Die Westküste Schottlands

Von Mordor, Harry Potter und Karibikstränden

Wenn man durch Schottland reist, trifft man immer irgendwann auf Orte die einem irgendwie bekannt vorkommen. Kein Wunder, denn die zum Teil malerischen Kulissen bieten sich als Drehorte für Blockbuster wie Highlander, Braveheart, Rob Roy oder James Bond einfach nur an. Das Eilean Donan Castle ist so ein Schmuckstück.

EileanDonanCastle1EileanDonanCastle3EileanDonanCastle2

Es ist sowohl von aussen als auch innen Hui und der Eintritt lohnt sich. Und wenn man so von einer Burgzinne seinen Blick über den Loch Duich schweifen lässt und gleichzeitig der martialische Klang eines Dudelsacks durch das ganze Tal schallt, dann ist das schon richiges Gänsehautfeeling und man fühlt sich wahrlich ein bisschen wie Duncan Macleod.

Von hier aus ist es dann auch nur noch ein Katzensprung bis zur Isle of Skye und die sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Für uns ging es nach Skye weiter nach Ft. William, einem kleinen Städtchen am Fuße des Ben Nevis, dem höchsten Berg Schottlands.

Bei schönem Wetter versuchen Heerscharen von Pseudo-Bergsteigern den Ben Nevis in einer ca. 8 stündigen Wanderung zu erklimmen. Nicht selten überschätzen die Leute sich oder das Wetter ändert sich schlagartig und ein Helikopter (siehe Bild) muss dann zur Rettung losgeschickt werden.

FtWilliamFtWilliam5GlenNevis

Wir haben einfach nur die Aussicht von unserem Campground auf den Berg genossen. Den Glen Nevis Caravan & Camping Park kann ich übrigens sehr empfehlen. Wir hatten einen supergeräumigen, komfortablen Campertrailer mit viel Auslauf für die kids. Kleiner Tipp: stellt im April nachts niemals den Gasofen aus, wenn ihr morgens beim Aufstehen nicht Euren eigenen Atmen sehen wollt. Die Wände sind ungefähr genauso dick und isolierend wie die eines Zeltes.

Man kann mit Kindern ansonsten auch ein paar kleinere Walks zu Wasserfällen in der Gegend machen. Im April hat die Landschaft noch etwas von Mordor, ist aber trotzem atemberaubend schön.

FtWilliam2FtWilliam4FtWilliam1FtWilliam3

Wunderschön ist auch eine Fahrt von Fort William auf der Road to the Isles. Unterwegs kommt man am Viadukt von Glenfinnan vorbei. Hier kann man ab Mai im Jacobite Steam Train eine malerische Fahrt bis nach Mallaig machen. Den meisten Menschen ist dies wohl eher bekannt als der Hogwart Express, bekannt aus den Harry Potter-Filmen. Ich fand die Kulisse eher enttäuschend und als wir da waren wurden gerade Busladungen von deutschen Touristen abgesetzt. Auf der Strecke gibt es noch mehrere andere Viadukte die weitaus hübscher sind.

HarryPotterRoadtotheIsles4

Ansonsten ist die Road to the Isles bekannt für die wunderschönen schneeweißen Strände. Mit einem Tag am Strand hatte ich vor unserer Reise tatsächlich nicht gerechnet. Aber das Osterwetter war der Hammer und wir machten ein Picknick am Strand und steckten unsere nackten Füsse in den fast schon karibisch weißen Sand.

RoadtotheIsles1RoadtotheIsles3RoadtotheIsles5

Ihr seht, Schottland ist in jeder Hinsicht total abwechslungsreich und das es dort im April nur regnet ein Ammenmärchen. Falls Euch unsere kindertaugliche Reiseroute durch Schottland interessiert, dann guckt Ihr hier.

Und beim nächsten Mal verrate ich Euch dann, wo es das beste und günstigste Seafood Schottlands gibt. Ich sach nur „all you can eat-lobster“ für´n Appel und ´n Ei.

