Irland

Die grüne Insel

Irland ist wunderschön. Und kalt. Auch im Sommer wird es nie wärmer als 25 Grad. Und natürlich regnet es viel. Deswegen ist es ja auch so supergrün. Wobei wir echt Glück hatten. Aber packt auf jeden Fall eine Regenjacke ein.

Irland ist teuer. Besonders das Essen. Bei uns gab es daher ne Woche lang fast nur Fish & Chips. Wobei man in den Pubs noch relativ günstig essen kann. Und ich empfehle die Food Abteilung des Marks&Spencer.

Autofahren ist ein kleines Abenteuer. 1. left hand side. 2. extrem enge Straßen 3. in und um Dublin irre viel Verkehr 4. relativ verrückte unerschrockene Verkehrsteilnehmer.
Ohne Auto geht´s jedoch nicht, wenn man dieses Land erkunden will. Man gewöhnt sich zum Glück recht schnell an diese Art des Fahrens. Auch wenn ich am ersten Tag dachte, es wäre mein Letzter ;O).

 

Eine Woche ist natürlich viel zu kurz um dieses wunderschöne Land zu entdecken. Aber für alle die nicht mehr Zeit haben, gibt es die Tage ein paar Empfehlungen von mir.

 

 

9 Kommentare

  1. Hast du auch Tipps für England? Dahin wollen wir vielleicht als nächstes mit der Kleinen reisen.

    Lieben Gruß und schönen Abend
    Teresa

  2. Irlaaannnnd! Ich war im Dezember vier Tage mit meiner Schwester in Dublin und habe mich in das Land verliebt! Ich kann es kaum erwarten mal eine Rundreise durch das grüne Land zu unternehmen!!!
    Liebe Grüße, Jana
    PS: Ich freue mich schon auf die Tips 😉

    • Das musst Du unbedingt mal machen. Mir persönlich hat der Rest Irland´s nämlich 1000mal besser gefallen als Dublin. Liebe Grüße!

  3. Juchhu ich freue mich schon so auf meinen Irland Urlaub, besonders wenn ich Posts darüber lese 🙂 Werde mir gleich auch noch die Tipps anschauen, wenn es die schon gibt.

    Liebe Grüße
    aotearoa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.