Urlaub abseits der touristischen Highlights
10 Ideen für eine entspannte Sommerreise in Deutschland

18. Februar 2021

Werden wir im Sommer 2021 so reisen können wie 2020? Virusbedingt steht leider alles in den Sternen und wir werden uns wohl auf jede Eventualität einstellen müssen. Unser Plan ist eigentlich, unsere Sommerreise vom letzten Jahr nachzuholen. Sollte ein Trip ins Ausland aber nicht möglich sein, bin ich froh, wenn wir wenigstens in Deutschland Urlaub machen können. Wie schön das sein kann, haben wir 2020 erfahren, denn wir sind 5 Wochen quer durch unsere Heimat gereist. Hätten wir, ohne die Pandemie, in der Intensität mit Sicherheit nie gemacht.

Nun werden Urlaube und Ausflüge im eigenen Land, jedoch zunehmend zu einer logistischen Herausforderung. In den letzten 11 Monaten gab es eigentlich kaum noch ein Plätzchen, das man für sich hatte. Gerade Highlights wie Nord- und Ostsee, die bayerischen Alpen und Seen oder die Sächsische Schweiz platzen in den Ferienzeiten z.T. aus allen Nähten. Das ist zu normalen Zeiten schon anstrengend, während einer Pandemie aber auch noch gefährlich. Ich empfehle daher unbedingt, sich zu verteilen und Gegenden anzusteuern, die auf den ersten Blick vielleicht weniger spannend erscheinen. Auf den zweiten Blick aber genauso bezaubernd sind.

PIN ME:

Da die Suche nach geschmackvollen Unterküften in Deutschland auch nicht immer so einfach ist, habe ich euch direkt noch ein paar Ideen rausgepickt. Die ein oder andere Unterkunft kenne ich persönlich, die anderen würde ich aber auch ungesehen buchen, wenn ich in der jeweiligen Region urlauben würde.

Urlaub abseits der touristischen Highlights:

10 Ideen für eine Sommerreise in Deutschland

#1 Das Saarland

Das Saarland haben nur wenige auf dem Schirm, wenn sie an einen Urlaub in Deutschland denken. Dabei hat das kleinste Bundesland eine wunderschöne Natur, coole Industriekultur, die bezaubernde Landeshauptstadt Saarbrücken und französische Gourmetfreuden auf Lager. Falls man die Grenze überqueren darf, sollte man unbedingt auch einen Abstecher ins französische Elsass einlegen und sich mit Käse, Wein und Baguette eindecken. Und dann einfach mit der Picknickdecke in die Natur und es sich, mit Ausblick auf die wundervolle Saarschleife, gut gehen lassen.

Hier findet ihr weitere Infos und Tipps zum Saarland:

Urlaub im Saarland – Infos zur Saarlandcard, unsere Highlights, Tipps und Fun Facts

Coole Unterkunftsideen für das Saarland*:

 

#2 Die Fränkische Schweiz

Letzten Sommer haben wir die Fränkische Schweiz in Bayern entdeckt und uns auf Anhieb in die idyllischen Täler, bezaubernden Mischwälder sowie die markanten Berg- und Hügellandschaft verliebt. Untouristisch ist die Region mit Sicherheit nicht, aber hier kann man Menschenmassen definitiv noch gut aus dem Weg gehen. Auch Städte wie Nürnberg oder Bamberg sind superhübsch und sollte man sich unbedingt mal anschauen.

Hier findet ihr weitere Infos und Tipps zur Fränkischen Schweiz:

Urlaub im bayerischen Oberfranken – 10 Tipps und idyllische Ausflugsziele in der Fränkischen Schweiz

Coole Unterkunftsideen für die Fränkische Schweiz*:

Naturappartments Birkenreuth mit Terrasse und Fasssauna im Wiesenttal
Apartments 11 mit Retro-Flair in Forchheim
Bungalow-Ferienhaus in Pottenstein

#3 Ostfriesland

Viele Leute durchfahren Ostfriesland meist nur, um mit der Fähre auf eine der sieben ostfriesischen Inseln zu reisen. Dabei ist das Binnenland mit seinen maritimen Ortschaften, Sielhäfen, Deichen und endlosen Schafweiden, ebenfalls einen Besuch wert. Wer hier nicht entschleunigt, ist selber Schuld ;). Mir reicht schon eine Tasse Friesentee mit Klüntje, um sofort auf ostfriesische Gelassenheit umzuswitchen. Eile sollte man daher besser Zuhause lassen

