Brüssel mit Kindern
8 kindgerechte Tipps für die coole Hauptstadt Belgiens

18. Januar 2023

Vergangenen Frühling haben wir unseren Landesnachbarn Belgien mal wieder für uns entdeckt und ein paar entspannte Tage im Pajottenland verbracht. Diese Region liegt praktischerweise genau zwischen den beiden historischen Städten Gent und Brüssel. Man kann also in ländlicher Idylle wohnen und in ca. 30 Autominuten beide Städte erreichen.

Nachdem Gent uns schon so verzaubert hatte, stand natürlich auch Brüssel auf dem Programm. Die belgische Hauptstadt ist für Familien besonders cool, denn sie ist kunterbunt, kosmopolitisch, extravagant, modern und historisch. Mit im Schlepptau hatten wir unseren 11-jährigen Sohn, der schwer begeistert war. Und das lag nicht nur an den großartigen Comicwänden. Hier kommen also unsere 8 kindgerechten Tipps für einen Trip nach Brüssel.

Brüssel mit Kindern:

8 kindgerechte Tipps für die coole Hauptstadt Belgiens

Gleich vorweg: Da wir vor ein paar Jahren schon einmal allein als Paar in Brüssel waren, haben wir uns das Europaviertel mit dem Parlament, den Königspalast, Justizpalast oder den Besuch von Kirchen gespart. Interessiert unseren Sohn sowieso nicht die Bohne. Wobei mir jedoch mehrere Leute, besonders mit Kindern, einen Besuch des interaktiven Parlamentariums ans Herz gelegt haben. Next time!

PIN ME:

#1 Lekker lekker: Schokolade, Waffeln und Fritten

Wer nach Brüssel reist, sollte Diäten besser verschieben. Denn hier kann man den ganzen Tag köstliche Schokolade und Pralinen, extravagante Waffel-Kreationen und herrlich salzige Pommes essen. In der Innenstadt bekommt ihr diese Leckereien gefühlt an jeder Ecke, das Zentrum des Hüftgolds liegt jedoch in der Gasse, die vom Grote Markt zum Manneken Pis führt.

Direkt am Manneken Pis liegt auch die Chocolaterie Manneken Pis, die wir persönlich extrem gut fanden. Kinder drücken sich an den Scheiben der Waffelbäcker die Nasen platt, denn man kann zuschauen, wie sie die viereckigen Waffeln backen und mit Toppings wie Früchten, Nutella, Eis und Co. belegen. Mag ein spezieller Touri-Verkaufsschlager sein, aber ein besonders köstlicher.

Persönlicher Tipp: Steckt euch vorsichtshalber eine Gabel ein, denn man bekommt meist nur eine einfache Pommesgabel. Dies kann das Essen der opulenten Waffel zu einer Herausforderung machen und man will ja nicht den ganzen Tag schokobeschmiert durch Brüssel laufen.

#2 Manneken Pis

Es lässt sich mit Sicherheit darüber streiten, ob die 61 Zentimeter große Bronze Statue Manneken Pis (eigentlich ein Brunnen aus dem 17. Jahrhundert) dem Hype gerecht wird. Fakt ist jedoch, dass das kleine Männlein bei Touristen so einen Kultstatus erreicht hat, dass es zum berühmtesten Belgier und Wahrzeichen Brüssels mutiert ist.

Mittlerweile hat es sogar eine eigene Modekollektion mit 950 verschiedenen Outfits und wird je nach Anlass unterschiedlich eingekleidet – ob als Fußballer, Raumfahrer, Bischof oder Elvis. All seine Garderoben kann man auch im Museum GardeRobe Manneken Pis bewundern, das nur wenige Meter neben dem Brunnen liegt.

#3 Die Comic Strip Route

Wer kennt sie nicht? Tim & Struppi, die Schlümpfe oder Lucky Luke? Die Belgier lieben Comics und daher kommen viele der bekanntesten Comiczeichner auch aus dem kleinen Land. In Brüssel findet ihr daher auch die geballte Landung Comics auf der Comic Strip Route. An über 50 Hausfassagen, die sich alle innerhalb des Zentrums befinden, findet man die berühmtesten Klassiker.

Wir haben es nicht geschafft alle abzuklappern, aber wer mag, kann auf einem 2-3 stündigen Rundgang alle Wandbilder ablaufen oder mit dem Rad erkunden. Eine entsprechende Comic Strip Routen-Map bekommt ihr in der Touristeninformation am Großen Platz.

#4 Comicshops

Pflichtbesuch für alle Comicfans sind natürlich auch die unzähligen Comicshops, in denen es eine gigantische Auswahl aller Genres gibt – Ob Fantasy, Graphic Novel, Manga, Mystery, Horror, Humor etc.

In der Boutique Tintin findet man alles rund um die Comic-Helden Tim & Struppi, die zusammen mit Kapitän Haddock und Professor Bienlein Abenteuer rund um den Globus erleben. Auch im House of Comics oder Utopia könnte man sich stundenlang durchstöbern. Sammler werden hier große Freude haben, da es auch viele Figuren zu kaufen gibt.Verpasst haben wir leider das Comic Museum auf der Zandstraat 20 rue des sables, aber nach einem Tag in der Welt der Comics, mutiert man sonst selber zum Schlumpf ;).

