Småland – die perfekte Urlaubsidylle

Unser Ferienhaus von Novasol: Stille, Seeblick und Kanadafeeling

Småland! Die meisten Menschen denken bei dieser Region direkt an die klassischen roten Holzhäuschen, Pippi Langstrumpf und den Michel aus Lönneberga. Diese perfekte Idylle kann ich bestätigen, denn wir waren im Juni mit einer ganzen Familienreisebloggertruppe in Schweden unterwegs. Wir haben allesamt in Ferienhäusern von Novasol übernachtet und da ein Häuschen schöner als das Andere war, möchte ich Euch heute mal 3 davon vorstellen. Denn der nächste Sommer kommt bestimmt.

Ferienhaus bei Vetlanda – wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen

Unser Ferienhaus, die Lilla Götskögle, fiel optisch erstmal ein wenig aus der småländischen Reihe. Eine kleine braune Holzhütte fernab der Zivilisation und ich wähnte mich eher in Kanada als Schweden. Trotzdem oder vielleicht gerade darum, war es ein Träumchen. Die letzten 15 km ging es für uns ab Vetlanda (dem Hauptort der gleichnamigen Region Vetlanda) über eine mit Lupinen gesäumte Schotterstraße quer durch Wiesen, Felder und Wälder. Hin und wieder mal ein Bauernhof oder Reh, das wars. Bei unserer Anreise zweifelten wir daher erstmal kurz, ob wir uns nicht hoffnungslos verfahren hätten. Irgendwann erschienen dann aber doch 3 kleine Holzhäuschen auf einer gerodeten Bergspitze, zu dessen Füßen der See Brunnshultadammen liegt. In Vetlanda gibt es im Übrigen mehrere große Supermärkte die top ausgestattet sind. Man muss also nicht direkt Proviant für ne Woche einpacken.

Wäre nicht die Familie MrsBerry unsere unmittelbaren Nachbarn gewesen, hätten wir uns vielleicht fast schon etwas einsam gefühlt, denn da oben herrschte wirklich totale Stille. Nur das Rauschen des Windes war zu hören. Mit 3 Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren hielt die unglaubliche Ruhe dann aber meist doch nur kurz an. Die kids waren in jeder freien Sekunde draußen in der Natur unterwegs, sammelten Stöcke und Steine, schnitzten und plapperten immerzu miteinander. Eigentlich braucht es so wenig um glücklich zu sein.

Die Lilla Götskögle bei Vetlanda – Gemafreie Musik von musicfox

Unser modernes Holzhaus war mit gerade mal  54 qm optimal aufgeteilt. Eine gut ausgestattete offene Küche, Bad mit Dusche, Wohn- und Essraum sowie ein Schlafzimmer mit Doppelbett im EG. Ein weiterer Schlafraum befindet sich auf einer Empore unterm Dach, die über eine verstellbare Leiter erreichbar ist. Der Schlafraum im Spitzboden ist eigentlich für die Kinder gedacht. Wir hatten uns jedoch dazu entschieden, oben zu schlafen, da es sehr früh hell wurde und uns die Leiter mit unserem kleineren Sohn noch zu steil war.

Highlight der Lilla Götskögle ist eindeutig die Terrasse mit dem traumhaften Panorama-Ausblick über den Haussee und die Wälder. Ob morgens beim Frühstück, zur Fika oder zum gemeinsamen Sundowner mit Christina und ihrer Familie….. ein Träumchen!  Der See ist in ca. 5-10 Minuten zu Fuß zu erreichen und jedes Haus hat sein eigenes Ruderboot. Da es im See wohl auch viele Fische gibt, müsste hier eigentlich jedes Anglerherz höher schlagen. Gegen eine Gebühr kann man auch die Sauna und traditionelle Badetonne mit Holzofen nutzen. Ich hätte nichts gegen ein wenig Spa-Feeling mit dieser Aussicht einzuwenden gehabt, aber unser Småland-Programm ließ dafür leider keine Zeit mehr.

Nach ereignisreichen Tagen in der Umgebung trafen wir uns abends dann oftmals noch mit den anderen Familien in ihren Ferienhäusern zusammen. Und ich kann das nicht anders, als das klischeemäßige Midsommar- und Bullerbü-Feeling beschreiben. Es war wirklich ganz ganz toll und ich hätte nichts gegen ein alljährliches Revival in Småland einzuwenden.

Ferienhaus in Nässjö – umgeben von Feldern und Streuobstwiesen

Antje von Meehrerleben bewohnte mit ihrer Familie ein großes, geschmackvoll eingerichtetes Steinhaus auf einem riesigen Grundstück bei Nässjö.  Der Garten mit Obstbäumen und Fußballwiese lud direkt zum ersten Grillfest ein und wir schnackten bis spät in die Nacht hinein. Dunkel wirds im Juni ja eh nicht.