Der optimale Ort für vollkommene Entspannung ist der wunderschöne Gutshof Kleinschulenburger Polder, der inmitten endloser Polder und Wiesen liegt. Von dort aus kann man viele Ausflüge machen, z.B. ins pittoreske Fischerdörfchen Greetsiel (das allerdings overcrowded ist!!!), zur Seehundstation in Norddeich, zum Marktbummel nach Norden, zum Nationalpark Wattenmeer oder zum Krabbenbrötchen essen nach Emden.

Hier gibt es weitere Infos und Tipps für das Ostfriesland:

Urlaub in Ostfriesland – Ein lauschiges Wochenende auf Klein Schulenburgerpolder

Coole Unterkunftsidee für Ostfriesland*:

Ferienhaus Hygge 4 mit Weiblick in Carolinensiel
Ferienhaus Heinkens Hoek mit eigenem Bootssteg in Südbrookmerland
Ferienwohnung im Gutshof Klein Schulenburgerpolder bei Norden

#4 Das Zittauer Gebirge

Das Zittauer Gebirge mit seinen spektakulären Sandsteinformationen, verwunschenen Wäldern und mystischen Klosterruinen, hat letzten Sommer mein Herz im Sturm erobert. Anfang Juli waren wir dort meistens für uns allein und hatten eine sehr entspannte Zeit. In den letzten Wochen hat sich die Region leider zu einem der größten Corona-Hotspots Deutschlands entwickelt, was wirklich extrem tragisch ist. Die unmittelbare Grenzlage zu Polen und Tschechien macht einen Urlaub in der Region zwar sehr abwechslungsreich, hat die Viruslage aber mit Sicherheit auch verschlimmert. Während unseres Tagesausflugs nach Tschechien waren wir mit unserem Abstand halten und Masken tragen jedenfalls allein auf weiter Flur.

Nichtsdestotrotz kann ich euch die Oberlausitz mit seinen Naturwundern, wunderschönen Ortschaften und kulturellen Schätzen sehr ans Herz legen. Für uns war es mit Sicherheit nicht die letzte Reise in diesen Teil von Sachsen.

Hier gibt es weitere Infos und Tipps zum Zittauer Gebirge:

Urlaub in Sachsen –  Tipps und Highlights für das wunderschöne Zittauer Gebirge

#5 Das Münsterland

Da wir im Rheinland leben, würde ich bei einer Urlaubsplanung nicht unbedingt auf Nordrhein Westfalen kommen. Aber warum eigentlich nicht? Auch das bevölkerungsreichste Bundesland hat wunderschöne Ecken. Zudem ist eine kurze Anreise in Punkto Entspanntheit ja wohl unschlagbar. Wer auf der Suche nach Entschleunigung ist, sollte sich daher auf jeden Fall ins hübsche Münsterland begeben. Die Studentenstadt Münster ist hip und schick zugleich und das flache Umland, mit seinen Weiden und Wiesen, kann man perfekt mit dem Fahrrad erkunden.

Hier gibt es weitere Infos und Tipps zum Münsterland:

Urlaub im Münsterland – 6 coole Ideen für einen Kurztrip mit der Familie

Coole Unterkunftsidee für das Münsterland*:

Das Iglucamp in Heidewald
Factory Hotel in Münster

#6 Das Ruhrgebiet

Wo wir schon mal in NRW sind, bleiben wir doch direkt im Ruhrgebiet. Sicher auch eine Region, an die die allerwenigsten Menschen bei der Urlaubsplanung denken. Wer jedoch Lust auf Kunst, Kultur, schrabbeliges Bergbauflair und Natur hat, wird hier definitiv Glück auf! sagen. Ich mag das Ruhrgebiet wegen seiner Vielfalt sehr. Die Zeiten, in denen rußgeschwärzte Wolken, über dem Pott hängen, sind größtenteils vorbei. Heute ist manch eine Zeche Weltkulturerbe, auf den Halden stehen begehbare Kunstinstallationen und die Natur erobert sich die Bergbaugebiete zurück.