#5 Streetlife in Brüssel

Auch wenn man einfach nur durch die Straßen von Brüssel bummelt, gibt es eigentlich immer etwas zu entdecken. Es gibt wunderhübsche Hausfassaden, imposante Plätze, gemütliche Cafés, geschmückte Straßenzüge und spannende Shops. Die Galeries Royales Saint-Hubert ist eine pittoreske, mit Glas überdachte Passage, die sich direkt über zwei Häuserblöcke zieht. Die Innenstadt von Brüssel ist zudem recht überschaubar und man kann eigentlich alles entspannt zu Fuß erreichen.

#6 Das Atomium

Das 102 Meter hohe Atomium ist wohl das berühmteste Wahrzeichen von Brüssel und wurde 1958 zur Weltausstellung gebaut. Da es außerhalb der Innenstadt liegt, haben wir es an einem anderen Tag besichtigt. Unseren Besuch fanden wir ziemlich cool, denn man fuhr auf Rolltreppen durch die Verbindungsrohre von einer Kugel zur nächsten. Jede der 9 Kugeln hat einen Durchmesser von 18 Metern und in ihnen befinden sich Lichtinstallationen und wechselnde Ausstellungen. Zudem hat man immer wieder tolle Aussichten auf Brüssel.

Unser Tipp: Wir haben die Tickets vorab im Internet bestellt, denn dadurch verhindert man längere Wartezeiten und Schlangestehen an der Kasse.

#7 Flohmärkte

Belgien ist das Land der Schatzsucher:innen, denn hier gibt es wahrscheinlich die besten Flohmärkte der Welt. Auch in Brüssel gibt es natürlich unzählige Trödelmärkte, die meist an den Wochenenden stattfinden. Der Ur-Brüsseler Flohmarkt am Place du Jeu du Balle findet seit 1873 sogar jeden Tag statt. Er ist eine bunte Mischung aus arabischen Händlern und professionellen Antiquitätenhändlern, daher reichen die Preise von ein paar Cent bis zu mehreren tausend Euro (am Wochenende werden die Preise angeblich höher). Mir gefällt er ehrlich gesagt nicht so gut, denn es wird auch viel Schrott verkauft. Die Atmosphäre rund um den Platz mit den zahlreichen Cafés ist jedoch sehr nett.

Hinweis: Der Flohmarkt am Place du Jeu Balle findet täglich vom Morgengrauen bis 14 Uhr in der Woche/ 15 Uhr am Wochenende statt.

Mein Tipp: Wenn ihr einen wirklich grandiosen Flohmarkt in Belgien besuchen möchtet, plant unbedingt einen Sonntag einen Trip nach Tongeren ein. Hier befindet sich der größte Trödel des Landes.

#8 Das Marollen Viertel

Wenn man schon mal am Place du Jeu de Balle ist, sollte man auch direkt durch das Marollen Viertel bummeln. Es ist geprägt von zahlreichen Antiquitäten Shops, traditionellen Brüsseler Kneipen, individuellen Shops, Vintage-Boutiquen und vielen weiteren Comic-Wandbildern. Auf der Rue Haute liegt der Second-Hand-Shop Melting Pot, wo man Vintage-Klamotten per Kilo Preis bekommt.

Achtung: Parken ist hier fast unmöglich, daher kommt besser mit dem ÖPNV oder zu Fuß. Vom Manneken Pis sind es ca. 1 km bis ins Marollen Viertel.

Ich weiß, Brüssel ist natürlich kein Geheimtipp. Viele Menschen denken jedoch, dass die Stadt schmuddelig und eher uninteressant ist. Natürlich gibt es auch solche Ecken in Brüssel, aber die Innenstadt fanden wir einfach sehr cool für einen Städtetrip mit Kind.

Hier findet ihr weitere Reiseinspirationen für Belgien:

[Brüssel mit Kindern] 8 kindgerechte Tipps für die coole Hauptstadt Belgiens

Vergangenen Frühling haben wir unseren Landesnachbarn Belgien mal wieder für uns entdeckt und ein paar ...
Weiterlesen …

[Sehenswürdigkeiten in Gent] Warum ihr diese belgische Perle unbedingt besuchen solltet

Unser Nachbarland Belgien ist für uns Rheinländer ein Heimspiel, dennoch sind wir viel zu selten ...
Weiterlesen …

[Naturhäuschen in Belgien] Urlaubsidylle im belgischen Pajottenland

Pajottenland? Noch nie gehört. Da musste auch ich erstmal auf der Karte suchen, als ich ...
Weiterlesen …

*GetyourGuide Affiliate Link

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Wichtiger Hinweis, bevor Du einen Kommentar abschicken kannst:

Wenn Du einen Kommentar abschickst, erklärst Du Dich mit der Speicherung des oben angegebenen Namens und der E-Mailadresse durch diese Website einverstanden. In meiner Datenschutzerklärung erfährst Du mehr dazu.