Ein winterliches Wochenende in der Vulkaneifel

Von Vulkanen, Ritterburgen, Heino und unserem allerersten Mal Feriendorf

Was haben Vulkane, Ritterburgen und Heino gemeinsam? Auf den ersten Blick erstmal nichts. All diese Highlights findet man jedoch in der schönen Eifel, genauer gesagt in der Vulkaneifel, die wir am letzten Wochenende unsicher gemacht haben.

eifel7

Ich gebe zu, die Eifel habe ich sehr viele Jahre mit deutscher Spießigkeit Gemütlichkeit in Verbindung gebracht. Dunkle Wälder, Ortschaften in denen nix los ist, Busladungen voller Senioren, Kännchen Kaffee und Kuchen….na Ihr wisst schon. Jedenfalls eine Ecke der Welt die mich nicht wirklich gereizt hat, obwohl sie für uns Rheinländer doch quasi direkt vor der Tür liegt.

eifel2

Vielleicht sieht man die Welt mit 40 einfach ein bisschen anders als mit 20. Aber nach unserem Wochenende bin ich zum Eifel-Fan mutiert und kann auf einmal verstehen, warum es all die deutschen Rentner (und Amerikaner und Japaner) dorthin zieht. Verträumte, altertümliche Dörfer, eine zum Teil bizarre Landschaft, verwunschene Wälder, an fast jeder Ecke verfallene Ritterburgen und Schlösser und Überreste einer 100.000 Jahre alten Vulkanlandschaft.

Ein weiteres Debüt war für uns die Übernachtung in einem Ferienpark. Bisher waren wir immer nur total individuell auf Reisen und ich konnte mir irgendwie nicht so Recht vorstellen, ob mir so eine Anlage mit zig Retorten-Häuschen gefallen würde. Kam mir irgendwie zu pauschal vor. Aber man muss sich ja auch mal eines Besseren belehren lassen. Unser Wochenende im Landal Ferienpark Wirfttal war total schön und erholsam und unsere Kinder waren aus dem Häuschen.

landal1landal4landal2

Wir hatten ein 6 Personen-Haus, das total neu, modern und komfortabel eingerichtet war. Umringt von Wald und auf einem Hügel gelegen, bot es eine schöne Aussicht über das Wirfttal. Highlight des Häuschens ist im Winter definitiv der Kamin, den wir auch ausgiebigst genutzt haben. Die Kinder waren natürlich total begeistert vom Schwimmbad, Spielplatz und der Bollo-Indoor-Spielhalle. Dinge die Erwachsene natürlich nicht so spannend finden, aber glückliche Kinder = glückliche Eltern, nicht wahr? 😉

f2d691407faa11e3902412a172949c6c_8

Chillig nach einem spannenden Outdoor-Tag

Vom Landal Park aus, kann man viele schöne Ausflüge in die Umgebung machen. Unser absolutes Highlight war der Besuch des Vulkangarten Steffeln. Auf den ersten Blick vielleicht nicht spektakulär, aber wenn man sich für Erdgeschichte, Vulkanologie und eine wunderschöne Landschaft interessiert, auf jeden Fall einen Besuch wert.

eifel3

Besteigung eines Mini-Vulkans

eifel5

vulkanisches Tal mit Mini-Vulkankegel

eifel4eifel6

Schön ist auch die kleine Stadt Gerolstein, wo das Gerolsteiner Wasser seinen Ursprung hat. Der Ort ist eingebettet in ein Tal und umgeben von bizarren Felsformationen. Auf dem Hausberg trohnen die Überreste der verfallenen Löwenburg aus dem 13. Jahrhundert.

eifel10eifel9eifel11eifel12eifel13

Alte Burgen findet man sowieso fast an jeder Ecke. Wie z.B. in dem malerischen Örtchen Kronenburg. Das mitteralterliche Dorf aus dem Jahr 1277 ist fast schon kitschig schön und lässt das Herz jedes ausländischen Touristen sicher höher schlagen.