Hier gibt es weitere Infos und Tipps zum Ruhrgebiet:

Best of Ruhrpott – 7 Locations die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet

Coole Unterkunftsideen für das Ruhrgebiet*:

Ferienwohnung Komfortquartier in Oberhausen
Ferienwohnung Kleine Oase mit Sauna und Terrasse in Bottrop
Ferienhaus Seepark Ternsche mit Bootsanleger

#7 Die Region Nordwestmecklenburg

Ok, bißchen Ostsee muß doch ins Programm. Im Herbst 2020 haben wir nämlich die superpittoreske Hansestadt Wismar und das entschleunigte Hinterland erkundet.  Wie es im Sommer dort aussieht, kann ich nicht sagen, aber im Oktober waren wir weit entfernt von Overtourism. Wismar ist wirklich eine beeindruckend hübsche Hansestadt und die vorgelagerte Insel Poel sowie Ostseebäder wie z.B. Rerik machen einen Aufenthalt sehr abwechlsungsreich. Auch das Hinterland mit seinen rollenden Wiesen, Feldern und ruhigen, kleinen Dörfchen ist sehr entspannt. Hier kann man wirklich mal die Seele baumeln lassen.

Hier gibt es weitere Infos und Tipps zu Nordwestmecklenburg:

Reisetipps für Nordwestmecklenburg- Die bezaubernde Hansestadt Wismar und das idyllische Umland

Coole Unterkunftsideen für Nordwestmecklenburg*:

Schwarzes Holzferienhaus mit Sauna und Strandnähe bei Wismar
Ferienwohnung Grand Suite mit Terrasse & Parkplatz in Wismar Altstadt
Finnhütte Gisela mit Baumterrasse auf der Insel Poel

#8 Der Landkreis Wolfenbüttel

Ich weiß gar nicht, wie oft ich Wolfenbüttel hier schon angepriesen habe, aber ich werde nicht müde es zu tun. Das kleine niedersächsische Städtchen kann es mit seinen 600 perfekt erhaltenen Fachwerkhäusern, locker mit den deutschen Highlights aufnehmen, ist aber nicht mal annähernd so bekannt und überlaufen. Hipsterecken und Touristenmassen werdet ihr kaum finden, aber genau diese Unaufgeregtheit macht die Stadt aus. Braunschweig und Wolfsburg liegen in der Nähe und da die Stadt vor den Toren des Harz liegt, kann man sie perfekt mit Naturerlebnissen verbinden.

Hier gibt es weitere Infos und Tipps zu Wolfenbüttel:

Die Lessingstadt Wolfenbüttel mit Kindern – Niedersachsens Geheimtipp für Fachwerkliebhaber

Coole Unterkunftsideen im Landkreis Wolfenbüttel*:

 

#9 Die Grafschaft Bentheim

Auch die Grafschaft Bentheim werden viele jetzt wohl erstmal googlen müssen. Sie liegt ebenfalls in Niedersachsen, an der Grenze zu den Niederlanden und besticht durch weitläufige Felder und Wiesen, Seen und Flüsschen sowie der Wasserstadt Nordhorn. Landschaftlich ist die Grafschaft ähnlich wie das Münsterland, aber wahrscheinlich noch untouristischer. Trotzdem kann man einiges erleben, wie z.B. über die Vechte paddeln, in Hofläden stöbern, die Burg Bentheim erobern oder den Bronzezeithof in Uelsen erkunden.

Hier gibt es weitere Infos und Tipps zur Grafschaft Bentheim:

Nordhorn und die Grafschaft Bentheim mit Kindern – Der Guide für ein Familien-Wochenende

Coole Unterkunftsideen für die Grafschaft Bentheim*:

Ferienhaus Hafenkante mit Whirlpool und Sauna in Nordhorn
Ferienhaus Mooie Slapen mit Sauna und Terrasse in Nordhorn
Ferienhaus Fasanennest in Uelsen

#10 Das Wendland

Das Wendland ist vielen Menschen wohl nur durch das Atommülllager in Gorleben bekannt. Dabei ist der Osten von Niedersachsen mit seinen Wäldern, Elbtalauen, Wiesen und Rundlingsdörfern ein Naturparadies. Nicht umsonst haben sich neben Wolfsrudeln auch immer mehr Menschen angesiedelt, denen die Umwelt sehr am Herzen liegt. Unser letzter Besuch ist leider schon 6 Jahre her, daher steht ein erneuter Besuch für uns unbedingt auf dem Programm. Landschaftlich ist die Gegend rund um die ehemalige Grenze einfach malerisch und man kann sie am Besten zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Wasser erkunden.

