel unternehmen kann und die man unbedingt besuchen muss.

  9. Corinna sagt

    Auch wenn sie jetzt schon mehrfach erwähnt wurde, muss ich auch sagen, dass die Pfalz einer der schönsten Orte Deutschlands ist! Viele Burgen, endloser Wald, tolle Kletterfelsen, ein bisschen was von Indian Summer im Herbst, leckere Weine, viel Sonne, einen Katzensprung von schönen Elsass entfernt… ich könnte endlos weitere tolle Dinge aufzählen!
    Und da es sich bei der Pfalz um ein großes Gebiet handelt, würde ich euch speziell die Südpfalz rund um Landau und den Pfälzerwald rund um Hauenstein empfehlen.
    Viele Grüße
    Corinna

  10. Liebe Nadine,

    die für mich schönste Gegend Deutschlands ist der Norden. Ich selbst habe lange in Hamburg gewohnt und es ist für mich die schönste Stadt überhaupt. Aber auch noch weiter nördlich ist es wunderschön. Ich war eigentlich immer ein Nordsee-Kind, habe in den letzten Jahren aber auch die Ostsee für mich entdeckt. Komplett Schleswig-Holstein ist auf jeden Fall immer eine Reise wert!

    Liebe Grüße,
    Ina

  11. Heike sagt

    Liebend gerne möchte ich den tollen Bildband gewinnen.
    Das Felsenmeer in Reichenbach ist ein Traum. Ideal zum Klettern und Erkunden. Liegt im Odenwald /Bergstrasse. Herrlich auch die Wolfsschlucht zum Kraxeln in Eberbach am Neckar

  12. Chrisitin sagt

    Ich finde es sehr schwer sich auf den EINEN schönsten Ort festzulegen, dafür ist Deutschland einfach zu vielfältig und jedes Bundesland hat seinen ganz eigenen Charme. So ist meine Heimat Brandenburg sowie Mecklenburg Vorpormmorn unschlagbar in Sachen Einsamkeit in der Natur. Dieses Jahr hat mich aber besonders der Malerweg in der sächsischen Schweiz überzeugt und ich bin immer noch verliebt in die Gegend. <3

  13. Diana sagt

    Liebe Nadine,
    Schöne Ziele und Pläne habt ihr für die kommende Zeit!
    Finde den Winter auch eine schwierige Jahreszeit. Im Dezember finde ich es noch auf Grund der Vorweihnachtszeit richtig schön und wünsche mir den Schnee herbei (irgendwie schneit es in Regensburg auch nicht so richtig…). Aber spätestens ab Februar langt es mir und ich will nur noch Frühling, Sonne und Wärme. Daher steht dann auch bei uns meist der erste Urlaub an!
    Das Buch hatte ich erst heute in den Händen, fand’s richtig toll und würde mich daher super freuen wenn ich’s gewinnen würde 🙂
    Deutschland hat so viele schöne Ecken! Habe dieses Jahr an so vielen Wochenenden Deutschland entdeckt und habe für nächstes Jahr schon ganz viele Ideen wo’s noch hingehen könnte…
    Schöne Grüße und eine schöne Adventszeit,
    Diana

  14. Hallo Nadine!
    Im Allgäu gefällt es uns sehr – v.a. im Sommer in der Gegend um Füssen. Da kann man jeden Tag in einem anderen See mit Bergpanorama schwimmen. Auch hier bei uns in der Gegend (Rhein-Main) entdecken wir immer noch total viele schöne Orte. Und in Heidelberg sind wir immer wieder sehr, sehr gern.
    Liebe Grüße
    Kristin

  15. Katarina sagt

    Bad Wildbad im Schwarzwald 🌲 Da ist für jeden etwas dabei. Waldwipfelpfad mit kleinen Aufgaben an den Stationen und einer rießeb Rutsche am Ende, die besten Heidelbeerpfannkuchen in der Grünhütte, Thermalbad und der schöne Schwarzwald so wieso 🙂

  16. Liebe Frau Hibbel,
    in direkter Nachbarschaft zu meiner Heimatstadt Dresden gibt es so viel zu entdecken! Ich sage nur: Elbsandsteingebirge mit wunderbaren Felsformationen, Moritzburg mit seinen Wäldern und Seen, eigentlich das ganze südliche Elbtal bis hin zu den Meißner Weinbergen sind meine Lieblinge und daher sehr für kurze Auszeiten zu empfehlen!!! Einen schönen Adventssonntag noch!