13 Kommentare

  1. Ach wie schön! Sieht richtig toll aus, scheinbar seid ihr ja an ähnlichen Stellen gewesen, wie wir damals 🙂

  2. Hach, wie schön.
    Ich war gerade kurz verwirrt, da das Eilean Donan Castle mich ein bisschen an das Dunguaire Castle in Irland erinnert hat.

    Irgendwann möchte ich auch gerne einen Roadtrip in Schottland machen. Freu mich auf mehr – auf wenn ich kein Seafood Fan bin 😉

    LG
    Manuela

  3. Also ich muss sagen, ich hab das wohl irgendwie über die Jahre, verdrängt was da so alles an Landschaft und sonstigen dollen Sachen in Schottland rumsteht. Richtig beeindruckend und klingt ja völlig spannend. Mordor….hahah super Vergleich, hab ich auch direkt gedacht. Und wers nicht immer schon wußte, das jute Frollein Ü is ja mal nu ein übergroßer Fantasyfan (ihhhhhh;-)!), da geht jetzt mit mir voll die spinnerte Phantasie durch! Ich bin begeistert! Ehrlich! Knutsch Anne

    • frau hibbel sagt

      Ach dann warst Du sicher der Ork den ich letztens auf dem Japan-Tag in Düsseldorf gesehen habe ;). Warst Du da? Das wär was für Dich gewesen. Voll das Fantasy-Spektakel. Knutsch zurück, Nadine

  4. Glenfinnan muß man vom Zug aus erleben! Zumal es wesentlich mehr Bedeutung hat für die Schotten als „Harry Potter“ – ich sag nur Bonnie Prince Charlie…selbst von der Statue von Bonnie Prince Charlie aus sieht es wesentlich besser aus. Hier Dudelsackklänge zu hören verursacht den schotten Gänsehaut! (Geschichte.)
    Die Strände von Schottland können mit überall sonst mithalten – der einzige Grund warum sie nicht so überrannt sind wie die in Spanien o.ä. sind die midges…
    LG aus Schottland, ♥nic

    • frau hibbel sagt

      Liebe Nic, Dudelsackklänge verursachen bei mir auch Gänsehaut. Ich finde das hört sich toll an und ich würde echt gerne mal nach Edinburgh reisen, wenn da 1000e Dudelsackspieler aufschlagen. Das ist sicher ein krasses Erlebnis. Die Strände sind wirklich wunderschön. Und im April gibt es zum Glück ja noch keine midges. Wir wären gerne mit dem Zug durch Glenfinnan gereist. Blöderweise fährt der noch nicht im April. Beim nächsten Mal. Wo lebst Du denn in Schottland? GlG, Nadine

  5. Hach. Schwärm. Wie schöööön. Da will ich schon lange hin, aber bis dato hat es einfach nicht geklappt. Hm. Die Brücke aus Harry Potter sieht in den Filmen durch all das saftige Grün wirklich schöner und imposanter aus als in der Realität. Typisch Filmindustrie. Immer alles schöner vorgaukeln als es ist…:D

  6. Danke für Deinen Beitrag und die schönen Fotos. Ich habe vor Jahren fast die gleichen Motive fotografiert, samt Harry Potter-Brücke. Schnief, würde gern mal selbst wieder hinfahren. LG Ines

  7. *___* Was für ein Traum!
    Das Schloss! Die Harry Potter Brücke!! Und dann auch noch Lobster! xD
    Ich glaube du hast mich schon mehr von Schottland überzeugt wie meine Kollegen (mit Haggis und Whiskey). 😉
    Liebe Grüße
    Christina

  8. Charlie sagt

    In Schottland so ein Strand? Hätte ich nicht gedacht. Lerne jeden Tag etwas dazu. Vielen lieben Dank! Grüße aus Sankt Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.