Hier gibt es weitere Tipps zum Wendland:

Das Wendland in Niedersachsen – Malerische Elbtalauen, Wolfsrudel und Ökoschick im Biohotel Kenners Landlust

Coole Unterkunftsideen im Wendland*:

Ferienhaus Lille Hyggehytte in Altenmedingen
Ferienhaus Wendischer Hof mit Sauna in Wendisch Evern
Biohotel Kenners Landlust in Göhrde

Natürlich gibt es noch zig Ecken in Deutschland, die wenig frequentiert sind und sich mit Sicherheit über mehr Touristen freuen würden. Ich habe hier nur ein paar aufgelistet, die ich auch persönlich kenne. Wenn ihr noch Tipps habt, dann gerne her damit. Ich denke wir sind alle dankbar, wenn wir im Sommer einen entspannten Urlaub verbringen können. Und dafür ist es dringend erforderlich, das wir uns verteilen und nicht alle an den gleichen Ecken knubbeln.

Weitere Ideen für Reisen im eigenen Land findet ihr in meiner Deutschland-Rubrik sowie bei Bloggerkollegen:

Urlaub mit Kindern in Deutschland: die schönsten Reiseziele für Familien von A bis Z

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Werbelinks im Rahmen eines Affiliate-Programms. Alle Links wurden von mir mit Sorgfalt ausgewählt. Wie immer empfehle ich nur Dinge, die ich auch selber nutze. Bestellt Ihr etwas über diese Links, unterstützt Ihr mich mit einer kleinen Provision. Für euch entstehen keine weiteren Kosten.

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Anja 18. Februar 2021 at 21:42

    Hi Nadine, Ostfriesland ist leider sehr überlaufen. Wir fahren seit 2016 hin und haben noch nie so etwas erlebt wie 2020. Es war brechend voll! Greetsiel haben wir uns gespart weil im Radio gewarnt wurde dort hinzufahren. Unsere Siedlung war leider auch komplett überfüllt. Und Jever haben wir auch ausgeklammert, auch weil hier immer der Bär steppt. Norden war auch deutlich voller als sonst, von Norddeich ganz zu schweigen – da wurde ja am Strand gebaut und auch dort war es sehr voll….es ist also in dem Sinne kein entspannter Urlaub abseits von den touristischen Highlights momentan möglich…weil einfach alle denken…da fahr ich mal hin…da ist ja nichts los. Das als Info von mir zu Deinem Beitrag.Liebe Grüße Anja

    • Reply nadine 18. Februar 2021 at 21:47

      Danke für den Hinweis, Anja. Ich hatte es fast befürchtet. Ich war zuletzt im Mai 2019 dort und es war wirklich seehr entspannt. Greetsiel sollte man aber in der Tat fast immer meiden. Da war ich schon mit meinen Eltern als Kind und da war das noch ein verschlafenes Dorf. Dann streichen wir Ostfriesland mal als entspannten Ort für die Sommerferien. Schade! LG, Nadine

    • Reply Stephanie 18. März 2021 at 10:54

      Liebe Anja, für Wolfenbüttel kann ich Dir sagen, dass es 2020 im Sommer nicht überlaufen war. Wir haben aber auch keinen Strand – allenfalls einen Stadtstrand :-). Unsere Region ist einfach nicht auf dem Radar der meisten Urlauber. Wenn Du Richtung Harz guckst, sieht es sicher schon anderes aus, aber davor liegt noch das schöne Harzvorland und das ist ziemlich leer in der Regel.

  • Reply Jenny 19. Februar 2021 at 0:20

    Kennst du schon mal das Vogtland in Sachsen? Erzgebirge, dichte Wälder, stille Seen, das erste deutsche Raumfahrtmuseum und süße Dörfer voller Weihnachtsschnitzereien 😉Ich stelle mir vor, dass es dort im Sommer genauso ruhig zugeht wie im Winter, wenn wir dort normalerweise Urlaub machen. In puncto Corona-Zahlen dürfte es da allerdings ähnlich aussehen wie in Ostsachsen 🙄
    Ach ja: Danke, dass du die Sächsische Schweiz nicht als Geheimtipp verkauft hast – 2020 gab es zwar kaum ausländische Touristen, aber es war trotzdem brechend voll.. Hat sich wohl herumgesprochen, dass es da schön ist!