eifel14eifelmix1eifel15eifelmix2

Auch das sehr touristische Bad Münstereifel ist wahrlich ein historisches Schmuckstück. Da Bad Münstereifel ja nun ein sehr beliebtes Ausflugsziel deutscher Senioren ist, konnten wir uns den Spaß nicht verkneifen, uns im Heino Cafe ein Stück seiner Nusstorte zu genehmigen.

eifel16eifel17

Heino und seine Frau Hannelore sollen angeblich direkt über dem Cafe wohnen und wir konnten direkt auch mal auf seiner Stammbank probesitzen. Zudem war mir wahrlich nicht bewusst, daß Heino die coole Socke, auch mit Weltstars wie Mick Jagger oder Janet Jackson rumhängt :).

heinocafe2d7c2e32813011e398920ee3b99546be_8

Liebe Eifel!

Verzeih mir bitte, daß ich Dich jahrelang keines Blickes gewürdigt habe. Du bist wirklich wunderschön und definitiv eine Reise wert. Uns hast Du jedenfalls völlig überzeugt und wir werden Dich bald wieder besuchen. Ich freu mich jedenfalls schon auf den Frühling und auf eine Wanderung durch Dein grünes Herz.

Disclaimer: Diese Reise wurde unterstützt von Landal Ferienparks. Vielen Dank an landal.de für die außerordentlich freundliche Kooperation. Meine Meinung zu dieser Reise ist wie immer ganz und gar meine eigene.

17 Kommentare

  1. Heino und Hannelore, Sigfried und Roy UND MICK JAGGER? Waren die alle zusammen im Heino-Café? Eine ziemlich hohe Mega-Stars-Dichte : ) Ich glaube, ich brauche auch ganz schnell ein Stück Nusstorte!
    Übrigens war ich auch noch nie so richtig in der Eifel. Scheint schön zu sein : )
    Sonnige Grüße
    Jutta

    • frau hibbel sagt

      Oh und das waren noch längst nicht alle Superstars, die so mit Heino rumhängen. 😉 Ich stell mir gerade vor, wie die alle in seinem plüschig roten Cafe mit Blümchenvorhängen abhängen und die Bude rocken. Chrchr….

  2. Das sieht wirklich total klasse aus und ich habs mir gleich notiert, falls wir mal Urlaub nur mit den Jungs machen – echt ne super Idee.
    Lg /inka

  3. Ach, die gute alte Eifel *zurückerinner* Wir hatten damals (vor meiner Schulzeit) dort einen Wohnwagen stehen (frag nicht wo)….jedenfalls habe ich dort in dem Schwimmbad auch schon das schwimmen gelernt und erinnere mich gerne an die Zeit zurück (ok, meist kommt die Erinnerung von Fotos)

    Tolle Fotos hast du mitgebracht und die Unterkunft sieht auch superklasse aus. Da würde ich mich auch wohlfühlen. Freue mich für euch dass ihr sie nun für euch entdeckt habt.

    Liebe Abendgrüssle

    Nova

  4. Die Eifel steht auch noch auf meiner Liste. Die Vulkangeschichte würde uns reizen. Und wir sind wirklich alle Mann noch nie dagewesen. Außerdem bin ich den Rentnerfreuden eines guten Stücks Torte und eines gelungenen Cappuccinos alles andere als abgeneigt – und das mit Anfang 30… 🙂

    Liebe Grüße,
    Lena

    • frau hibbel sagt

      Ich gestehe….ich stehe auch auf Rentnerfreuden wie Kuchen. 🙂 Wobei ich auf das Kännchen Kaffee dann doch verzichten könnte. Die Vulkanlandschaft würde Euch sicher gefallen. Also auf in die Eifel. Und einen Abstecher bei Familie Hibbel einlegen :).