  17. Katrin - Europäerin aus der Pfalz sagt

    Hallo. Vielen Dank für deine schönen Bilder u ausflugsideen. Mein Deutschland Tipp ist die Pfalz. U das zu jeder Jahreszeit. Im Frühling zur mandelblüte. Im extrem heißen Sommer in die hinterpfalz zur Eiswoog. Im Herbst auf eine der zahlreichen Burgen u zum Kastanien sammeln. Im Winter im verschneiten Pfälzer Wald, so wie heute durch den Schnee wandern. Für jeden was dabei! Viel Spaß Würde mich freuen es zu gewinnen

  18. Lotti sagt

    Hallo Frau Hibbel, ich verfolge deinen Blog inzwischen seit ein paar Monaten. Ich mag, wie du die Dinge beschreibst. 🙂
    Ich wohne im Norden und bin ein echter Fan meiner Heimat. Fischland/Darß ist einfach ganz besonders! Im letzten Winter habe ich mit den Kindern übrigens drei Wochen im Hochschwarzwald verbracht. Und ehrlich: Ich glaube, ich habe noch keinen Winter so genossen wie diesen!
    Liebe Grüße, Lotti

  19. Melissa sagt

    Hallihallohallöchen 🙂
    Ich bin sonst immer nur eine sehr stille Leserin! Jetzt dachte ich mir, muss ich mich doch auch einmal zu Wort melden:) Als absolut schönste Gegend in Deutschland kann ich dir nur das Altmühltal empfehlen! Was es dort alles zu entdecken gibt in dieser Region Bayerns? Das verrate ich dir jetzt! Also man muss natürlich Fossilien suchen gehen! Das ist für Klein und Gross ein echtes Highlight und man findet wirklich jedes Mal mit etwas Glück einen Ammonit! Ausserdem gibt es dort einen Dinopark und auch ein schönes Fossilienmuseum 🙂 Außerdem sollte man in dieser Gegend das breit ausgebaute Fahrradnetz nutzen oder auch wandern gehen über die 7 Aposteln 😉 Eine Kanutour auf der Altmühl darf natürlich auch nicht fehlen! Du siehst dort ist auf jeden Fall eine Menge Spass und Action geboten! Ach ja und übernachten kann man entweder auf einem Campingplatz oder in einem Fasshotel! Wie gesagt, ich bin total begeistert und verbringe dort gerne meinen Urlaub 😉
    Über dem Bildband würde ich mich auch riesig freuen, um Anregungen für weitere Urlaubsziele in Deutschland zu erfahren;)

    Liebe Grüsse
    Melissa

  20. Liebe Nadine,

    meine schönste (kurze ) Auszeit verbringe ich in St. Peter Ording, genauer in Ording am Surfer Strand. Da ist genug Platz, wer früh kommt oder lange bleibt – das sind dann eher wir 🙂 -parkt in der ersten Reihe mit Blick aufs Meer und kann im Bus Kaffee kochen, und nirgendwo gibt es schönere Klohäuser…
    Mein allerliebster Platz für eine Pause ist die Strandbar 54 Grad Nord, ganz besonders gerne, wenn sie unten von den Wellen umspielt wird. Die Preise sind zivil, das Personal super nett und der Ausblick in Mitten der Surfer unschlagbar.
    Und wenn dann noch das Wetter mitspielt ist der Tag am Strand sowieso unschlagbar.