    LG
    Jenny

    • Reply nadine 19. Februar 2021 at 10:16

      Ich bin bisher nur am Vogtland vorbeigefahren, möchte aber unbedingt mal hin. Wegen der krassen Zahlen würde ich es aber derzeit tatsächlich eher meiden. Wobei ich mich ja schon frage, wie ich mich da anstecken soll, wenn ich mit keinem großartig Kontakt habe. Außer Supermarkt. Und ich glaube die Sächsische Schweiz war wohl nur nach der Wende ein Geheimtipp. 😉 Als ich vor 14 Jahren mal dort war, war es schon brechend voll. Aber Sachsen hat ja noch so viel mehr zu bieten als diese Ecke. GlG nach Dresden!

  • Reply Carolin 27. Februar 2021 at 18:45

    Danke für deine wertvollen Tipps – und Dank Dir steht für uns bei nächster Gelegenheit ein SaarlandTrip auf dem Programm und meine persönliche Bucketlist wurde mit dem Ruhrpott angereichert….Ich bin gespannt, als gebürtige Rheinhessin, ob und wann es Dich als Frau Hibbel mal dahin verschlägt und ich davon lesen darf und wie Du uns Lust auf die „Kleinen“ und „Ungesehenen“ machst…….Danke jedenfalls dafür und bei Reiseplanungen in der Zukunft gehört Dein Blog/’Insta für mich zum handfesten Werkzeug, liebe Grüsse aus der Schweiz

    • Reply nadine 28. Februar 2021 at 12:29

      Oh, wie lieb von Dir, Carolin! Das freut mich wirklich seeehr. Danke! Ja, shame on me…. von Hessen kenne ich noch viel zu wenig. Das muß ich mir wirklich mal vorköpfen. Viele liebe Grüße in die schöne Schweiz, Nadine

  • Reply Ina von Sport, Tours & Travels 28. Februar 2021 at 11:57

    Hi Nadine,

    ich befürchte, alle attraktiven Regionen in Deutschland werden überlaufen sein, wenn ganz Deutschland Urlaub im eigenen Land macht. Besonders schlimm ist es in den Sommerferien. Letztes Jahr Anfang August sind wir bei unserer Weitwanderung vom Chiemsee (total überfüllt) Richtung Adria gewandert. In Österreich und Slowenien wanderten wir durch unzählige wunderschöne, einsame Bergregionen. Sie waren nicht so spektakulär wie der Zellersee, die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, der Millstätter See, Kranska Gora oder der Bohinj See, aber so idyllisch. Deshalb werde ich auch in diesem Jahr keinen Urlaub in Deutschland machen, sondern suche nach weniger bekannten Regionen in den Alpen (Österreich, Italien oder Schweiz).

    Liebe Grüße
    Ina

    • Reply nadine 28. Februar 2021 at 12:35

      Liebe Ina! Ich schätze diesen Sommer wird es noch voller werden, als letzten Sommer. Letztes Jahr sind viele Leute aufgrund der unsicheren Lage ja auch komplett Zuhause geblieben. Dieses Jahr wird es sicher niemanden, der es sich leisten kann, noch halten. So lange eingesperrt zu sein, ist einfach auch zu frustrierend. Daher müssen wir auch auf unbekanntere Orte ausweichen und die gibt es immer noch zu Genüge. Klar, hab ich auch Bock auf Berge oder Meer, aber es würde mir mit Sicherheit nicht gefallen, nur im Endlosstau zu stehen oder mit drölfzigtausend Menschen die gleichen Pfade entlangzulatschen. Dann lieber in ein verschlafenes Kaff. Im Moment kommt mir eh alles, was nicht Zuhause ist, wie die große weite Welt vor. Harhar! GlG, Nadine

    Leave a Reply

    Wichtiger Hinweis, bevor Du einen Kommentar abschicken kannst:

    Wenn Du einen Kommentar abschickst, erklärst Du Dich mit der Speicherung des oben angegebenen Namens und der E-Mailadresse durch diese Website einverstanden. In meiner Datenschutzerklärung erfährst Du mehr dazu.