Planet Hibbel macht Blogferien
Hej då! Ich bin dann mal weg.

11. Juli 2019

Endlich Ferien!! Und ich freu mich wie verrückt auf die nächsten Wochen. Endlich mal kein frühes Aufstehen, Butterbrote schmieren, hektisch Sachen suchen, für Klassenarbeiten lernen und von Termin zu Termin hetzen. Wir werden endlich auch mal wieder Urlaub machen wie Otto Normalverbraucher. Reisen, ohne Arbeit, Termindruck und Stress. Denn auch wenn das hier oft nach einer einzigen gr0ßen Urlaubssause aussieht und mir immer alle gute Erholung wünschen, ist Planet Hibbel an allererster Stelle doch Arbeit.

Es ist ein großartiger, spannender und luxuriöser Job, den ich über alles liebe. Aber trotzdem steckt hinter diesem Blog auch sehr viel Arbeit, der nichts mit Erholung, faul am Strand oder Pool liegen und gechillten Tagen zu tun hat. Zudem hinterlässt das Thema Klimawandel auch hier immer mehr seine Spuren. Der Zustand unserer Erde liegt mir extrem schwer im Magen und ich schraube ständig an allen Enden und Ecken herum, damit wir nachhaltiger reisen können. Ich möchte mit meinem Blog kein Vorbild für Massentourismus sein, der nun mal unsere Erde zerstört.

Daher werde ich die nächsten Wochen endlich mal wieder laue Sommertage genießen, Eis schlecken und fremde Orte ohne Programm entdecken. Ich werde mich treiben lassen und Löcher in die Luft gucken. Ich werde Orte besuchen, die weniger frequentiert sind und hoffentlich die Ruhe und Stille genießen. Dazu gehört auch, dass ich keinerlei (deutsche) Nachrichten lesen werde, die mich in letzter Zeit immer häufiger belasten. Und ich werde mir Gedanken darüber machen, wie ich weiterhin Reisebloggerin sein kann, ohne meinen Teil zur Zerstörung der Erde beizutragen.

Ich gehe also wie jedes Jahr in meine wohlverdiente Sommerpause und mache den Laden hier für ein paar Wochen zu.

Mit Sicherheit werdet ihr ab und an auch mal was von mir auf Instagram hören. Dann nehme ich euch ein bißchen mit auf unseren sommerlichen Roadtrip durch Dänemark, Schweden, Polen, Berlin, Wolfenbüttel und Holland. Aber auch nur wenn ich Lust und Laune habe ;). Denn ihr wisst ja:

„Und dann braucht man ja auch noch Zeit

einfach nur dazusitzen und vor sich hin zu schauen!“

– Astrid Lindgren –

 

In diesem Sinne: genießt den Sommer! Bis zum Herbst!

Eure Nadine aka Frau Hibbel

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Mareike 11. Juli 2019 at 13:41

    Hab einen wundervollen Sommer, mit viel „Zeit, einfach nur da zu sitzen und vor Dich hin zu schauen“! Das tun wir alle meist viel zu wenig im Alltag.
    Ich danke Dir für die vielen tollen Blogbeiträge und freue mich auf weitere, gern auch kritische Beiträge.

    • Reply nadine 11. Juli 2019 at 17:52

      Wie lieb von Dir! Vielen Dank, Mareike! Ich wünsche Dir auch einen tollen Sommer. Und ja, das mit den kritischen Beiträgen wird sicher nicht weniger werden. Ich wünsche mir oft meine Sorglosigkeit zurück. Einfach in den Flieger setzen und auf ne geile Reise freuen. Früher hat halt keiner ernsthaft drüber nachgedacht und nun haben wir den Salat. Die Zeiten haben sich leider echt verändert. Nun heißt es irgendwie andere Prioritäten setzen. Auch wenn es schwer fällt. GlG, Nadine

    Leave a Reply

    Wichtiger Hinweis, bevor Du einen Kommentar abschicken kannst:

    Wenn Du einen Kommentar abschickst, erklärst Du Dich mit der Speicherung des oben angegebenen Namens und der E-Mailadresse durch diese Website einverstanden. In meiner Datenschutzerklärung erfährst Du mehr dazu.