    Liebste Grüße vom Deich

    Claudia

  21. Melanie sagt

    Liebe Nadine,
    als Nordlicht müsste ich hier eigentlich ganz klar Hamburg als den schönsten Ort Deutschlands wählen. Gerade jetzt erstrahlt die Innenstadt auch ohne Schnee in weihnachtlichem Lichterglanz. Was uns als Familie jedoch auch immer nachhaltig begeistert, ist Bad Hindelang im Allgäu. Als Basis für Tagesausflüge jeder Art im Sommer liegt es nahezu ideal, im Winter soll es ein schönes Skigebiet sein und ist hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. Beide Orte sind definitiv eine Reise wert. Viel Spaß mit deiner Liste und hoffentlich auch bei besinnlichen Mußestunden!

  22. Also wir haben uns in die Sächsische Schweiz verliebt. Ein unglaublich vielseitiges Gebiet. Perfekt für jede Menge Outdoor-Aktivitäten. Über Weihnachten fliehen wir in den Harz & hoffen auf jede Menge Schnee 🙂

  23. Franse sagt

    Die schönste Gegend gibt es so richtig gar nicht für mich. Vieles in unserem Land hat man bzw. habe ich tatsächlich noch nicht gesehen, würde aber immer unserer beiden Meere mit ihren Küsten als schönste Flecken nennen. Dich wird es ja tatsächlich auch genau hierher, an unsere schöne Ostsee, ziehen.

    Liebe Küstengrüße
    Franse

  24. Der Februar ist der Monat im Jahr, wo es endlich wieder spürbar heller wird. Deshalb ist es für mich der Freitag des Jahres. Danke Dir für die immer wieder neue Inspiration nah und fern! Und da ich es liebe, in schönen Bildern zu versinken, würde ich mich super über einen der Bildbände freuen, denn mit sowas kann man Kinder immer wieder neugierig machen und zum losziehen motivieren. Zumindest klappt das bei uns immer wunderbar. Bilder angucken, und schon steigt die Neugier und Entdeckerfreude.

  25. Und um es vollständig zu machen, wohin in Deutschland? Die Mosel im späten Oktober! Das ist wunderbar!

  26. Swantje Petersen-Jörs sagt

    Liebe Nadine! Eigentlich steht das Buch schon auf meinem Wunschzettel für den Weihnachtsmann, aber weiß ich ob das klappt? Also versuche ich gern mein Glück auch wenn ich für die Gegend bin, die Ihr ja nun schon kennt …die Ostsee! Ob in Mecklenburg Vorpommern oder bei uns in Schleswig-Holstein …es ist einfach schön an der Ostsee! Die Insel Poel haben wir neu entdeckt und das Brodtener Ufer bei Niendorf! Na und an der Schlei oben ist es auch so schön in Richtung Ostsee!
    Bin gespannt, was Ihr zu Scharbeutz sagt?!
    Viele Grüße,
    Swantje

  27. Svenja Kraus sagt

    Es gibt so viele schöne Ecken hier in Deutschland. Aber die für mich bisher schönste, ist die Gegend um Berchtesgaden und die Ecke Königssee. Es ist einfach wunderschön dort.

    Eine schöne Adventszeit wünsch ich euch.
    LG, Svenja

  28. Liebe Nadine,

    ein paar wunderbare Zeilen. Ich bin ein riesen Fan vom Berchtesgadener Land. Ich bin schon als Kind dort gewesen und hab mich in die Berglandschaft mit Watzmann und Co verliebt. Besonders schön ist ein Ausflug zum Obersee, der hinter dem bekannten Königssee liegt und eine wunderschöne Gegend zum Staunen für dich bereithält. Hier spielt die Jahreszeit keine Rolle. Denn sie hat bei jeder Witterung ihren Charme. An der Fischunkelalm vorbei gehts zu einem Wasserfall und spätestens beim Blick in das von Bergmassiv – Reflektionen übersäte Wasser bist du hin und weg. =)

    Als Schmökertipp kann ich dir „Altes Land“ und „Das Lavendelzimmer“ empfehlen, zwei meiner Lieblingsbücher, die ich immer wieder lesen könntd und für wunderbar hyggelige Momente sorgen.