  5. Mit der deutschen Spie……äh…..Gemütlichkeit das ging mir auch so, aber jahrelanges „Imferienhausdertantewochenenden“ hat mich eines besseren belehrt. Wenn du genau hinguckst hat die Eifel noch soviel mehr zu bieten, genau wie du sagst! Man muss nur wissen wohin und was man autistisch übersieht. Und Heino……ja also den darf man nicht verpassen, als wir letztens da waren, war ich zugegebener Maßen auch echt von den Socken, was der Typ schon alles so in seinem Leben gemacht hat und wen er alles getroffen hat. Und er ist ja immer noch fit wie ein Turnschuh! Wenn ich mir bei Facebook so angucke was der für ein Tagesprogramm hat mit über 70…..also das kippt unsereins schon mal gelegentlich bei um. Durchaus beindruckend, ob man die Mucke nun mag oder nicht. Drück dich, und ich meld mich auch ganz bald, bin noch immer am räumen ;-D! Anne

  6. Liebes Hibbelchen,
    Da hattste ja wieder Hummeln im Hintern, ne? Ich war einmal in Monschau und bin auf Rentner-krampfadergeschwader gestossen, alle gekleidet in der Eihnheitsfarbe „Kitt“ .
    Gewandert sind wir noch nie dort, aber deine Fotos machen richtig Lust darauf! Eine gute Idee, die Eifel aus der Vorurteilsschublade herauszuholen!
    Ach ja, ich war einmal zu meinem Geburtstag im Mai auf der anderen Seite der Grenze, im Hohen Fenn. Meinem Mann hats gar nicht gefallen, aber das lag eindeutig an den Temperaturen um 5 Grad!
    Gros bisou
    Sandra

    • frau hibbel sagt

      Haha….ich lache. Krampfadergeschwader und Einheitsfarbe Kitt. Du vergisst die Einheitsfrisur Marke Pudel. Warum haben eigentlich alle älteren Damen die gleiche Pusteblumen-Frisur? Die kann man so ja kaum auseinanderhalten. Also Temperaturen um die 5 Grad sind auch nicht mein Ding. Aber ich denke bei 20 Grad + würde es Euch dort auch gefallen. Ist echt hübsch da.

  7. Liebe Frau Hibbel,

    ein sehr schöner Bericht, der so Lust macht, sofort die Koffer zu packen und in die von mir so als spiesig empfundene Eifel zu fahren.

    Schönen Tag,
    lieben Gruß
    Teresa

  8. Mensch, da hb ich mich ja genauso geirrt wie du! Dachte beim Stichwort „Eifel“ auch bislang eher an Spießigkeit und Langeweile. Is ja gar nich wahr!
    😉
    Liebe Grüße
    Christiane

  9. Ich muss ja zugeben, das ich die Eifel bisher nur sehr Motorsportlastig kennengelernt habe. Aber in Bad Münstereifel war ich auch. Ist aber schon ein paar Jahre her. Warum hab ich dann bitteschön diesen tollen Vulkanpark übersehen? Gibbet ja gar nicht ! Wir haben vor Jahren mal eine total tolle Unterkunft entdeckt. Wenn ich die Bilder noch finde, werd ich auch darüber bloggen. Und die Burgen….. Ich glaub ich muss kommendes Jahr noch mal einen Burgenmonat einlegen. Die ganze Welt scheint voller Burgen und Schlösser zu sein 😀

  10. Boah, da hat sie an einem Wochenende mal locker flocker einen Vulkan bestiegen und auch noch soviel anderes erlebt. Nicht schlecht.
    Und eure Unterkunft sieht wirklich sehr fein aus. Hatte mich auf Instagram am We direkt hingewünscht.

    LG
    Manuela

  11. Flögi sagt

    Tolles Haus, und daß man diese Vulkankegel noch so deutlich sehen kann, wusste ich gar nicht. Dieser Ort, Bad Münstereifel schaut auch sehr schön aus. Die Umgebung scheint ein sehr gutes Ausflugziel zu ein. Liebe Grüße

  12. Pingback: Walking in a Winterwonderland.... | Teilzeitreisender.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.