Ferienhaus in Växjö – mehr Bullerbü-Feeling geht nicht

Meine Bloggerkolleginnen Jenny von den Weltwunderern und Julia von Jäger des verlorenen Schmatzes bewohnten zusammen ein hyggeliges Holzhaus am See. Hier feierten wir Midsommar zusammen und hatten wirklich einen bilderbuchmäßigen Abend mit BBQ, Picknick auf der Wiese sowie mitternächtlichem Rudern und Schwimmen auf/im Haussee.

Megaidyllisch sah es auch bei Gela von UnterwegsmitKind aus. Da wir es zeitlich leider nicht mehr geschafft haben sie zu besuchen, habe ich leider keine Fotos, daher guckt Ihr einfach mal direkt bei Ihr im Blog, wie es dort aussah.

Infos zu Novasol:

Novasol ist der größte Ferienhausanbieter Nordeuropas und bietet 47.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in 29 europäischen Ländern an. Wir haben bereits letzten Herbst in einem großartigen Ferienhaus von Novasol in der Bretagne gewohnt und waren direkt überzeugt. Die Qualität und Ausstattung der Häuser ist top und die Auswahl riesig. Ob City-Appartment in Rom, schwimmendes Haus in Holland oder Ferienhaus in Dänemark – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Klarer Pluspunkt ist auch, dass keine weiteren Buchungsgebühren anfallen.

Mehr zu unserer Anreise nach Smaland mit TTLine lest Ihr hier und meine kleine Ode an den schwedischen Sommer hier.

Und? Welches Haus gefällt Euch am Besten? Hättet Ihr Lust auf Midsommar 2018 in Småland?

Offenlegung: Diese Reise erfolgte auf Einladung von Småland Tourismus, Novasol und TTLine. Meine Meinung bleibt davon wie immer unangetastet.

10 Kommentare

    • Nadine sagt

      Ja, das müssten wir jetzt eigentlich einmal im Jahr machen. 🙂 Blöderweise reicht die Zeit ja meist von hinten bis vorne nicht. Ich plädiere auf 6 Monate frei im Jahr. Gruß und Kuss, Nadine

  1. Walter sagt

    War mir ein großes Vergnügen, mit Euch unterwegs zu sein!
    … und hey, cooles Drohnen-Video!
    Lieben Gruß
    Walter

  2. Ja, der „Michel“ der eigentlich Emil heißt und ein schwedisches Ferienhaus mit Kanadafeeling…oder Schwedenfeeling? Schön! Und es sieht fast schottisch aus 😀 ♥nic

    • Nadine sagt

      Ja, der Emil….aber den kennt ja hier dann wieder niemand. Ich fands ja auch lustig, das es SCHöttbullar heisst. Aber wenn ich das hier beim Ikea bestelle, gucken mich wahrscheinlich alle nur fragend an :). Und Du findest es sieht schottisch aus? Also an der Westküste Schottlands haben wir nicht allzuviele Bäume gesehen. In welcher Ecke siehts denn aus wie im kanadischen Schweden? 😉 LG, Nadine

  3. Flögi sagt

    Sehr schön. Diese Ruhe bräuchte ich auch. Immer mehr sehnen wir uns mehr nach ruhigen Orten, als menschensvollen Urlaubsstädten. Die bilder von oben sing cool. Habt ihr eine Drone? Mit so was kann man traumhafte Landschaftanfnahmen machen…Mit Freunden zu so einem Ort reisen wäre ja schön. Tagsüber jeder was er will, und abends dann schön zusammen…
    Liebe Grüße

    • Nadine sagt

      Ja, so geht es mir auch, Flögi. Ich kann so Menschenmassen auch nicht mehr gut ab. Ich glaub wir werden alt ;). Und für einen Urlaub mit Freunden war das prima dort. Jeder hat sein eigenes Haus, aber abends trifft man sich dann zum gemeinsamen Sundowner. GlG, Nadine

  4. Ach wie schön, Nadine!
    Das weckt herrliche Erinnerungen! Euren Ausblick hätte ich schon gern mal genossen. Aber ihr habt mein Wohlfühl-Haus ja auch nicht kennengelernt.
    Liebe Grüße
    Angela

    • Nadine sagt

      Ja, das war echt schade. Aber die Entfernungen waren dann einfach zu krass und wir saßen ja eh schon soviel Zeit im Auto. Next time. 🙂 LG, Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.