    Den Bildband der German Roamers heiße ich hier gerne willkommen. Ich folge dem Instagrsm Account schon ewig und hole mir dort sehr gerne Anregungen für Bergtouren.

    Liebe Grüße
    Steffi

  29. Katharina Weigl sagt

    Die Frage ist schwer, weil wir viel zu oft in die Ferne verreist sind und Deutschland nicht richtig erkundet haben. Schon allein um einen Blick auf die schönen Ecken Deutschlands zu bekommen, , brauche ich das Buch😉. Tatsächlich stehen aber auch einige Ziele auf unserer Bucket List: die sächsische Schweiz und Rügen (auch dank deinem Bericht😉). Müsste ich mich jetzt entscheiden, was sehens- und reisewert ist, wäre das Amrum (da haben wir geheiratet💕) und die weiteren nordfries. Inseln.

    LG aus dem Rheinland ins Rheinland
    Katharina

  30. Bettina sagt

    Hallo,

    also wer noch nicht da war, sollte unbedingt mal das Ruhrgebiet besuchen.
    Ich komme aus Essen und ja – auch im Ruhrpott kann man Mountainbiken und Wandern zum Beispiel am Baldeneysee und an den Ruhrhöhen. Es gibt jede Menge Grün und Natur und Essen war 2017 – man höre und staune – Grüne Hauptstadt Europas.
    Und natürlich gibt es beeindruckende Industriekultur wie das Unesco Welterbe Zeche Zollverein und viel Industriegeschichte auf den Spuren der Krupps zum Beispiel und so weiter und so weiter.
    Also ich bin Ruhrpott-Fan und es gibt immer was zu entdecken!
    Liebe Grüße
    Bettina

  31. Ute Lunemann sagt

    Flensburg!
    Eine wunderschöne Stadt mit urigen, verwinkelten Hinterhöfen und schon sehr dänischem Flair. Die Stadt liegt für den Norden überraschend hügelig, so dass man immer wieder tolle Aussichten genießen kann. Bei Wassersleben kann man bei einem idyllischen Spaziergang durch den Wald und entlang der Ostsee über eine winzige Holzbrücke an der Schusterkate, den kleinsten Grenzübergang, nach Dänemark spazieren.

  32. Kerstin sagt

    Der schönste Ort ist die autofreien Insel Wangerooge in Ostfriesland. Es gibt keinen entschleunigenderen Ort. Ein Leben ohne das Meer ist möglich, aber nicht schön! Du musst barfuß durch das Watt laufen, um dich zu Erden. Du musst den Wind spüren und in dich hinein hören. Die Stille im Winter erzählt alles was du wissen musst. Du musst im Café pudding Kuchen essen, so viel du kannst. Du musst immer wieder kommen, um den Gang der wanderdüne zu beobachten. Und du musst so immer wieder Urlaub bei dir selbst machen.

  33. Kristina sagt

    Ich persönlich finde die Pfalz am schönsten! Wandern, einkehren in eine der einfachen, ehrenamtlich bewirtschafteten Pfälzerwaldhütten und danach noch zu einem der schönen Weingüter! Im Herbst aber auch sonst zu jeder Jahreszeit einfach toll!

  34. Aah, gut, dass du auf Facebook nochmal geschrieben hast, ich hab das vorher gar nicht mitbekommen! Ich liebe die Fotos der German Roamers auch, das Buch ist ganz sicher mega!
    Witzigerweise bin ich auch gerade im Buchfimmel und kaufe ohne Ende, schaff aber nie eine Rezension. Also: ich würde mich total freuen.
    Mit der schönsten Ecke Deutschlands, puh, das ist echt schwierig. Rügen hast du ja schon entdeckt, ich liebe die ganze Ostsee und wir sind auf Eüfen schonmal im Winter auf der zugefrorenen Ostsee spazieren gegangen, im Winter 11/12 war das und absolut toll!
    Tatsächlich mag ich auch den Harz sehr, da gibt es ganz schöne Ecken, und das Elbsandsteingebirge.
    Die Havel ist mein Lieblingsgewässer, vom Wasser aus meint man, Deutschland bestehe aus Wildnis. <3
    Und natürlich ist Bayern wunderschön, unbestritten. Ich kann mich also leider nicht festlegen, aber Rate Wuch nach Eurem Hausboot-Aufenthalt im Center Parc zu einem Trip auf der Havel.
    Ich wünsch dir eine schöne Weihnachtszeit, bei uns ist die leider gerade mitsamt den Engeln davongeflogen, die die Schwiegermutter letzte Nacht mitgenommen haben. :'(
    LG Inka

    • Nadine sagt

      Oh Nein, Inka. Das tut mir aber schrecklich leid. Erst das Dach und nun die Schwiegermutter. Im wahrsten Sinne des Wortes davongeflogen :(. Bestell H. bitte mein herzlichstes Beileid. 2017 ist irgendwie ein komisches Jahr gewesen. Danke für Deine Tipps und ich wünsche Euch, trotz aller traurigen und unschönen Ereignisse dennoch ein friedliches Weihnachtsfest, Nadine

  35. Hey, lieben Dank für die vielen tollen Reisetipps! Mein Sohn und ich haben letzten Sommer mit unserem alten Käfer einen kleinen Deutschland -Roadtrip unternommen und so viele tolle Ecken entdeckt! Mit am besten fand ich es im Spreewald: das ist nämlich nicht nur Kahnfahren für alte Leute, da kann man auch traumhaft schön mit der ganzen Familie Standuppaddling machen und die tollsten Wälder und ganz viel Natur vom Wasser aus entdecken!
    Liebe Grüße aus Hamburg und noch eine entspannte Weihnachtszeit für euch!

  36. Corinna sagt

    Im Westerwald gibt es den Westerwaldsteig als idyllischen Wanderweg, besonders die Ecke um die Kroppacher Schweiz ist sehr schön und man kann mit den Kindern Steine in den Bächen hüpfen lassen, Staudämme bauen, waldlehr- und trimmdichpfade laufen oder einfach picknicken. In Bad Marienberg gibt es Wildpark, Basaltpark und Klettersteig, einen BarfußWeg und Apothekergärtchen. Vielleicht nicht die allerallerschönste Ecke Deutschlands, aber auch nicht so überlaufen 😉

  37. Heike Klemm sagt

    Der Main Kinzig und der Wetteraukreis sind wunderschön besonders Gelnhausen und Büdingen sind sehr romantisch ..

  38. Anita sagt

    Leider kenne ich bisher zu wenig von Deutschland, um hier die schönste Gegend nennen zu können. Aber ich nehme gern alle Tipps mit. Und für uns geht es das nächste Jahr zum ersten Mal in die Eifel, da freue ich mich schon drauf.
    Du hattest ja ganz viele Buchempfehlungen für die Sommerferien auf Instagram bekommen. War da etwas Schönes dabei, dass du weiterempfehlen kannst?
    Habt noch eine schöne Vorweihnachtszeit.
    LG
    Anita

  39. Diana sagt

    Hallo Nadine,
    tolle Bucketlist! Insbesondere den Punkt Reisen im Februar – bzw. nicht mehr Reisen im Februar Dank Schule kann ich besonders gut nachvollziehen. Und unsere Kleine kommt erst in drei Jahren in die Schule – es wird uns also noch ewig verfolgen *heul*.
    Die German Roamers kannte ich noch gar nicht und ich bin sehr interessiert!
    Beim Thema Deutschland musste ich erstmal länger nachdenken, denn bisher gibt es keinen Sehnsuchtsort hier für mich.
    Ich würde aber mal den Schwarzwald empfehlen, denn ich habe gute Kindheitserinnerungen und würde selbst gerne mit meinen Kindern mal wieder hin.

    Gruß Diana

  40. Diana sagt

    PS. Ich bin sehr gespannt, wie Euch Harry Potter gefällt. Hat der Große denn alle Filme bereits gesehen? Das ist nämlich schon länger Thema bei uns. Ich bin sicher, du wirst berichte 🙂
    Hm, das ist eigentlich eher weniger ein öffentlicher Kommentar, könnte also auch gelöscht werden. Egal.

  41. Patricia Lindner sagt

    Liebe Nadine,

    mein Deutschland-Reisetipp entführt euch in den Süden ans Bayrische Meer, den Chiemsee! Dort empfehle ich euch unbedingt einen Ausflug auf die kleine Fraueninsel mit ihrem besonderen Charme und ihrer ganz speziellen Energie. Soll es etwas mehr Insel und Kultur sein, dann darf natürlich Herrenchiemsee mit dem berühmten Königsschloss nicht fehlen.
    Solltet ihr allerdings noch mehr Natur erleben und eine andere Perspektive im Chiemgau einnehmen wollen, so empfehle ich einen Ausflug (Aufstieg) zur Wuhrstein-Alm in Schleching, wo ihr euch von der herrlichen Landschaft und schließlich dem leckeren Essen auf der wunderschönen Alm verwöhnen lassen könnt.
    Herzliche Grüße,
    Patricia

  42. Kristina // @lefabuleuxdestin sagt

    Also jetzt muss ich mein Glück doch auch noch mal versuchen 😉 Meine liebste Gegend in Deutschland ist definitiv Bayern- ich liebe den Mix aus Bergen und Seen!!
    Allerdings sind wir dieses Jahr auf unserer Wohnmobiltour auch durch andere wunderbare Ecken in Deutschland gekommen – Sächsische Schweiz, Thüringen und auch Ostfriesland haben es mir angetan! Es gibt also noch viel zu entdecken!! Los gehts ! 😉

  43. Deutschland hat ziemlich viele schöne Ecken, man müsste hier eigentlich viel öfter Urlaub machen. Wir wohnen in Hannover und fahren gerne mal für einen Ausflug in den Harz. Der Ruf könnte besser sein, manches ist etwas „Olle“, aber es gibt auch viele schöne Ecken, und es wandelt sich dort sehr. Die Natur ist jedenfalls wunderbar!
    Das Buch hab ich schon im Buchladen durchgeblättert. Über den Gewinn würde ich nicht sooo sehr freuen!

  44. Ohh wie toll, über eines der Bücher würde ich mich seeeehr freuen! Die Gegend kennt ihr vermutlich schon aber als Ausflugsziel kann ich immer das bergische Land empfehlen. Zum Beispiel das Freilichtmuseum in Lindlar, die Neyetalsperre oder der Panabora Baumwipfelpfad 🙂 Viele Grüße und weiterhin eine schöne Adventszeit, Julia
    (p.S.: falls ich den Kommentar schonmal gepostet habe tut es mir sehr Leid, mein Internet spinnt)

  45. Als Kind bin ich mit meinen Eltern immer in Deutschland im Urlaub gewesen. Ich fand das doof, wollte wie meine Freundinnen lieber in Frankreich und Spanien am Stramd liegen. Heute bin ich dankbar, einige Ecken von Deutschland gesehen zu haben. Besonders gut kann ich mich an die Lüneburger Heide und die Nordsee erinnern. Meine Empfehlung an dich sind jedoch die Bayerischen Alpen, die ich lieben lernte seit ich in München lebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.